Dienstag, 30. Oktober 2007

Blühendes Barock zum dritten :-))

Seid ihr ausgeruht? Ja? Na dann kann der Rundgang ja weitergehen!
Wir hatten an diesem Tag auch Glück mit dem Wetter, denn als wir morgens daheim losfuhren regnete es noch. Petrus hatte jedoch ein Einsehen mit uns und so konnte der Schirm für den Rest des Tages geschloßen bleiben.


Das Gelände ist so groß und wir haben wahrscheinlich gar nicht alles gesehen


Idylle am See, für mich war das die schönste Ecke im Park
Wenn man genau hinschaut, sieht man auf dem Boot eine kleine graue Gestalt. Was das ist, sieht man im nächsten Foto



Erst dachte ich dass er ausgestopft wäre, aber er war tatsächlich echt



Stauden am Seeufer



Hier hätte ich Stunden zubringen können



Kakteen im Schwobeländle! Heidenei! :-o



Das Weinberghaus, oder hieß es anders? Wenn man oben auf die Überschrift klickt, kommt man auf die HP und kann dort alles nachlesen



Auch eine kleine japanische Ecke darf nicht fehlen



Der Rapunzelturm am Rande des Märchengartens



Mit diesem Foto verabschiedet sich das blühende Barock zunächst von euch, aber irgendwann zeige ich dann noch die Fotos der Orchideen und Bromelien. Also, man sieht sich! :-)






Montag, 29. Oktober 2007

Test

Da einige meiner Blogbesucher in letzter Zeit statt Fotos nur rote Kreuzchen sahen, habe ich die zwei als Test mal mit Picasa hochgeladen. Susanna, siehst du sie ?
Ups, jetzt habe ich selber nur Kreuzchen gesehen und die "unsichtbaren" Fotos daher wieder gelöscht. Keine Ahnung an was das liegt!

Donnerstag, 25. Oktober 2007

Blühendes Barock in Ludwigsburg

Kürzlich war ich doch im "Blühenden Barock" in Ludwigsburg und hatte euch ja schon die Fotos von der Kürbisausstellung gezeigt. Der Park hat aber noch viel mehr zu bieten und ist immer eine Reise wert. Ich war vor vielen Jahren schon mal dort, aber in der Zwischenzeit hatte sich eine Menge geändert und ich erkannte fast nichts wieder. Eigentlich schade, denn so weit weg von uns ist Ludwigsburg gar nicht und ich habe mir fest vergenommen bald wieder mal hinzufahren.



So stellt man sich einen Barockgarten vor. Beete in denen bunte Sommerblumen blühen, umrahmt von kunstvoll geschnittenen Buchsornamenten



Hier blühen fast nur einjährige Blumen, bei der Bepflanzung der Beete müssen ja ganze Heerscharen von Gärtnern beschäftigt sein


Blick von oben auf das Kunstwerk



Hier der Kontrast zum formalen Garten, mir gefällt dieser Teil des Parks viel besser



Astern und Rosen, schließlich war es auch schon September



Das dürften die letzten Blüten der Rosen gewesen sein



Auch exotische Gewächse gedeihen hier prächtig



Die Mandarinenten sehen aus wie gemalt, oder?




Die Parade der Engelstrompeten begrüßt die Besucher gleich am Eingang des Parks



Den kleinen Bauerngarten habe ich schon oft im TV in der Sendung "Grünzeug" bewundert. Sie wird nämlich hier gedreht und ich lasse mir keine Folge entgehen



Mit dieser Dahlienpracht beende ich den Rundgang und gönne euch eine kleine Verschnaufpause. Wenn ihr wollt, geht es im nächsten Post weiter. Es gibt ja noch soooo viel zu sehen






Samstag, 20. Oktober 2007

Herbstimpressionen - Autumn impressions

Der Herbst ist da! Bis vor kurzem konnten wir uns ja auch über das Wetter noch nicht beklagen, aber jetzt ist es erst mal vorbei mit dem goldenen Oktober. Einerseits liebe ich diese Jahreszeit, auf der anderen Seite bin ich aber auch nicht böse daüber mal ein paar Monate gartenlos zu sein. Die folgenden Fotos sollen jedoch eine Hommage an den Herbst sein, denn das hat er schließlich auch verdient!


Eigentlich hat diese Chrysantheme nicht so ganz meine Farbe, aber bei trübem Wetter leuchtet sie halt so schön


Hier könnte man fast meinen dass es schon wieder Frühling wäre



Felsenmispel


Obwohl ich kein Fan von Gelb bin, im Herbst komme ich nicht drum herum


Auch bei den Hostas dominiert jetzt Gelb


Eisenhut/Aconithum mit Hortensie "Annabelle"


Die meisten Clematis sind nun verblüht, aber ihre Samenstände sind eine Augenweide


Da jetzt Frost angesagt ist, sind die Cosmeen leider nun schon gehäckselt


Eine verspätete Lichtnelke mit dem Laub eines Duftschneeballs


Astrantia major


Die Liriope/Lilientraube passt sehr gut zwischen die Hostas


Meine "Madame", endlich hat sie ein bisschen Patina angesetzt


Die neue Herbstdeko, noch ein bisschen dürftig, aber das wird schon noch!





Dienstag, 16. Oktober 2007

Hermannshof in Weinheim

Heute möchte ich euch zu einem Bummel durch den Hermannshof in Weinheim/Bergstraße einladen. Vor einigen Jahren war schon mal dort, damals war allerdings Sommer und ich hatte meinen Foto zu Hause vergessen. Aber gerade jetzt im Herbst läuft dieser Staudengarten eh erst zu seiner Höchstform auf. Besonders die Beete mit den Präriestauden sind eine Augenweide, allerdings waren sie bei meinem Besuch schon ziemlich verblüht und daher nicht mehr so fotogen. Was noch blühte waren in erster Linie Astern und natürlich Gräser in allen Variationen. Was soll ich noch lange schreiben, schaut es euch doch am besten selber an.

Die meisten Stauden sind mit Schildern versehen, aber was nützt es wenn ich die Namen an der nächsten Wegbiegung schon wieder vergessen habe. Manches sieht auch sehr exotisch aus, so z. B. dieser Strauch von dem ich natürlich auch nicht mehr weiss wie er heisst


Das sind Astern, die kenne ich :-))


Cimicifuga, oder ????????


Sedum und Gräser, wunderschön anzusehen


Eine Anemone, wenn die Dinger doch nicht nur so wuchern würden.......


Die gemischten Rabatten sind, bzw. waren eine Augenweide


Sonnenblume in zartgelb


Leider meinte es die Sonne fast ein bisschen zu gut mit uns und manche Fotos sind somit ein bisschen überbelichtet


Ganz in weiss.........


Große Rasenflächen begrenzen sie Staudenbeete, das Auge muss sich zwischendurch ja auch mal erholen


Noch so ein exotisch wirkender Strauch


Gräser ohne Ende........


........einzeln fotografiert......


...... und hier in Kombiantion mit Stauden


Das hier dürfte Pennisetum sein


Von diesem Gras waren wir alle ganz fasziniert und ausgerechnet hier fehlte das Namensschild

Irgendwann fahre ich mal wieder dort hin, dann aber im Sommer und natürlich nicht ohne meine Kamera