Freitag, 7. November 2008

Aus Alt, mach Neu

Endlich! Nach zwei Jahren, in denen immer etwas anderes wichtiger war als der Umbau des alten Gartenhäuschens, ist es endlich geschafft und wir können mit Stolz behaupten:
Habe fertig!
Es war ein Drahtseilakt, denn wenn wir das Häuschen das von meinem Großvater gebaut wurde ganz abgerissen hätten, wir hätten es dort gar nicht mehr hinstellen dürfen! Es steht nämlich direkt an der Grundstücksgrenze und so blieb uns gar nichts anderes übrig als es Stück für Stück abzutragen und gleichzeitig wieder aufzubauen

So sieht es jetzt aus und den Werdegang könnt ihr auf den folgenden Fotos sehen

Die alten Ziegel sind unten und so nach und nach werden die Seitenteile entfernt und nur noch das Gerippe steht da. Zum Glück regnete es in dieser Zeit nicht und so konnten wir "oben ohne" arbeiten ohne dabei nass zu werden

Was man da im Hintergrund sieht ist schon das Nachbarhaus und ich saß immer wie auf dem Präsentierteller wenn ich mich mal drin aufgehalten habe

Wir haben auch mit Absicht die ganze Aktion in den Herbst verlegt und wie man sieht war diese Entscheidung goldrichtig. So sieht jetzt nämlich der Boden ringsum aus, alles ist zertrampelt und ich bezweifle schon, ob dabei die eine oder andere Staude nicht das Zeitliche gesegnet hat


Die ersten Bretter der Rückwand sind angebracht, jetzt konnte man schon einen gewissen Fortschritt erkennen. Früher waren dort Sprossen angebracht, doch ich wollte jetzt doch lieber eine geschlossene Wand im Rücken haben .
Nachdem die ersten drei Reihen Ziegel gedeckt waren, kamen uns doch Bedenken ob das Gebälk diese schwere Last auch tragen könne! Da wir zwei Tage später in Urlaub fahren wollten war guter Rat teuer und so deckten wir das Dach vorerst mal mit Spanplatten provisorisch ab

Wir entschlossen uns dann doch "einfach" zu decken, aber dazu mussten erst einmal die ganzen Latten wieder runter und neu verlegt werden. Hätten wir es gleich von Anfang an so gemacht, uns wäre eine Menge Arbeit erspart geblieben

Da die Ziegel jetzt ja nur nebeneinander liegen, musste der Zwischenraum mit Schindeln verdeckt werden. Hoffentlich dunkeln sie schnell nach, es sieht schon etwas merkwürdig aus wenn man nach oben schaut!
Die ersten Dekostücke haben Einzug gehalten, aber es fehlt doch noch so einiges um ein bisschen gemütlicher zu wirken
Hoppala, da wartet ja schon jemand auf mich, lach!

Und so sieht es auch wenn man von drinnen nach draußen schaut, ist doch ganz nett geworden?

Im Frühjahr muß dann noch der Weg zum Häuschen neu verlegt werden, aber das sind jetzt nur noch "Peanuts" und auch nicht mehr so wichtig.

Ich möchte mich hiermit auch mal ganz herzlich bei meinem Mann bedanken, ohne dessen handwerkliches Geschick wäre es eine teure Angelegenheit geworden! Allerdings liest er es ja eh nicht, er ist nämlich ein absoluter PC-Muffel, ganz im Gegensatz zu mir :-))

Kommentare:

  1. Prima Lis, dass ihr euch die Mühe gemacht habt. Wäre ja wirklich schade, wenn es weggekommen wäre.

    Schönes WE wünscht
    *R*

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja eine schöne Gartenlaube! Besonders das Grün in Kontrast zu dem hübschen roten Schindeldach gefällt mir seht gut!
    Großes Lob an Deinen geschickten GG Lis!

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Lis!
    Ich bin mir sicher, du hast deinen Mann laut gelobt (nicht nur hier versteckt geschrieben). Er ist wirklich ein Schatz. Die Hütte ist ein echtes Schmuckstück geworden. Mit einer Wand im Rücken sitzt es sich viel angenehmer.
    Wie ihr das Dach letztlich gedeckt habt, gefällt mir deutlich besser als wie ursprünglich angedacht. Das hätte zu wuchtig ausgesehen.
    Ach, keine Sorge um die Stauden, die kommen wieder. Bei uns sind letztes Jahr über 3 Monate Horden dappischer Handwerker über die Beete gelaufen. Dieses Jahr wars wie nix gewesen.
    VLG Gudi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lis,
    das ist ja eine Traumlaube geworden,
    jetzt schon.Kann mir vorstellen in
    ein,zwei Jahren unter deinen Händen,
    wird es richtig gemütlich werden.
    Du bist zu beneiden(besonders um den PC-Muffel).
    Liebe Grüße,
    agnes

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Lis, das ist ja wirklich ein Schmuckstück geworden. Die Dachschindeln sehen wunderschön aus. Das ist jetzt bestimmt eine ganz romantische Ecke!
    Die Fotos aus Deinem letzten Post sind ja sooo schön. Ich kann von solchen Fotos gar nicht genug bekommen. Vielen Dank dafür.
    Liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Wow! Ganze Arbeit haben Dein Lieblingsgatte und Du geleistet! Ist richtig klasse geworden und ein wunderschönes Plätzchen mehr in Eurem Garten. Könnt ihr im nächsten Jahr richtig genießen. War ja schon ganz gespannt auf diesen Post. Nun noch das Wegelein und fertig!

    Wie ich gesehen habe, hast Du sogar nen Heinz und auch nen Schorse ;-)

    Liebe Grüße, Birgit ☻

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Lis!
    Eurer Gartenhäuschen ist wirklich sehr schön geworden! Die grüne Farbe und dazu das Dach, gefällt mir sehr gut. Du bist echt zu beneiden um deinen geschickten Mann, der dir immer so tolle Sachen zaubert. Wenn du willst können wir ja mal tauschen, meiner ist nämlich ein totaler PC-Freak ;-) Obwohl das hat auch seine Vorteile, wenn mein PC mal kaputt ist, dann muss ich nie lange warten.

    LG, Daniela

    AntwortenLöschen
  8. das ist ja traumhaft schön geworden....und jetzt bald ein warmer Punsch und dort gesessen ...im Schneegestöber...warme Jacken....gestrickte Socken...oder dicker Schal....und eine Einweihungsparty ...:))
    LG barbara

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Lis,

    die Laube ist ja traumhaft schön geworden.

    Herzliche Grüße
    und ein schönes WE
    wünscht Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Lis,
    das Gartenhäuschen habt ihr aber ganz toll hinbekommen! Mir gefällt die Farbe richtig gut und die Kombination mit den Biberschwänzen sieht klasse aus.
    Diese schöne Laube werdet ihr ganz bestimmt oft nutzen und auch mehr genießen können mit der neuen Rückendeckung.
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  11. So, so dann hatte also dein Großvater schon eine gewisse Leidenschaft für den Garten und somit wurde dir dieses Erbe praktisch in die Wiege gelegt.
    Dein Mann hat gute Arbeit geleistet am neuen, alten Gartenhäuschen. Es ist wirklich schön geworden.

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen Lis,

    wundervolle Bilder und liebe Gedanken die du an deinen Großvater immer haben wirst, dank diesem kleinen süssen Gartenhäuschens, wenn du dort drin sitzt und raus schauen wirst in euren Garten.
    Einen tollen Mann hast du, da geb ich dir recht,Lis ;o)

    Liebe Grüße
    Swaani

    P.S.: Die Teelichter-Karte beinhaltet links 3 Teelichter.
    So hat man eine kleine Karte (rechts zu sehen) und links ein kleines Mitbringsel(die 3 Teelichter), man kann aber auch Schoki oder so hineintun ;o)

    AntwortenLöschen
  13. Schön ist das Gartenhäuschen geworden und Du kannst froh sein so einen seltenes Exemplar eines Ehemanns zu haben, der kreativ-handwerkliche Arbeiten im Garten denen am PC bevorzugt. Ich habe glücklicherweise auch so eine seltene Species im Hause, sie sind vom Aussterben bedroht. Man sollte sie unter Artenschutz auf die "Rote Liste" setzen!
    LG
    Sisah

    AntwortenLöschen
  14. So ein handwerklich begabter Mann ist Gold wert. Das Haus ist richtig schön geworden. Auch die Farbe wird sich gut in den Garten einpassen. Unser Gartenhaus ist auch grün. Das ist nicht so knallig. Du freust Dich bestimmt schon auf den nächsten Sommer.
    LG Margrit

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Lis, es ist wirklich schön geworden. Deiner Mann hat wirklich eine gute Arbeit gemacht. :) Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!

    LG Karin

    AntwortenLöschen
  16. Hi Lis, das sieht ja wirklich nach viel Arbeit aus! Aber es hat sich auch gelohnt und ich bin schon gespannt auf die Fotos vom nächsten Sommer, wenn´s dann romantisch begrünt ist. Oder vielleicht gibts ja auch schon ein Winter-Schnee-Deko-Bild ;-)
    LG Annie

    AntwortenLöschen
  17. Ach...wie zauberhaft, das hätte ich auch gerne - bei uns im Garten steht zwar auch so ein Häuschen bzw. Sandkastenhäuschen meiner Kinder...aber ich möchte es später auch zu einer kleinen Laube umgestalten.

    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  18. ...da ist ja auch ein "Gärtnerglück" entstanden. Prima, dass Ihr das alte Häuschen erhalten habt, es sieht wunderschön aus. Gut, dass Ihr zwei Euch so gut ergänzt, liebe Grüße, Heidi
    Das Rezept der Pfifferlingsulz schicke ich Dir mit der Post!

    AntwortenLöschen
  19. Das Gartenhäusle ist einfach spitze, und dein GG dazu. Ich wart schon sehnsüchtig auf den Tag x, wenn mein lieber GG zuhause ist und Zeit für meine Wünsche hat. Bis dahin wird halt die Wunschliste immer länger.
    Einen schönen Sonntag wünsch ich dir Monika
    PS. Deine Reiseberichte werden von mir mit Spannung verfolgt.

    AntwortenLöschen
  20. Wie schön für dich, dass du einen Mann hast, der dir deine Ideen handwerklich umsetzt und keinen Wert auf Anspruch an den PC legt. Ideale Kombination zumal dann auch noch so ein hübsches, romantische Gartenhäuschen resultiert. Tolle Arbeit habt ihr da geleistet. Mein Kompliment!
    Liebe Grüsse,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  21. Das ist ja ein richtiges Schmuckstück geworden! Ich finde es toll, dass ihr das Häuschen deines Großvaters erhalten habt. Nicht nur, weil ihr sonst nicht mehr hier bauen hättet können - ich finde es einfach schön, wenn Erinnerungen auf diese Weise neues Leben bekommen.
    Die Farbe ist wirklich schön. Würde ich ein Gartenhäuschen haben, wäre es auch in diesem Grün.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen