Dienstag, 8. Juli 2008

Urlaubsimpressionen aus Santorini-Griechenland

Es ist soweit, ich kann euch endlich wieder Fotos zeigen!
Ich hatte mir überlegt mit welchen ich denn nun anfangen werde und da dachte ich mir, die von unserem letzten Urlaub wären doch nicht schlecht, oder?

Wir waren ja Ende Mai vierzehn Tage auf Santorini in Griechenland und wer noch nicht dort war, hat echt was verpasst! Das Wetter war traumhaft, doch an manchen Tagen wehte ein recht frisches Lüftchen und im Schatten war es schon fast wieder zu kühl. Leider ist dort vom ursprünglichen Griechenland nicht mehr viel übrig geblieben, die Touristen haben die Insel total in Beschlag genommen und man hört mehr englische als griechischeWorte


Was wäre der Süden ohne Oleander? Obwohl es noch früh im Jahr war, standen sie schon in voller Blüte. Wenn ich da an meine denke!!!! Ich glaube ich sollte denen mal ein Foto zeigen wie sie aussehen sollen, lol!

Das war "unser" Strand. Schwarzer Sand, auf dem man besser nicht ohne Schuhe läuft

Und das ist der Pool an unserem Hotel und fast genau so ist ein Foto im Reisekatalog abgebildet



Natürlich haben wir auch Ausflüge über die Insel gemacht und die weißen Dörfer am Kraterrand besucht



Riesige Schiffe liegen hier ständig vor Anker und um an Land zu kommen muss man erst mal ausgebootet werden


Auf Santorini gibt es fast keine Bäume und das bisschen Grün das man hier sieht sind Weinreben


Wie Vogelnester kleben die Häuser am Abhang, ich hätte ein bisschen Angst dort zu leben


Wehe dem der hier laute oder unangenehme Nachbarn hat



Der ehemalige Vulkankrater. Das Meer ist an dieser Stelle 400 m tief, ich hab es allerdings nicht nachgemessen..........



Weiß und Blau, die Farben Griechenlands


Bei einem unserer Ausflüge haben wir auch einen Vulkan erstiegen, bis man da oben ist kommt man ganz schön ins schwitzen


Kein Baum und kein Strauch zum Schatten spenden, aber manche wussten sich zu helfen


Einblicke in einen Krater, zum Glück brodelte da nichts mehr


Hier ist die Anlegestelle des Vulkans, von Hafen kann man da fast nicht reden


Auf einer kleinen Nachbarinsel sah es da schon ein bisschen netter aus und man konnte sich in den kleinen Tavernen Fisch und anderes Meeresgetier schmecken lassen


Für diesen Sonnenuntergang standen wir über eine Stunde an, aber ich denke es hat sich gelohnt

Und hier verkünde ich nun die Gewinnerin meines verlosten Herzchens, es ist:
Wurzerl!
Herzlichen GlückwunschWurzerl, ich hoffe dass ich dir damit eine kleine Freude bereiten kann


Kommentare:

  1. Hihi! Ich bin die erste. Wenn ich das doch überall nur wäre ;-))

    Liebe Lis, Du entschädigst uns hier mit wunderschönen Santorini-Bildern für die laaange Zeit der Abstinenz was Deinen Blog betrifft. Für diesen Sonnenaufgang hätte ich auch angestanden. Einfach wundervoll! Der Weg auf den Vulkan, ich spüre förmlich die Sonne auf meinen Kopf brennen.

    Freue mich nun wieder auf mehr von Dir und schicke Dir liebe Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lis, einfach traumhaft, einfach nur schön und welche herrlichen Erinnerungen es in mir erweckt, wir waren dort, haben dort im Krater geankert und sind dann an Land getendert worden, zu einem Bummel durch den Ort, erst nach oben mit dem Esel, dann weiter...

    vorige Woche sah ich erst eine Sendung im TV wie der Krater dort entstanden sein soll und wie er durch seine Flutwellen und andere Explosionen ein ganzes Volk vernichtet haben soll damals, lang, lang ist es her...

    schöne Bilder sind das...danke dir und schöne Tage noch...
    Saba

    PS. Glückwunsch an Wurzerl

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Bilder sind das Lis, dass muss ja ein traumhaft schöner Urlaub gewesen sein! Da freue ich mich schon auf meinen Italien - Inselurlaub im September und die Geschäftsreise nach Athen im gleichen Monat :)

    Schön, dass Du wieder on-line bist! :D

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  4. Lis, welcome back ;-) Tolle Bilder hast du da aus dem Urlaub mitgebracht! Neulich war im Fernsehen einBericht über den Vulkanausbruch auf Santorin von 6000 Jahren. Hat wohl ganz schön gekracht...
    LG Röslein

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lis, ich danke dir für die schönen Eindrücke aus Santorin. Ich war vor einigen Jahren dort und bin deim Vulkan-Wandern ebenfalls ganz schön ins Schwitzen gekommen. Schon sonderbar, was man sich im Urlaub so antut.
    Trotz der vielen Touristen dort (wir haben überwiegend Deutsch gehört), finden sich immer noch recht ursprüngliche und menschenleere Plätzchen, wenn man nur ein wenig von den Touristenpfaden abweicht und kleine Fußmärsche in Kauf nimmt.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  6. Das sind Urlaubsbilder zum träumen - einfach wunderschön der knacke blaue Himmel, die weißen Häuser, dunkler Sand, bizarre Küste und so viel Meer drum herum. Allerdings auf Vulkane und deren Umland kann ich gut verzichten. Da reicht mir noch die Tour vor ettlichen Jahren auf Teneriffa zum Teide...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Lis!

    Schön dass du wieder da bist! Deine Urlaubsbilder sehen ja traumhaft schön aus. Diese "Hang-Städte" gefallen mir total gut, obwohl man da sicher eine ganz schöne Ausdauer braucht, für einen Stadtbummel ;-)

    LG, Daniela

    AntwortenLöschen
  8. Heavenly pictures Lis. Did you know that Nerium Oleander are deadly toxic?

    AntwortenLöschen
  9. Schön, ich habe Griechenland nicht besucht.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Lis, schön, dass du wieder online bist. Hast es schon arg vermisst, gell!?
    Schöne Fotos auf Griechenland. Ich bekomme Lust, grade loszufahren. Hier daheim ists grade eh nicht so prickelnd.
    VLG Gudi

    AntwortenLöschen
  11. Wirklich schoene Bilder. Ich war noch nie in Griechenland, kann mir aber durch deine gute Beschreibung gut vorstellen, wie es gewesen sein muss.
    Ich finde es interessant, auf einem Vulkan zu gehen, auch wenn es aeusserst muehsam aussieht in der prallen Sonne.
    LG, Bek

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Lis, schön das du wieder online bist. Das sieht ja nach einem erholsamen Urlaub aus. Traumhafte Bilder.
    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Lis,
    schön deine Bilder von Santorini zu sehen. Viele Plätze kenne ich ja vom letzten Jahr.
    Hast du es so erlebt, wie du auf meiner Seite gesehen hast?

    Den Krater haben wir nicht erklimmt, es war uns im August viel zu heiß. Aber wer weiss...

    LG *R*

    PS: Das Bild vom Sonnenuntergang, war das in Oia oder Fira?

    AntwortenLöschen
  14. Oh, so schöne Bilder!
    Da bekommt man richtig Sehnsucht nach Urlaub.
    Santorini ist eine schöne Insel!

    Wurzerl herzlichen Glückwunsch zum Herzerl! Obwohl ich das sehr gerne gehabt hätte ;)

    Liebe Grüße,
    Biene

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Lis,
    ist ja prima, dass jetzt wieder alles klappt!
    Das muß ja ein echter Traumurlaub gewesen sein. Tolle Fotos hast du dort gemacht. Der Sonnenuntergang ist ja gant phantastisch, dafür wartet man doch gerne mal eine Stunde! ;-)
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Lis,
    welcome back. :))
    Schöne Fotos mit schönen Farben. Der Sonnenuntergang ist ja himmlisch. Darauf hätte ich auch gerne gewartet. Ich hoffe, Du hast Dich dort gut erholt. Oder musstest Du Dich zu Hause vom Urlaub erholen? :))
    LG Margrit

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Lis,
    danke für den Kommentar auf meiner Seite.
    Deine wunderschönen Urlaubsbilder lassen von der Ferne träumen, besonders weil bei uns mal wieder der Regen die Stimmung trübt.

    LG Charlotte

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Lis,
    traumhafte Bilder sind das ja von eurem Urlaub.
    Für diesen traumhaft schönen Sonnenuntergang hat sich wirklich gelohnt zu warten...

    Liebe Grüße
    Swaani

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Lis,
    ich bin ein wenig verwundert..was ist wohl mit meinem letzten Eintrag passiert?
    Verschwunden im Cyber Space??
    Na ja, dann schreibe ich's nochmal.
    Bewundere Deine schoenen Urlaubsfotos, an denen Du bestimmt noch lange Freude hast.
    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  20. Max fängt auch gern Libellen..
    Vor ein paar Tagen hat er mit einem grossen Sprung eine Libelle gefangen und ist im kleinen Teich
    gelandet. Eine nasse Katze kam ganz kläglich anmarschiert.
    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Lis,

    das muss ein wundervoller Urlaub gewesen sein, die Fotos sind traumhaft schön.

    Wir haben vor Jahren mal ein Inselhüpfen gemacht, da war Santorini auch dabei, wir sind sowieso Griechenlandfans.

    Herzliche Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Lis,
    waaaaaaaaaaaas ich????!!!! Jeeeepeh!!! Und ob ich mich freue, Super. Komme gerade aus England zurück und studiere das Kontrastprogramm Griechenland und sehe, daß ich gewonnen habe, echt stark!
    Das kannst Du ja nicht mal mit dem tollen Sonnenuntergang toppen, grins!
    Ganz liebe Grüße vom Wurzerl, das schon mal "vielen Dank" sagt! Addi hast Du ja schon!

    AntwortenLöschen
  23. Hallo lis, ich komme von Barbara herüber geschwenkt und habe gerade deine wunderschöne Reise genossen.
    Sehr schön, dein Blog.
    Herzliche Grüsse, Trudy

    AntwortenLöschen
  24. Wenn ich die Bilder sehe wird mir bewusst das ein Tagesausflug, wie wir ihn von Kreta aus mit dem Tragflächenboot machten, einfach nicht ausreicht um Santorin ganz zu erkunden. Auf unserer Santorin Webseite sind deswegen nur ein paar Bilder aus den Orten, welche zum Ausflugsprogramm gehörten. Den traumhaften Sonnenuntergang haben wir so auch nicht gesehen - da waren wir wieder zurück auf Kreta.

    AntwortenLöschen
  25. Die Bilder sind wirklich ein Traum! Ich war zwar noch nicht in Santorin, dafür aber auf Kreta und Korfu und ich liebe einfach die griechische Architektur! Diese Dörfer an den Küsten mit den vielen weißen Häusern und den verschachtelten Gassen sind einfach toll :) Vielleicht wird Santorin die nächste Station in Griechenland, denn das ich da nochmal hin muss, das steht fest!

    AntwortenLöschen