Donnerstag, 27. März 2008

Kaufrauschbeute und andere Neuigkeiten

Tja, so ein schlechtes Wetter hat seine guten und manchmal leider auch teuren Seiten. Man beschäftigt sich seinen Hobbys, gibt Bestellungen auf und bekommt außerdem noch nette Sachen geschickt mit der man gar nicht gerechnet hat. Das hier ist in den letzten Tagen und Wochen bei mir eingetrudelt und ich hab mal eine kleine Zusammenstellung für euch gepostet


Meine allerneuste Kaufrauschbeute! Den "Happy Birthday" Stempel hab ich mir bestellt, damit ich auch endlich mal zum Geburtstag gratulieren kann. lol


Als ich neulich aus dem Briefkasten ein dickes Kuvert rausholte dachte ich: Nanu, Ostern ist doch schon vorbei, was mag denn da drin sein? Die Überraschung war perfekt! Es waren gestempelte Abdrücke von Birgit drin, die ich nun bei meiner Kartengestaltung verwenden kann. Dazu lag noch ein Tag dabei, eben mit einem dieser Stempel gestaltet. Vielen Dank liebe Birgit, damit kann ich wirklich was anfangen


Von Carola hab ich mir diese beiden hübschen Anhänger schicken lassen. Sie hängen an einem Ast der Korkenzieherhaselnuss im Wohnzimmer und so kann ich mich jeden Tag an ihnen erfreuen





Der Tag, oder wie man neuerdings zu Lesezeichen sagt, war dann noch eine nette Zugabe zu den Anhängern. Es war sogar noch der Buchstabe L wie Lis dabei und ich möchte mich hiermit nochmal ganz herzlich bei dir bedanken liebe Carola!


Meine neuen Herzchenstoffe , damit ich auch in Zukunft nicht arbeitslos werde.


Erst vor kurzem ist mir wieder eingefallen dass wir in unserer Stadt ja ein kleines, aber feines Stoffgeschäft haben. Das liegt allerdings so versteckt, dass ich völlig vergessen habe dass es das überhaupt noch gibt! Nun kann ich mir an Ort und Stelle die passenden Stoffe aussuchen, ist doch viel praktischer als über das I-Net zu bestellen



Auch bei den Perlen musste wieder mal Nachschub her.


Die Stempel und Blümchen sind auch noch relativ neu und ich habe schon einige schöne Karten damit gestaltet


Auch wenn Weihnachten schon lange vorbei ist, so hat mir mein Mann an einem seiner letzten Arbeitstage in der Firma diesen kleinen Stern hier gemacht. Von dem Stammstück auf dem er steht werden dann wieder welche gesägt die ein paar Nummern größer sind. Diese Teile hab ich Sturmtief Emma zu verdanken, das hat nämlich dafür gesorgt dass zwei Tannen in Nachbarsgarten gefällt werden mussten. Ein paar große Äste sind beim Sturm schon abgebrochen und den Rest hat dann die Säge zu Fall gebracht


Das hier war die Tanne von der jetzt einige Brocken bei uns herumliegen


Von meiner Forumsfreundin Viri bekam ich vor kurzem ein Mittel gegen kalte Füße geschickt. Im Gegenzug hat sie dann dafür zwei von meinen Herzchen bekommen


Passen sie nicht wie angegossen?










Samstag, 22. März 2008

Blau und Gelb

Pünktlich zu Ostern blühen nun die Osterglocken im Garten und erleuchten mit ihrer Farbe diese im Moment doch recht trostlosen und viel zu kalten Tage. Eigentlich hätte ich mir etwas besseres Wetter gewünscht, aber wir können es nun mal nicht ändern. Trotzdem lässt sich der Frühling nicht mehr aufhalten und Stiefmütterchen & Co bringen zusätzlich Blütenschmuck in Topf und Garten

An diesen netten Hornveilchen konnte ich nicht vorbei gehen und habe gleich ein ganze Kiste davon gekauft. Nur eingepflanzt sind sie leider noch nicht, da warte ich drauf dass es wieder ein bisschen wärmer wird

Mein Frühlingstisch mit Henne Berta und einer dieser hübschen Terrakottakugeln die ich von Anita habe


Die Mahonie braucht noch eine Weile bis sie voll erblüht ist und im Sommer darf sie sich dann mit einer Clematis schmücken. Wir wechseln unser Outfit doch auch öfters als nur einmal im Jahr *lol*


So schön die kleinen Veilchen auch sind, sie wuchern durch den ganzen Garten und mutieren schon fast zum Unkraut


Noch so ein vermehrungsfreudiges Blümchen, an machen Stellen wächst es so dicht wie Gras


In der Zinkwanne sitzen diese Mininarzissen und warten darauf bis die kleinen Hostasorten zum Vorschein kommen


Schneeglanz Chionodoxa, ich finde diese blauen Blüten mit der weißen Mitte ganz entzückend


Pulmonanria, ein Frühblüher im Hostabeet


Jetzt haben sie ihren großen Auftritt und ich habe auch schon wieder Lücken entdeckt in die ich im Herbst noch einige davon setzen kann


Diese Hyanzinthe hat sich eine Zuckerhutfichte als Partner ausgesucht


Eigentlich bin ich kein so großer Freund von gelben Blüten, aber im Frühjahr geht es einfach nicht ohne sie


Hier steht nun das Kistchen und wartet mit mir zusammen auf besseres Wetter das irgendwann auch wieder kommen wird. Hoffe ich doch!





Dienstag, 18. März 2008

Helleborus

Die meisten von euch werden es schon wissen und den anderen sage ich es jetzt: Ich bin ganz verrückt nach Helleborus(sen)! Ich finde diese Staude einfach genial, sie sieht toll aus, blüht früh und lange und bei den Sämlingen darf man immer auf Überraschungen gespannt sein. Zwei Stück aus meiner kleinen Sammlung stammen noch aus dem elterlichen Garten, doch im Laufe der letzten Jahre kamen immer wieder mal ein paar Neue dazu. Die beiden letztjährig erworbenen haben noch keine so schönen Blüten, da muß ich wohl auf nächstes Jahr warten.

Mein bisher schönstes Stück! Ich wußte gar nicht mehr dass ich sie überhaupt habe, die Bergenien nebenan hatten sie fast unter sich begraben


Das Foto kennt ihr vielleicht schon aus dem letzten Jahr, die lila Sprenkel sind dieses Jahr eher schwach ausgeprägt


Eines dieser Wunderkinder die plötzlich da sind, obwohl man sie gar nicht gepflanzt hatte

Helleborus niger. Den Topf hatte ich im Dezember auf einer Adventsausstellung erworben und mußte bis jetzt auf die Blüten warten


Die meisten meiner Pflanzen stehen in der Nähe des Hauseinganges, so hat man sie wenigstens immer im Blickfeld


Sie kam als Tauschobjekt zu mir und fühlt sich sichtlich wohl


Das ist eines meiner Erbstücke, ich glaube meine Eltern würden sich freuen wenn sie sehen würden dass es sie immer noch gibt. Erst vor kurzem hab ich sie aus einem Efeudickicht ausgegraben und sie hat nicht mal protestiert


Dieser Horst stammt von einer Freundin und hat sich in der Zwischenzeit auch schon fleissig vermehrt


Ein Geschenk meiner Gartenfreundin Sabine



Und so sieht mein Chaosgarten jetzt aus. Er hat mir in paar Blasen an der Hand und einen gequetschten Finger eingebracht, aber die Schufterei hat sich wahrlich gelohnt

Freitag, 14. März 2008

Tierisch gut

Als ich neulich meine Dekofotos angeschaut habe, ist mir aufgefallen dass ich jede Menge sonderbare Tiere im Garten habe. Sie brauchen kein Futter, krähen und nicht bellen nicht und sind auch sonst sehr pflegeleicht. Schaut euch doch einfach meinen Minizoo mal an, es kostet noch nicht mal Eintritt

Wen er hier wohl umgaukelt?


Muss den eine Rosenkugel immer eine Kugel sein? Eine Schnecke sieht doch viel lustiger aus!


Diese beiden kleinen Vögel haben noch nie ein Körnchen Futter gebraucht


Fast alle rostigen Tiere die ihr hier seht, stammen aus der Bastelwerkstatt meines Mannes


Frühlingsboten auf dem Esszimmertisch


In der Zwischenzeit ist die Schnecke schön rostig geworden, steht ihr auch viel besser!


Der kleine Vogel hat den Weg aus einer Keramikwerkstatt im Elsass zu mir gefunden


Leider legt die Henne Berta keine Eier, allerdings ist sie sehr pflegeleicht und kommt sogar ohne Hühnerstall aus


Bei diesem Insekt ist die Fantasie meines Mannes mit ihm durchgegangen *lol*


Der ist mir aus dem Baumarkt nachgeflogen, aber kann er überhaupt fliegen???????


Kröte oder Frosch? Wer weiss das schon!


Und weil bald Ostern ist, darf natürlich auch der Osterhase nicht fehlen

Ich hoffe der Zoobesuch hat euch ein bisschen Spass gemacht und ihr könnt gerne jederzeit wiederkommen.










Montag, 10. März 2008

Mein Chaosgarten

Zur Zeit schiebe ich jeden Gang in den Garten ewig vor mir her und wenn ihr die folgenden Fotos anschaut werdet ihr auch wissen warum! Das Chaos ist im Moment unbeschreiblich und ich hoffe nur, dass eines fernen oder besser gesagt nahen Tages die Freude und der Spass am Garten wieder zurückkehren werden.
So kann es jedenfalls nicht bleiben und das wird es auch nicht!

Der Hauptgrund meines Frustes liegt hier, es ist nämlich die morsche Pergola die mein Mann abgebaut hat und deren Trümmer noch auf dem Rasen liegen.


Frage: Wer räumt das nun weg? Antwort: Ich nicht!


Aber rings um das Haus sieht es im Moment nicht viel besser aus! Der vertrocknete Christbaum wartet noch auf seine Entsorgung, die Stachelbeeren müssen unbedingt geschnitten werden und der Inhalt des Komposters sollte dringend auf den Beeten verteilt werden


Der Weg hier ist nur noch zu erahnen, da müssen erst mal die ganzen Blätter und Zweige des Geisblattes das an der Pergola stand aufgeräumt werden


Die Rosen treiben munter aus, aber da bin ich im Moment fest am schnippeln


Zwischen Blättern die von den Lindenbäumen der Straße hereingeweht werden haben sich Osterglocken, Tulpen und Muscari durch den Filz gekämpft


Noch so eine Gruselecke in der sich jede Menge Moos angesiedelt hat


Das sollen mal Alchemillas werden, aber erst müsste mal das alte Laub entfernt werden


In diesem Beet bedecken Moos und Laub noch den Boden, aber wenigstens die Rosen sind hier schon geschnitten


Wild wuchernder Ziest, der fliegt demnächst ganz raus!


Zwischen den vertrockneten Stängeln der Hortensie Annabell haben sich Leberblümchen aus der Erde getraut.


Aber es gibt zum Glück auch ein paar Lichtblicke im Garten.


Die Kaufmannina Tulpe "The First" hat ihren Namen wohl zu Recht erhalten, sie zeigte ihre ersten Blüten schon vor drei Wochen


In den Korb habe ich ein paar Hornveilchen und weiße Muscaris gepflanzt


Dieser Spruch auf der Kugel die Anita hergestellt hat, lässt mich daran glauben dass das Chaos im Garten bald der Vergangenheit angehören wird. Wie heisst es so schön? Die Hoffnung sirbt zuletzt!

In diesem Sinne: Fröhliches buddeln!