Montag, 23. Oktober 2006

Gartenarbeit - Gardening


Den Staudenschnitt schiebe ich immer so lange wie es geht vor mir her, aber irgendwann ist es soweit! Die verblühten Astern müssen dann als erste dran glauben, gefolgt von den Pfingstrosen und was sonst noch im Herbst weg muss. Vieles lasse ich auch bis zum Frühjahr stehen, oder schneide es an milden Wintertagen zurück. Der Garten sieht eigentlich immer erst im März so richtig kahl aus, aber dann treiben ja schon bald die ersten Frühblüher wieder durch.


Der Berg ist schon ganz schön groß und es wird Zeit den Häcksler aus dem Schuppen zu holen

Dieses Uraltteil hab ich mal für 10 Euro auf dem Flohmarkt entdeckt, aber es läuft und läuft und.....

Wenn die Tasche voll ist, wird das Schnittgut direkt auf den Beeten verteilt. Flächenkompostierung nennt man das und bis zum Frühjahr ist das meiste davon auch verrottet


Die Belohnung nach getaner Arbeit: Eine Tasse Earl Grey und ein Stück Apfelkuchen. Natürlich mit Sahne, man gönnt sich ja sonst nichts!

Kommentare:

  1. Fleißig warst du :) Ich mag noch gar nicht abräumen. Die Astern lasse ich immer für die Vögel stehen. Mir ist letztes Jahr aufgefallen, dass sich die Stiglitze sehr über die Samenstände freuen. Mal sehen, ob sie dieses Jahr wieder kommen.
    Einen schönen Tag wünsche ich dir. Heute soll es warm werden!

    AntwortenLöschen
  2. Na prima, und ich hab nix abgekriegt von dem schönen Kuchen!
    Du warst fleißig, von daher gönn ich ihn dir! Siehst du, es gibt auch andere Bilder, nämlich die aus dem normalen Leben und nicht immer nur gestellte Fotos. Diese hier sind sehr lebendig!

    Al

    AntwortenLöschen
  3. Na die Belohnung hast Du Dir aber auch verdient Lis und die schönen Wohnen und Garten Magazine auch!

    Hm zu Al's Post muss ich sagen, dass zum Beispiel meine Fotos nie nicht gestellt sind. Es sieht so auch wirklich aus bei mir!

    AntwortenLöschen
  4. Schön kann das Saubermachen sein, gell?
    Ich hab mir vorgenommen diesmal lass ich alles, na fast alles , stehn.
    Bin neugerig wie es dann im Winter ausschaut!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Lis, na du warst ja wirklich in Aktion.
    Prima find ich das mit der 'Flächenkompostierung',ob ich das auch mal probiere?
    Der Kuchen sieht lecker aus, hat den dein bestes Stück wieder gebacken :)
    Ich werde auch vieles bis zum Frühjahr stehen lassen, sonst siehts gar zu kahl aus im Garten.

    AntwortenLöschen
  6. Uih, Lis das mit dem Hechseln ist ja eine interessante Idee, besonders, weil wir ja noch keinen Kompost haben. Aber in diesem Jahr wird das wohl nix mehr, das schaffe ich zeitlich nicht.
    Heute konnte ich zum Glück schon eher Feierabend machen und jetzt freue ich mich auf die Gartenarbeit, bei über 20 °C und Sonne!!!
    P.S.: Kompostierst Du eigentlich auch noch "richtig"?

    AntwortenLöschen
  7. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Anita, ich hab dein doppeltes Posting gelöscht

    Ich habe auch noch einen Thermokomposter und einen offenen aus Holz, die werden beide unterm Jahr "gefüttert". Im Herbst sind dann die Beete eh fast kahl, da kann ich das geschredderte Häckselgut wunderbar drin verteilen.

    AntwortenLöschen
  9. Ich dachte du sollst dich noch ein bisschen schonen Aber ich weis auch das man sich bei diesem wetter nur schwer zurückhalten kann. Einen hechsler wünsch ich mir zu weihnachten mal sehen ob das Christkind willig ist.

    AntwortenLöschen
  10. M m m m m m .
    Looks good!

    AntwortenLöschen
  11. Klasse Fotoreihe! Machst Du Dir für Dich alleine das immer so nett zum Teetrinken ? Das sieht sehr einladend aus.
    Das erste Foto ist aber doch "gestellt", Lis? Ich nehme Dir nicht ganz ab, dass du in solch einem schicken Outfit mit weißem Oberteil Stauden schneidest!
    Die Häckselarbeit haben mir dieses Jahr mein Sohn und mein Mann abgenommen, ebenso den Kompost umzuschichten. Gehäckseltes Material ergibt gemischt mit anderen Garten- und Küchen- abfällen einen wunderbaren Kompost.

    AntwortenLöschen
  12. Sisah, da ist nichts gestellt! Ausserdem hat das Oberteil Flecken die nicht mehr rausgehen, aber die sieht man zum Glück auf dem Foto ja nicht *g*
    Manchmal wenn ich meinen Rappel bekomme, decke ich den Tisch im Esszimmer auch für mich ganz alleine so schön. Ich habe eine Schwäche für schön gedeckte Tische.

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe einen kleine Kompost, nicht für alles. Ich muss Apfelkuchen morgen machen.

    AntwortenLöschen
  14. Über eine Hächsler haben wir auch schon diskutiert. Aber die Walzenhächsler sind doch recht teuer. Bei uns fällt viel dickes Schnittgut (Sonnenblumen) an. Das schaffen die Rotorhächsler wohl nicht
    Aber mir gefällt am besten, das Stück Torte mit Schlagsahne nach der Arbeit.
    LG Wolfgang

    AntwortenLöschen
  15. Sehr fleißig, Lis! Ich möchte auch einen Häcksler, Tee und Apfelkuchen... :))
    Cottage Rose

    AntwortenLöschen