Sonntag, 23. September 2007

Mein neues Septemberbeet - My new September bed

Heute möchte ich euch mein neues Beet zeigen das ich in den letzten Wochen angelegt habe. Ein Großteil des alten Beetes nahmen Herbstanemonen ein, die wucherten aber mit der Zeit alles zu und wurden deshalb gnadenlos entfernt. Leider ist das Beet noch von den Wurzeln eines Baumes und eines Wacholders durchzogen und fast bei jedem Spatenstich den ich gemacht habe, bin ich auf eine Wurzel gestoßen. Es war ein Kampf mit Spitzhacke, Säge, Astschneider und vor allem mit den Resten der Anemonen, aber ich habe es geschafft! Da ich es im September angepflanzt habe und vor allem Herbststauden drin stehen, nenne ich es nun mein Septemberbeet.


Ich liebe Astern über alles, Sigrun/Al nannte mich deshalb auch schon die "Asternqueen" :-))


Noch sieht es ein bisschen dürftig aus, aber in ein oder zwei Jahren wird es zugewachsen sein


Astern und Gräser spielen hier nun die Hauptrolle......


.......aber natürlich dürfen auch Rosen nicht fehlen. Hier ist es die Eden Rose mit Pfeifengras/Molinia


Stipa tenuissima, davon habe ich gleich drei Stück gepflanzt


Die Stäbe mit den Herzen stören jetzt gewaltig, ich werde wohl einen anderen Platz für sie suchen müssen.


In einer schattigen Ecke steht die Hosta undulata univitata mit einem Sandstein zum anlehnen


Vor kurzem hat der beste Ehemann von allen aus einem Eisencontainer ein Teil von einem Bettgestell herausgezogen. Es war schwarz lackiert mit goldenen Rosetten, grauenhaft! Zu Hause hat er es dann abgeschliffen und nun wartet es darauf Rost ansetzen zu dürfen. Vielleicht lasse ich eines Tages eine Clematis daran hochranken, das wäre bestimmt ein schöner Verwendungszweck, oder?


Jetzt hab ich es erst mal hier zwischengeparkt, der entgültige Platz muss erst noch gefunden werden. Ich glaube ich weiß auch schon wo es landet, na? :-)


Kommentare:

  1. Das neue Beet wird bestimmt schön.
    Gräser und Astern sind eine gelungene Kombination. Auch ich liebe Astern. Muß jedoch unbedingt nach niedrigen Ausschau halten. Die hohen fallen halt immer den Hügel runter. Und dieses Jahr ist es ganz schlimm, da ich vergessen habe, im Sommer rechtzeitig zu stutzen.
    Ein Lob an deinen Mann, ist ja toll wenn er aus Liebe den Container plündert.
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  2. Schö wie immer - großes Lob an den/die Gärtner!

    AntwortenLöschen
  3. Herrliche Kombination von Pflanzen und dann noch das Bettgestell vom Wegesrand! Dein Beet wird bestimmt wunderschön und wenn jetzt ab und an trotzdem noch eine Herbstanemone dazwischen hochkommt, würde ich sie ruhig drin lassen - sie braucht ja doch einige Jahre...
    Schade, dass mein erster Versuch im Vorgarten mit Gräsern gescheitert ist. Dein Beet macht wirklich Lust darauf!
    Liebe Grüße Silke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lis! Dein neues Beet sieht schön aus. Ich habe dieses Wochenende viel im Garten gearbeitet und z.B. ein Beet ausgeweitet. Glücklicherweise, war es bei mir kein Kampf! ;) Ich liebe wirklich den Teil vom Bettgestell. Leider habe ich gar kein Astern. Vielleicht kannst du einige empfehlen!?

    LG. Karin

    AntwortenLöschen
  5. Toll wird dein neues Herbstbeet. Und das Bettgestell, bzw. die neue Gartenabtrennung ist originell. Wie wird das im Beet befestigt ohne dass es umkippt??
    Mit Astern bin ich nicht sehr vertraut, habe erst vier verschiedene Farben und alles sind hohe Stauden, die diesen Herbst geteilt werden sollten. Die kleinen Sorten wurden mir jeweils schon im Sommer von den Schnecken verspeist!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Lis!
    Dein neues Beet ist schön geworden. Ich kann mir schon lebhaft vorstellen, wie das nächstes Jahr aussehen wird. Astern mag ich auch sehr gerne, aber meine Glattblattastern sind leider sehr vom Mehltau befallen. Deshalb möchte ich sie im Frühling gegen Raublattastern austauschen. Stimmt es, dass die resistenter gegen Mehltau sind?

    Die Idee mit dem Bettgestell ist übrigens genial!

    Liebe Grüße und eine schöne Woche!
    Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Man sieht, wieviel Arbeit ihr hattet. Bei uns war's ja die letzten Wochenenden recht heftig, was Gartenarbeit betraf. Das Beet wird bestimmt schön. Astern mag ich auch gern und hab so einige im Garten. lg, Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Ganz große Klasse, Lis, gefällt mir, so manches dieser schönen Gräser muß ich mir verkneifen, da nicht über den Winter zu kriegen, aber man kann nicht alles haben, aber in tollen Blogs,wie Deinem alles anschauen.
    Lieber Gruß vom Wurzerl

    AntwortenLöschen
  9. Your new bed is looking good already. Next year you won't be able to see the earth between the plants anymore.

    Like you I love Asters!!! They are great and flower for such a loooooong time too.

    Great idea to use the old bedstead as a climbing rack for one of your clematis.

    AntwortenLöschen
  10. Dein neues Beet gefällt mir sehr gut. Ich kann mir schon vorstellen wie hübsch es nächstes Jahr sein wird.
    Warum ziehe ich eigentlich nie solche schönen Dekorationen aus irgendwelchen Containern?

    AntwortenLöschen
  11. Dein neues Beet wird sich bestimmt toll entwickeln. Es sieht ja jetzt schon sehr ansprechend aus! Ich bewundere, wieviele der Bloggerinnen jetzt im Herbst noch Beete umkrempeln oder neu anlegen - zu solchen "Großtaten" kann ich mich nur im Frühling hinreissen lassen. Im Herbst werde ich zunehmend "gartenfauler".
    Mit Astern an allen Ecken und Enden kann ich auch aufwarten - aber mit Gräsern ist unser Garten noch dürftig bestückt. Auf das Stipa tenuissima habe ich auch schon einige Augen geworfen, vielleicht hol ich mir doch ein, zwei jetzt im Herbst schnell noch in den Garten.
    Das Kopfteil vom Bett ist ja ein toller Fund! Mir läuft sowas nie über den Weg...
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde, Dein Beet sieht schon sehr schön aus. Und Astern mag ich auch sehr gerne, nur nicht, wenn sie zu hoch werden. Leider sind meine Ausgepflanzten immer ziemlich hoch geworden. Aber eine frage habe ich doch noch. Was wächst im restlichen Jahr in dem Beet? Sieht es dann nicht etwas kahl aus?
    Das Gestell als Rankgerüst finde ich klasse.
    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  13. Auch das neue September-Beet ist Dir wieder rundum gelungen. So richtig werden wir es dann ja nächstes und übernächstes Jahr sehen.

    Klasse das alte Bettgestell. Ich spinxe auf der Müllkippe auch immer nach solchen Sachen. Aber GG hält mich dann immer zurück mit den Worten: Wir wollen doch hier was hinbringen und nicht wegholen.

    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  14. Hello,
    You have a beautiful blog, a beautiful garden full of beautiful flowers, the asters are gorgeous, and I love the gate!

    Have a great day!
    Cat

    AntwortenLöschen
  15. Da warst du aber ganz schön fleissig! Schön ist Dein Beet geworden.
    Die Probleme mit dem durchwurzelten Boden kann ich gut nachvollziehen, so ist unserer g a n z e r Garten!:(
    Das Bettgestell ist ja klasse - Du hast anscheinend auch einen Ehemann, der so ziemlich alles kann im handwerklichen Bereich, oder?

    LG, Monika

    AntwortenLöschen
  16. Margrit, da sind nicht nur Astern und Gräser drin, nein auch Tulpen, Geraniümer, Hemerocallis, Heuchera, Astrantien, Phlox, Katzenminze und natürlich Rosen. Ich denke das reicht um das Beet in jeder Jahreszeit gut aussehen zu lassen.

    AntwortenLöschen
  17. Karin, an Astern kann ich dir die niederen Dumosus Sorten ans Herz legen. Die Sort 'Kristina' in weiss z.B. blüht sehr schön. Auch die A. novae-angliae 'Purple Dome' ist ein echter Hingucker. Die meisten Sorten die ich habe sind allerdings leider namenlos, aber damit kann ich leben :-)

    AntwortenLöschen
  18. Sebtember ist schön, gut Bettgestell du hast.

    AntwortenLöschen