Dienstag, 16. Oktober 2007

Hermannshof in Weinheim

Heute möchte ich euch zu einem Bummel durch den Hermannshof in Weinheim/Bergstraße einladen. Vor einigen Jahren war schon mal dort, damals war allerdings Sommer und ich hatte meinen Foto zu Hause vergessen. Aber gerade jetzt im Herbst läuft dieser Staudengarten eh erst zu seiner Höchstform auf. Besonders die Beete mit den Präriestauden sind eine Augenweide, allerdings waren sie bei meinem Besuch schon ziemlich verblüht und daher nicht mehr so fotogen. Was noch blühte waren in erster Linie Astern und natürlich Gräser in allen Variationen. Was soll ich noch lange schreiben, schaut es euch doch am besten selber an.

Die meisten Stauden sind mit Schildern versehen, aber was nützt es wenn ich die Namen an der nächsten Wegbiegung schon wieder vergessen habe. Manches sieht auch sehr exotisch aus, so z. B. dieser Strauch von dem ich natürlich auch nicht mehr weiss wie er heisst


Das sind Astern, die kenne ich :-))


Cimicifuga, oder ????????


Sedum und Gräser, wunderschön anzusehen


Eine Anemone, wenn die Dinger doch nicht nur so wuchern würden.......


Die gemischten Rabatten sind, bzw. waren eine Augenweide


Sonnenblume in zartgelb


Leider meinte es die Sonne fast ein bisschen zu gut mit uns und manche Fotos sind somit ein bisschen überbelichtet


Ganz in weiss.........


Große Rasenflächen begrenzen sie Staudenbeete, das Auge muss sich zwischendurch ja auch mal erholen


Noch so ein exotisch wirkender Strauch


Gräser ohne Ende........


........einzeln fotografiert......


...... und hier in Kombiantion mit Stauden


Das hier dürfte Pennisetum sein


Von diesem Gras waren wir alle ganz fasziniert und ausgerechnet hier fehlte das Namensschild

Irgendwann fahre ich mal wieder dort hin, dann aber im Sommer und natürlich nicht ohne meine Kamera





Kommentare:

  1. Falls Weinheim auch in Baden-Württemberg liegt (muss mal nachschauen) dann möchte ich diesen interessanten Garten auch mal besuchen. Vielen Dank für diese Tour. Gärten im Herbst, besonders wenn es sich um Staudengärten handelt, haven oft einen ganz besonderen, fast morbiden Charme.a
    Eine sonnige Woche,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. This is a very beautiful garden. I love all the grasses. Especially the last one.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Lis, leider habe ich heute keiner Übersetzung gemacht. Es ist noch nicht so kalt bei uns (das Foto ist vom letzten Jahr). Wir haben jede Dienstag ein Thema und heute ist es (ung.) 'Verhinderung' und ich habe geschrieben vielleicht hindert der Frost der Garten!?

    Ich war voriges Jahr in die Nähe von Weinheim (anfangs Oktober). Gerade jetzt sieht es wunderschön aus!

    LG Karin

    AntwortenLöschen
  4. Als absoluter Gräserfan liebe ich diesen Post von Dir. Wahnsinn, die vielen Kombinationen mit den Stauden, besonders den Astern. Gefällt mir unheimlich gut. Beneidenswert tolle Ausflüge, die Du machst.
    Das letzte rote Gras sieht fast wie eine Art "Edel-Hafer" aus.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Graeser lassen sich anscheinend mit allem gern kombinieren. Am besten gefaellt mir aber die Kombination mit dem Sedum.
    LG, Bek

    AntwortenLöschen
  6. Leider zeigt es mir heute nicht alle Bilder an. Die die ich sehen kann, wenigstens zur hälfte, sind sehr interessant. Sedum und gras habe ich in NL ja auch gesehen, passt ausgesprochen gut.

    AntwortenLöschen
  7. Pennisetum im Gegenlicht! Traumhaft, gibt es überhaupt eine fotogenere Pflanze. Hoffentlich sieht Gisela diesen Post, Astern und Gräser, da jubelt ihr Herz mindestens so wie meines! Der Garten hat sicher auch einen Wintergarten angeschlossen für den Korallenstrauch, nehme ich an? Ist der Garten öffentlich zugänglich, oder in Terminabsprache mit den Besitzern?
    Lieber Gruß vom Wurzerl

    AntwortenLöschen
  8. Wurzerl, ich hab jetzt einen Link zum Hermannshof gelegt, da erfährt man alles über Öffnungszeiten usw.....

    AntwortenLöschen
  9. Deine Bilder tun einfach der Seele gut!

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschöne Bilder Lis.Welch ein herrlicher Ausflug.
    Von wegen Namen vergessen, wie wäre es, wenn du die Namensschilder dazu auch gleich fotografierst?

    Und was zuviel Sonne angeht, habe ich für mich einen Trick entdeckt. Ich fotografiere dann mit Blitz.

    LG *R*

    AntwortenLöschen
  11. Warum kann ich die meisten deine bilder immer noch nicht sehen?

    AntwortenLöschen
  12. Susanna, das ist schon seltsam, ich habe sie hochgeladen wie immer! Bei mir sind sie alle da und die anderen sehen sie ja auch. Schon komisch!

    AntwortenLöschen
  13. Boah, das Asternbeet ist ja traumhaft! Die Gräser-Sedum-Kombination auch.
    Ich fotografiere in solchen Gärten immer gleich das Schildchen mit, wenn mir eine Pflanze besonders gefällt, sonst ärgere ich mich auch immer über mein Gedächtni...
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  14. Uih Lis, wo Du überall gewesen bist!!! ;-))) Aber Lis, schimpf doch bitte nicht immer über diese wundervollen Anemonen! Was würde ich dafür geben, davon ganz viele zu haben!

    Ich hoffe, Du hattest ein paar tolle Tage mit Deinem Besuch... ;-)))

    Stell Dir vor, meine Nähpause ist vorüber und ich sprühe nur so über vor lauter Ideen und weiss gar nicht, wo ich beginnen soll!!!! Das erste "Projekt" ist auch schon fertig (nein, kein Herz!!!)....

    Liebe Grüße,
    Anita

    AntwortenLöschen
  15. Das Gras ohne Namen hätte ich auch gerne, auch ich habe es fotografiert. Meine Herbstanemonen dezimiere ich gewaltig, Anita kann ja kommen, sich welche abholen! :-)

    Al

    AntwortenLöschen
  16. hallo Lis, der Garten ist wunderschön. Mir gefällt auch die Kombi Gräser und Sedum am besten. Ich hab jetzt für den Garten hier die ersten gekauft und hoffe, sie überleben den Winter. :-) LG Andrea

    AntwortenLöschen
  17. Ooooo, hier ist aber ein wunderschöner Blog. Ich werde mich hier mal genauer umsehen und öfter mal vorbeikommen (wenn ich darf)

    Liebe Grüße von der NaturElla

    AntwortenLöschen