Donnerstag, 19. Juli 2007

Der Topfgarten - The pot garden

Vor kurzem habe ich bei meinem täglichen Giessmarathon einmal meine Töpfe gezählt, bei 100 habe ich aufgehört........
Wenn es nicht all zu heiss ist giesse ich nur einmal am Tag, ansonsten wird eben morgens und abends die Runde gedreht. Dazu sammeln wir Regenwasser, aber wenn dass alle ist muss aus der Leitung gegossen werden. Unser Grundwasserspiegel ist leider sehr tief, da nützt alles bohren nichts!


Da die Blütezeit der Lilien relativ kurz ist, stehen sie bei mir im Topf. Später verschwinden sie dann aus dem Blickfeld und hinterlassen so auch keine Lücken im Beet


Ein altes Krautfass bepflanzt mit Geranien und Männertreu


Oleander bringen einen mediterranen Hauch in den Garten


Ein Teil der Hostas steht hier schneckensicher an der Hauswand


Fächerblume


Dachwurze in einer alten Emailleschüssel


Noch mehr Hostas, ihr wisst ja dass ich einige habe :-)


An denen komme ich im Frühjahr nie vorbei


Fuchsien, auch so eine heimliche Liebe von mir. Wenn nur im Herbst und dann wieder im Frühjahr nicht immer die Schlepperei wäre




Kommentare:

  1. Hallo Lis, das ist ja ne Menge Arbeit, über 1oo Töpfe. Ich fang besser nicht an zu zählen, aber soviele sind es ganz bestimmt nicht - nein ! Oder doch ?
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die Augenweide!

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine Riesenarbeit die du täglich bei heissem Wetter hast. Aber was macht eine Blumenfan nicht alles für seine Lieblinge! Sehr schöne Bilder! Eine Frage, hast du in die Emailschüssel Löcher gebohrt oder stehen die Dachwurze irgendwo geschützt unter Dach?
    Uebrigens, danke für deinen Besuch!
    LG, Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Good grief, you have more than a hundred pots??? I am impressed Lis. ;-) It's a good idea to grow Lilies in pots as they don't look good once they have finished flowering.

    My dad grows a lot of Fuchsien in pots too. There are a lot of gardeners who love this plant to bits!

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön aber 100 Töpfe! ;) Ich habe jetzt keine Hostas in Töpfe, aber vielleicht soll ich probiere, weil wir so viele Schnecken haben. Ich wünche dir einen schönen Wochenende!

    AntwortenLöschen
  6. Wahnsinn. Da machst Du Dir ja echt eine Menge Arbeit! Fahrt Ihr auch mal in den Urlaub oder gibt es keinen Freiwilligen, der diese Aufgabe dann für Dich übernimmt? 100 Töpfe! Unglaublich ;-)

    Schönes Wochenende und liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Lis, ich schließe mich der Frage von Barbara an: Wie ist die Drainage der Hosta-Zinkwanne gelöst, sind da evtl. auch Löcher drin???? Finde die Idee superhübsch und hatte auch schon an so etwas gedacht, scheue mich aber noch ein wenig vorm Bohren....
    Herzliche Grüße
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  8. Barbara, klar sind da Löcher drin, bzw die waren schon vorher da und mussten so erst gar nicht extra gebohrt werden.

    Eva, unser Sohn wohnt im Haus, der muss giesen wenn wir in Urlaub sind. Allerdings gehen wir immer erst im September, da ist es dann nicht mehr ganz so heiss.

    Evelyn, natürlich sind auch in der Zinkwanne Löcher drin. Ohne wäre es sonst irgendwann ein Sumpfbeet :-)

    AntwortenLöschen
  9. Über 100 Töpfe alle Achtung. Ich versuche mir so wenig wie möglich anzuschaffen. Der eine oder andere findet sich aber auch immer wieder, fast von alleine, ein.

    AntwortenLöschen
  10. Aber hallo, da hast du einiges zu tun. Das sieht aber auch alles wirklich gut aus. Trotzdem - hundert wären mir zu viel und unsere Söhne wären zum Gießen sicher nicht zu motivieren.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. EINHUNDERT!!!
    Unglaublich, jetzt weiß ich, wo das Dibbes-Fieber hinführt. Da hast Du auch immer schöne Fotomotive und Löcher in den Beeten kennst Du sicher auch nicht.
    Schönes Wochenende wünscht Dir
    Wurzerl

    AntwortenLöschen
  12. Jaja, wer keine Arbeit hat macht sich welche ;-)
    Aber sag mal, was machst du mit alle denen im Winter? Und besonders mit der Lilie? Die Farbe ist aber auch ganz toll.
    LG *R*

    AntwortenLöschen
  13. Beautiful! You must have loads of different pots and lots of lovely flowers and plants in them. Beautiful photos of them too.

    AntwortenLöschen
  14. Romy, die Fuchsien und die Oleander wandern in den Keller, alles andere ist winterhart und wird nur an die Hauswand gerückt.

    AntwortenLöschen
  15. Und keine Rückenschmerzen?
    Mir reicht es wenn ich 1-2x pro Woche meinen 1300 Liter Gießmarathon hinter mir habe. Zum Glück habe ich überhaupt kein Händchen für Kübelpflanzen - zu trocken oder zu feucht oder sogar beides. So komme ich nicht in Versuchung.
    Aber so ein Kübelgarten ist gerade zu dieser Jahreszeit beneidenswert. Ich würde jetzt auch gern unser Grün durch üppige blühende Kübelpflanzen dekorieren und strukturieren...

    AntwortenLöschen
  16. The fushia (Fuchsien) is lovely! I can't get enough of them. Your blog is a great one to visit.

    AntwortenLöschen
  17. Über 100 Töpfe, das ist schon Einiges! Wie lange bist Du denn da jeden Tag beschäftigt?
    Aber so manche Pflanze kommt im Topf auch viel besser zur Geltung, als wenn sie im Garten ausgepflanzt wäre, da lohnt sich die Arbeit dann doch!
    LG,Monika

    AntwortenLöschen
  18. Oh, das kommt mir bekannt vor! Ich hab mir geschworen, es kommen keine weiteren Töpfe, aber sie vermehren sich auf schier wundersame Weise... Zählen will ich sie lieber nicht.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen