Samstag, 11. August 2007

Bot. Garten Teil 2

Nachdem ich euch im letzten Posting das Steppenbeet und den Bauerngarten gezeigt habe, wird es heute ein bisschen skuriler und auch exotischer. Den dritten und letzten Teil unseres Besuches hebe ich mir für den Winter auf, dann sind nämlich die Gewächshäuser an der Reihe.

Wer einmal einen Besuch hier machen möchte, auf der Internetseite des bot. Gartens kann man sich bestens informieren:




Die Banane steht geschützt im Innenhof des Gartens


Auf zwei schwimmenden Inseln leuchten diese Fliegenfallen in der Sonne


Auf dem Schild rechts unten steht: Bitte nicht berühren! Ob die Fliegen das wohl lesen können? :-))



Das Seerosenbecken



Frösche gibt es hier genug



Ein Schaukasten mit botanischen Kuriositäten



Samenstand einer Paeonie



Leider sind bei den Duftgeranien die kleinen Blüten fast nicht zu sehen



Dieser Brunnen steht im mediterranen Innenhof



Perovskia in leuchtendem violett



Ein ganzes Beet mit Perovskien und Arthemesien, diese Kombination hat mir sehr gut gefallen




Kommentare:

  1. Hallöchen Lis, sieht ja wirklicha aus wie im sonnigen Süden auf den Fotos. Der Paeonien-Samenstand sieht schon sehr exotisch aus. Zum letzten Foto gebe ich Dir Recht. Gefällt mir auch außerordentlich. Wirkt aber sicher nur auf größeren Flächen. Haben wir aber wohl nicht mehr, oder? :o(.
    Schönes Wochenende und lG, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das tut der Seele doch wieder gut
    und die Sonne scheint auch wieder - danke für die schönen Bilder!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Lis, den Frosch hättest Du aber küssen sollen, der schaute richtig enttäuscht. Bei den Steppenbeet-Anpflanzungen ist die Wirkung eigentlich immer besser, wenn weniger Pflanzen auf größerer Fläche stehen, sonst wirken sie schnell unordentlich (wie bei mir,grins). Eine gelungene Pflanzung mit vielen Arten durcheinander habe ich bewußt eigentlich nur bei Beth Chatto gesehen.
    Schönen Sonntag wünscht Dir Wurzerl

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lis,vielen Dank für Deine interessanten und exotischen Bildern. Perovskia und Arthemesien habe ich bisher weder gehört noch gesehen. Wäre eine tolle Sache für einen weitläufigen Garten mit einer gemütlichen Bank zwischendrin.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag - liebe Grüße von marlene

    AntwortenLöschen
  5. Ach ja, die Blauraute. Nach dem 3. Versuch gebe ich es jetzt wirklich auf. Obwohl Deine beiden Fotos vorallem in der Kombination mit graublauen Blättern wieder Sehnsüchte wecken...
    Schönen Sonntag Silke

    AntwortenLöschen
  6. Interessante und abwechslungsreiche Einblicke gibst du mit deinen schönen Fotos. Der Botanische Garten ist wirklich ein längerer Besuch wert.
    Einen guten Wochenstart!
    Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Ich denke, der Besuch in dem Botanischen Garten hat sich wirklich gelohnt. Sehr schön und so abwechslungsreich!
    Das erinnert mich daran, dass ich schon ewig nicht mehr im Frankfurter Palmengarten war....
    LG, Monika

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe einmail Würzburg besucht aber habe leider den botanishen Garten vermisst. Es sieht wirklich schön aus! :) Perovskien und Arthemesien gefällt mir auch.

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schöne Bilder.Perovskia hatte ich mal im Beet zu meiner Heritage,leider hat der kleine Halbstrauch die Umpflanzaktion nicht überstanden.
    Eine schöne Woche wünscht Regina

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Lis, ich liebe botanische Gärten. Nu rbei uns ist immer alles so weit weg. Schöne Eindrücke habe ich bei dir bekommen. Ist der Frosch ein kleiner giftiger Zwerg aus Brasilien?
    LG *R*

    PS: Dein Komm..in meinem Blog, ich sehe es auch so.

    AntwortenLöschen
  11. Na, da bin ich aber schon säähr auf die Gewächshausbilder gespannt. Die Bilder waren bis jetzt echt super. Das der Froch so lange still gehalten hat...bähbäh.
    Freu mich schon auf die Fortsetzung - aber nicht auf den Winter.
    wenn du Lust hast besuch mich doch mal auf meinen Blog, vor allem deshalb weil ich dich für einen Award nominiert habe.
    Ganz liebe Grüße
    Schmusibu und Manu

    AntwortenLöschen
  12. Das sind ja klasse Aufnahmen, Lis, der Besuch hat sich sicherlich absolut gelohnt. Wie schön kann ein Steppenbeet im Hochsommer aussehen, wenn man genügenden Platz zur Verfügung hat, die Kombination Perovskien und Artemisien ist perfekt.
    Und jetzt sehe ich auch mal zur Abwechslung ein vernünftiges Fotos eines fertilen Samenstandes von Paeonia mlkosewitschii. Meine Molly hat zwar auch aufgeplatzte Samenbälger, aber nicht ein einziger schwarzer Samen war darin.
    Ich nehme jedenfalls an, dass es sich bei dem Foto um diese Päonie handelt, obwohl mich die Blätter etwas irritieren.

    AntwortenLöschen
  13. The gardens look like a lovely place to visit! Thanks for sharing the photos.
    Your garden is looking gorgeous this summer Lis. You have some beautiful blooms.
    And I love the kitty pictures :)

    AntwortenLöschen