Mittwoch, 15. April 2009

Eigener Herd ist Goldes wert

Eigentlich wollte ich euch zuerst ein paar Fotos der Osterbrunnenfahrt zeigen die ich am Dienstag gemacht habe, aber bis ich die ganzen 72 Fotos bearbeitet habe, möchte ich euch mit ein bisschen Deko die Wartezeit verkürzen


Das ist der alte Kohlenherd meiner Eltern, der bis jetzt noch ungenutzt in der Küche von Sohn 2 stand. Da er sich kürzlich einen Schrank kaufte, war für den Herd kein Platz mehr und schwupp, schon hatte ich eine Idee ihn als "Wurzenherd" zu nutzen


Von einer lieben Gartenfreundin bekam ich kürzlich ein paar alte Fensterläden geschenkt und einer davon steht nun hinter dem Herd am Zaun zu den Nachbarn. Die Suppenkelle ist vom letzten Flohmarktbesuch, ebenso die flache Pfanne in die ich demnächst noch Wurze pflanzen werde


Backe backe Kuchen.......:-)


Hier sieht man die Pfanne noch besser und die Vertiefungen sind für Wurze gerade zu ideal


Ebenfalls ein Flohmarktschnäppchen und ratet mal was da bald reinkommt, na? :-)


Noch einer der Fensterläden, mit ihnen kann man so manche unschöne Ecken verdecken oder sie einfach nur als Dekoelement verwenden


Noch ein bisschen Grünzeug, denn die Brunnera blüht im Moment wunderschön


Ihre Blütezeit dürfte bei der Wärme bald vorbei sein


Die Heuchera hat ein ganz tolle Farbe und hat sogar den eiskalten Winter im Topf wunderbar überstanden

Kommentare:

  1. Hallo Lis,

    ich komme aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Welch eine wunderbare Idee, als Deko Ofen und Co für Hauswurzen zu benutzen. Ich liebe auch Hauswurzen aller Art und habe mir schon viel Dekomöglichkeiten einfallen lassen, aber einen Herd damit zu verschönern, auf die Idee kam ich noch nicht.

    Liebe Grüsse

    heidi

    AntwortenLöschen
  2. Deine Bilder erinnern mich sehr an die Kreativität meiner GG, alles, dessen sie habhaft werden kann, zu bepflanzen ;-)

    Dafür bleibt mir dann auch mehr Platz im "normalen" Bodenbereich unseres Gartens für ein paar Heilkräuter...

    AntwortenLöschen
  3. Also der Herd ist wunderbar - den würde ich auch sofort nehmen..und dass Du dir eine Semperküche einrichtest - genial.
    LG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. ...ja glaub' ich's denn: ein ganzer Hauswurz-Herd - Respekt! Da freue ich mich schon auf die folgenden Bilder! Bei dir scheint auch alles bepflanzt zu werden, was sich nicht länger als fünf Sekunden bewegt hat... ;-)

    Viele Grüße
    gruenzeux

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lis,
    so ein Herd ist schon etwas ganz Besonderes. Ist er nicht viel zu schade, für den Garten, oder hast du ihn unter einem Dach stehen? die Idee mit den Fensterläden ist ja jezt voll im Trend und ich bereue es, dass wir vor Urzeiten die Garage mit solchen Dingen vom Vermieter entrümpelt haben. Viel Spaß noch am Wochenende mit dem Garten und liebe Grüße von Ute

    AntwortenLöschen
  6. Ich bins noch einmal. Wie hast du das übrigens mit diesen Link-Stories gemacht? Das ist ja genial und die Stories scheinen sich bei jedem neuen Besuch zu ändern. Eben waren es jedenfalls z. T. noch andere. Da muss ich doch gleich mal nachschauen, wie das geht.

    AntwortenLöschen
  7. Toll, Lis. Eine Superidee. Aber ich hätte Angst, dass der Herd, wenn er Wind und Wetter ausgestzt ist, nicht lange schön aussieht. Steht er denn überdacht? Dann wäre es ja ideal.
    Liebe Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Lis,

    wie schön, dass Du wieder Kommentare zulässt, oder war es nur ein Versehen ?

    Deine Bilder und Schätze gefallen mir sehr gut, sehr schön anzusehen.

    Bei Brunnera musste ich erstmal überlegen, mir war der Name nicht geläufig bzw. ich wusste gar nicht, dass man das Kaukasus-Vergissmeinnicht auch Brunnera nennt. Ich mag es auch sehr gerne, die Blüten sind so schön.

    Ein schönes WE
    wünscht Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Lis,
    das sind ja tolle Deko- Ideen!
    Die Idee einen Herd draußen zu lassen und dekorativ in den Garten einzubeziehen,ist einfach toll..

    Deine Bilder sind immer wieder schön anzusehen.
    Wünsche dir ein schönes Wochenende udn viel Spaß im Garten

    AntwortenLöschen
  10. Wow, Lis, der Herd ist ja klasse. Den würde ich auch sofort nehmen.
    Die Idee, ihn als Wurzenherd zu nehmen, finde ich super! Für einen Witterungsschutz hast Du ja bestimmt gesorgt, oder?
    Schön, dass man wieder kommentieren kann!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Monika

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Lis, ich bin sicher, auf deinem prächtigen alten Herd wirst du noch viele wundervolle Wurzensuppen, -eintöpfe und -kuchen zaubern! Was für eine schöne Gelegenheit, so einem alten Stück neues Leben einzuhauchen.
    Der Tipp, mit Fensterläden unschöne Ecken zu verstecken, gefällt mir. Woher nehme ich die Fensterläden - die Ecken hätte ich ja! Ah, am Samstag ist Flohmarkt bei uns...
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Lis,

    der alte Herd ist ja einfach wunderbar! Die Idee ist einzigartig und ich muss gestehen, der Ofen wäre mir für den Garten zu schade und ich würde ihn die Wohnung stellen ;o)

    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen