Montag, 6. August 2007

Botanischer Garten in Würzburg - Botanic garden

Letzten Sonntag besuchte ich wieder mal den bot. Garten in Würzburg wo ich eigentlich eine Führung über die Pflanzen der Indianer mitmachen wollte. Ich dachte dabei mehr an Präriestauden und dergleichen, doch leider war das Thema dann mehr über die Ernährung der Indianer und was sie alles anbauen und früher angebaut haben. Ich hab mit meinen Gartenfreundinnen dann den Vortrag saussen lassen und mit ihnen die Anlage ohne Führung erkundet.

Diese beiden Kunstwerke stehen gleich am Eingang des Gartens


Sieht aus wie Mohn und hat eklig stachelige Samenkapseln


Hier beginnt das Steppenbeet in dem auch Kakteen ausgepflanzt sind


Die Sonnenhüte strahlten an diesem Tag mit der Sonne am Himmel um die Wette


Gräser und Stauden wohin das Auge schaut


Echinaccen dürfen natürlich auch nicht fehlen





Ausgerechnet hier fehlte das Namensschild

Nachtrag: Es ist eine 'Agastache barberi tutti-frutti pink hyssop'


Der Bauerngarten mit seinen buchsgesäumten Beeten


Von Gemüse über Stauden und einjährigen Blumen ist hier alles vorhanden


Blickpunkt ist ein Rondell mit einer Rose und Stauden


Leider stand an dieser herrlichen Rose kein Name dran, oder ich hab ihn nicht gefunden
Fortsetzung folgt

Kommentare:

  1. Sieht klasse aus, Lis. Immerhin eine Entschädigung dafür, dass ich nicht wegkonnte.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Das ist doch eine prima Anregung, Würzburg, nicht gerade um die Ecke, aber machbar. Und Deine schönen Fotos machen auf jeden Fall Lust, dort einmal vorbeizuschauen.
    LG Wurzerl

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht da ja richtig schön aus. Ein guter Ersatz für die Führung.
    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  4. Botanische Gärten bieten immer wieder Neues und Unbekanntes! Freue mich auf die Fortsetzung!
    LG, Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Hello Lis,
    You do not need to appologise, because your English is really very good. I'm sorry I can only speak one language.

    I think this "Echinaccen " means Echinacea . . . in any language it is lovely.
    Like YOU.

    ~Becky

    AntwortenLöschen
  6. Die Ernährung der Indianer hätte mich wahrscheinlich auch nicht vom Hocker gerissen. Schöne Bilder hast du mitgebracht aber ich erwarte auch nichts anderes von dir. Dein Blog wird immer besser.

    AntwortenLöschen
  7. Hm, das hätte mich nun sehr interessiert etwas über die Ernährung der (noramerikanischen?) Indianer zu erfahren, solche Führungen werden leider im BoGA Berlin nicht angeboten, oder mir ist es noch nicht aufgefallen.
    Die Anlage solcher Steppengärten scheinen große Mode in BoGas zu sein, den in Hannover habe ich mir letztes Jahr angesehen und war begeistert und auch Deine gezeigten Bilder gefallen mir sehr gut, aber Würzburg ist ein wenig zu weit.
    Die unbenamste Pflanze scheint mir eine Agastache zu sein, schööön.

    AntwortenLöschen
  8. Du bist aber auch immer viel unterwegs und besuchst so schöne Gärten, interessante Kurse und Läden, wo es so tolle Sachen zu kaufen gibt.
    Ich denke, Ihr habt gut daran getan, den Vortrag saußen zu lassen um Euch den schönen Park anzusehen.
    LG, Monika

    AntwortenLöschen
  9. Hat sich aber gelohnt, Euer Ausflug. Ich mag solche Bauerngärten sehr. Und die Große Fläche mit dem bunten Durcheinander gefällt mir auch. Aber was die Indiander so gegessen haben, wäre doch auch interessant gewesen. Es gab bestimmt auch leckere Rezepte, wie z. B. Schlangenragout oder weich gerittenes Rindfleisch etc. *grrr*
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Herrliche Bilder von einem tollen Ausflug! Diese Rose ist ja einfach ein Traum - duftet sie eigentlich auch?
    Und diese Bauerngärten finde so wunderbar - sie sehen aus, wie von der natur gemalt, oder?
    Ich hoffe, liebe Lis, Du hast nichts dagegen, dass ich Dich mit meinem Blog verlinkt hab?!
    Ich wünsch Dir einen schönen Abend - liebe Grüße von Marlene

    AntwortenLöschen
  11. Great artwork, that lion looks great and so does that palm tree. I wouldn't mind having either of those (or both) in my garden.

    It's very irritating when you see a wonderful plant and there's no name tag. Grrrr!

    I like the botanical garden in Würzburg, it is very pretty!

    AntwortenLöschen
  12. Danke für die Sonnenbilder, kann ich heute grad besonders gut gebrauchen!

    AntwortenLöschen
  13. Oh, ich hoffe, meine Echinaceen werden auch mal so üppig! Am besten gefällt mir der Bauerngarten, das ist ja eine interessante Form!

    Lis, ich warte jetzt also ungedudig darauß, daß Du Deine Gieskannen in Szene setzt und Bilder davon zeigst!

    AntwortenLöschen
  14. Anita, dazu müsste erst mal der Dauerregen aufhören!

    AntwortenLöschen