Dienstag, 30. September 2008

Dachbodenfundstücke und andere Kleinigkeiten

Als wir kürzlich in unserem Urlaub einen Abstecher in den Garten einer Forumsfreundin machten, bekam mein Mann beim Anblick der dortigen Dekoration ganz große Augen und war total begeistert. Dann sagte er zu meinem Erstaunen, dass auf unserem Dachboden ähnliche Schätze lagern würden!!!!!!!! Wieder daheim angekommen war ich natürlich nicht mehr zu bremsen und wollte wissen was da oben jahrzehntelang vor sich hingeschlummert hat. Also nichts wie hoch auf die Bühne, die Sachen erst mal von Spinnweben befreit und dann runter in den Garten damit. Bei einigen Fundstücken bin ich allerdings noch auf der Suche nach einem geeigneten Platz, aber der wird sich mit der Zeit schon noch finden.

Natürlich erwirbt man hin und wieder auch mal was Neues so wie diesen getöpferten Hut. Wer Interesse daran hat, hier kann man solche Sachen käuflich erwerben

Dieser Krug steht in der Wohnung und obwohl er alt aussieht ist er nagelneu!


Und hier sind sie nun, meine Dachbodenfunde! Den kleinen Stuhl hab ich gleich mit einer Heuchera im Topf und einer von Anitas Kugeln dekoriert


Der alte Rahmen ist aus Gusseisen und steht bis zu seinem endgültigem Einsatz erst mal an der Garagenwand


Das Vogelhäuschen hab ich in Freiburg in einem Dekoladen entdeckt und musste natürlich sofort mitgenommen werden


Hier hat ein altes Fenster am Stamm einer Kiefer seinen Platz eingenommen





Das waren einmal Türpfosten für die ich ebenfalls noch auf der Suche nach einem passenden Platz bin


So sah die Garage aus nachdem wir das Efeu entfernt hatten, nackt und kahl!


Das alte Mostfass das bis jetzt dort stand und nicht mehr dicht war, hab ich einfach umgedreht, die Unebenheiten mit Kies aufgefüllt und schon war wieder ein Platz für Hostas und andere Deko geschaffen



Daneben hat ein weiteres Fenster einen Parkplatz bekommen und davor wurden neue Farne und andere Schattenstauden gepflanzt


Ein Geschenk meines Schreinerfreundes, der mich immer wieder mal mit alten Sachen versorgt


Keine Deko, doch ebenfalls sehr dekorativ wie ich finde





Donnerstag, 25. September 2008

Streifzug durch den Schwarzwald

Heute möchte ich euch ein paar Impressionen von unserem Schwarzwaldurlaub den wir kürzlich gemacht haben zeigen. Das Wetter war ganz passabel und vor allem, es hat nicht einen Tag geregnet! Wir wohnten in Bonndorf/Hochschwarzwald und unternahmen von dort Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung.

Wir bewunderten diese kleine blumengschmückte Lok, die die Gäste am Bahnhof in Schluchsee begrüßt........


..............durchpflügten den selbigen auf einem Schiff......


.......standen staunend vor riesigen Ameisenhaufen......


.........besuchten, nein, ich besuchte die Gärtnerei Hügin in Freiburg..........


...........schauten voller Ehrfurcht auf uralte Baumriesen............



............durchwanderten tiefe Schluchten............




...............bekamen einen Zeppelin vor die Linse.............


............durchfuhren den Rheinfall bei Schaffhausen und schauten dann vom Felsen oben auf die tosende Gischt........


...........genossen die Stille eines Spaziergangs um den Titisee..........


..........besuchten den Dom in St. Blasien...........



...........bewunderten dort dieses schöne Haus............


............und noch mehr schöne Häuser in Freiburg...........

............das Freiburger Münster.............




...........und zum Schluss noch ein Foto aus der Gärtnerei Hügin
Als wir wieder heimfuhren regnete es zum Abschied, aber das war uns dann letztenlich egal! Wir hatten die ganze Woche keinen Schirm gebraucht und meine neue Regenjacke hatte ich mir auch umsonst gekauft! :-))

Mittwoch, 17. September 2008

Der Charme des Septembers?

Eigentlich ist der September einer meiner Lieblingsmonate im Gartenjahr, doch diesmal enttäuscht er mich doch sehr! Es ist kalt, grau und nieselig und in den nächsten Tagen soll es auch nicht viel wärmer werden. Trotzdem hab ich gestern mal einen Streifzug durch den Garten gemacht und siehe da, es blüht doch so einiges!

An geschützten Stellen versamen sich die Alpenveilchen ganz von selber und ich freue mich immer an ihren hübschen kleinen Blüten


Das ist nun mein Septemberbeet in dem jede Menge Astern stehen. Leider blühen sie noch nicht alle, dafür laufen die Gräser schon zur Höchstform auf


In letzter Zeit sind jede Menge Neuzüchtungen von der Gattung "Sedum" auf den Markt gekommen, wer kann da schon wiederstehen? Ich nicht!

Noch eine rote Sorte mit einer rosa Gaura daneben


Mein rotes Beet gefällt mir im Moment sehr gut, auch wenn sich ein bisschen pink hineingeschmuggelt hat


Sedum wohin man schaut

Die Blätter des sibirischen Hartriegels verfärben sich zunehmend rot, ein untrügliches Zeichen dass der Herbst schon sehr nahe ist


Ein paar Clematisblüten gaukeln noch den Sommer vor, irgendwie passen sie so gar nicht mehr ins Gartenbild


Nochmal das rote Beet, diesmal von der anderen Seite

Eine von Schnecken zerfressene Hosta ist genau die richtige Stütze für den Herbstcrocus. Man könnte fast meinen er wächst aus den Löchern heraus :-)

Das Diamantgras ist eines meiner Lieblingsgräser und macht sich vor einem grünen Hintergrund immer besonders gut.




Im Moment renovieren wir unser altes Gartenhäuschen, doch das zeige ich euch ein anderes Mal

Donnerstag, 11. September 2008

Noch mehr Karten und neue Stempel

Einige von euch haben die Karten vielleicht schon in meinem neuen Blog StempeLis gesehen, aber hier habe ich sie jetzt nochmal alle einzeln fotografiert damit man die Details besser erkennen kann.



Bei dieser Karte habe ich die Uhr am PC ausgedruckt, ausgeschnitten und dann auf die fertige Karte geklebt. Oben ist eine Öse befestigt und dort wurde dann die Kordel durchgezogen. Das Teil hat ganz schön viel Arbeit gemacht, das sieht man dem guten Stück gar nicht an


Hier hätte ich etwas mehr von dem gemusterten Papier verdecken müssen, so wirkt die Karte fast ein bisschen zu unruhig


Das sind nun meine neuen Stempel! Zum Großteil habe ich sie gebraucht gekauft, aber es sind auch ein paar Neue darunter


Bei dieser Karte hab ich lange überlegt wie ich sie denn gestalten soll, aber letztendlich ist sie dann doch noch ganz passabel geworden


So ganz zufrieden bin ich hier nicht, vielleicht ändere sie sie nochmal, nur wie?


Die hier gefällt mir schon besser, aber man lernt ja immer noch dazu



Vielleicht fragen sich jetzt einige von euch was ich mit so vielen Karten denn nur anfange! Ich denke aber, dass man sie hin und wieder auch gut mal als kleines Geschenk verwenden kann, oder?.