Dienstag, 31. Juli 2007

Elli's Garten - Elli's garden

Letzte Woche besuchte ich meine Gartenfreundin Elli die ich im Frühjahr bei einem Rosenseminar kennengelernt hatte. Sie wohnt direkt an der romantischen Strasse im Taubertal, vermietet dort Ferienwohnungen und kümmert sich nebenher noch um den "Romschlösslegarten" in Creglingen. Dazu gibt sie noch Kurse und Seminare über Rosen und wie und wozu man sie in der Küche verwenden kann. Alles in allem ist sie eine sehr beschäftigte Frau die schon des öfteren im Fernsehen zu sehen war und demnächst auch wieder dort zu sehen ist. Sei es jetzt in Sachen Rosen, oder vor ein paar Jahren als ihr Hund sage und schreibe 14 Welpen geworfen hatte!

Wer jetzt neugierig geworden ist, hier erfährt man noch mehr:




Sweet Juliet



Am Hang vor dem Haus plätschert ein Sprudelstein zur Begrüßung



Ich mußte erst man genauer hinschauen um zu sehen wie viele Kätzchen da auf dem Stuhl lagen. Auflösung, es sind drei!



Die Rosen sind zum Teil erst im Herbst gepflanzt worden und werden in ein paar Jahren im Hang wohl den Ton angeben



Blick von der Strasse hoch zum Haus



Der Hang davor ist abwechslungsreich mit Stauden und natürlich mit Rosen bepflanzt




Die Pumpe steht wohl nur zur Dekoration dort


Oben ist der Garten dann ziemlich eben und auch hier stehen jede Menge Rosen




So eine große Kräuterspirale hatte ich vorher noch nie gesehen



Hinter den Pflanzen versteckt sich ein kleiner Teich




Von oben hat man diesen herrlichen Ausblick auf die "Romantische Strasse"



Alles in allem kann man sich hier pudel- bzw. Golden Retriever wohlfühlen

Mittwoch, 25. Juli 2007

Letzte Tage im Juli - Last days in July

Das Wetter fährt weiterhin Achterbahn, mal Sonne, mal Regen und das in ständigem Wechsel Das Unkraut freut sich jedoch und wächst wie bekloppt! Zum Glück sind wir hier von Unwettern noch verschont geblieben und ich hoffe dass das auch so bleibt. Manchmal hab ich das Gefühl der Herbst stünde schon vor der Türe, dabei haben wir doch erst Juli!

Phlox und Rosen, farblich aufeinander abgestimmt


Cl. Vanessa, ein Dauerblüher bis zum Herbst


Eigentlich nicht so ganz meine Farbe, aber was soll's


Kater Leo, immer ein bisschen ängstlich



Dieses Wucherteil fliegt im Herbst raus. Mit den Wurzelresten werde ich aber noch eine Zeit lang zu kämpfen haben


Gaura lindheimerii



Die Dahlien stehen bei mir im Gemüsegarten, in den anderen Beeten hätte ich gar keinen Platz für sie


Donnerstag, 19. Juli 2007

Der Topfgarten - The pot garden

Vor kurzem habe ich bei meinem täglichen Giessmarathon einmal meine Töpfe gezählt, bei 100 habe ich aufgehört........
Wenn es nicht all zu heiss ist giesse ich nur einmal am Tag, ansonsten wird eben morgens und abends die Runde gedreht. Dazu sammeln wir Regenwasser, aber wenn dass alle ist muss aus der Leitung gegossen werden. Unser Grundwasserspiegel ist leider sehr tief, da nützt alles bohren nichts!


Da die Blütezeit der Lilien relativ kurz ist, stehen sie bei mir im Topf. Später verschwinden sie dann aus dem Blickfeld und hinterlassen so auch keine Lücken im Beet


Ein altes Krautfass bepflanzt mit Geranien und Männertreu


Oleander bringen einen mediterranen Hauch in den Garten


Ein Teil der Hostas steht hier schneckensicher an der Hauswand


Fächerblume


Dachwurze in einer alten Emailleschüssel


Noch mehr Hostas, ihr wisst ja dass ich einige habe :-)


An denen komme ich im Frühjahr nie vorbei


Fuchsien, auch so eine heimliche Liebe von mir. Wenn nur im Herbst und dann wieder im Frühjahr nicht immer die Schlepperei wäre




Samstag, 14. Juli 2007

Phlox und mehr - Phlox and more

Pünktlich zum Wochenende ist der Sommer wieder da und der viele Regen der letzten Wochen hat dafür gesorgt dass die Stauden üppigst gewachsen sind. Der ganze Garten duftet jetzt nach Phlox und ich würde am liebsten ständig meine Nase reinhalten. Die Zeit der Taglilien neigt sich nun schon langsam dem Ende entgegen, doch einige Rosen beginnen schon wieder mit ihrer zweiten Blüte. Jetzt ist aber erst mal Phloxzeit und einige davon möchte ich euch heute zeigen.

Die meisten sind rosa oder pink, also genau meine Lieblingsfarben




Think pink


Pink mit weißer Mitte


Ganz in weiß



Wenn die alle reif werden, gibt es Tomaten bis zum abwinken


Da wir leider keine echten Eidechsen haben, liegt jetzt halt eine aus Eisen in der Sonne


Stockrosen am Gartenzaun, ich finde da passen sie auch am besten hin


Diese weiße Hortensie ist ein Frustkauf von letzter Woche, da musste ich mir bei dem miesen Wetter einfach mal was Gutes tun


Hosta Striptease, eine meiner Lieblingshostas und sogar noch ohne Schneckenlöcher


Monarda






Montag, 9. Juli 2007

Was blüht nun? - What's blooming now?

Willkommen im Juligarten.
Ja, was blüht denn nun? In erster Linie sind es die Hemerocallis ohne die der Garten im Moment ein wenig kahl wäre. Dann kommt der Phlox mit seinem herrlichen Duft. Die Hostas blühen und in den Kübeln warten schon die Fuchsien auf ihren großen Auftritt. Dann sind da noch Geranium in verschiedenen Sorten, Hortensien und manche Rosen haben auch schon wieder ihre zweite Blüten geöffnet. Wenn nur das Wetter etwas besser wäre, dann könnte man das alles auch viel mehr genießen!



Hereinspaziert









Hängefuchsie, mal sehen ob ich sie über den Winter bringe



Diese Hemerocallis habe ich geschenkt bekommen, es ist ein Sämling und daher leider namenlos






Wie sagte doch einst Karl Förster? Ein Garten ohne Phlox ist ein Irrtum, recht hat er!



Bei dem vielen Regen den wir im Moment haben, fühlen sich sogar die Astilben bei mir wohl. Es ist die einzige Sorte die ich noch habe, die anderen hab ich alle verschenkt, hier ist es ihnen zu trocken



Der Steintrog am Geräteschuppen



Mountain violett



Die Blüte der Minihosta Blue Mouse Ears






Die Staudenwicke leite ich immer in den Flieder, ich glaube das gefällt den beiden :-)



Astrantia Major, versamt sich mehr als mir lieb ist