Sonntag, 13. September 2009

Gräserflüstern

Vom berühmten Staudenzüchter Karl Foerster stammt das Zitat "Gräser sind das Haar der Mutter Erde". Bei meinem heutigen Rundgang durch den Garten ist mir allerdings aufgefallen, dass ich viel zu wenig "Haare" habe. Und die wenigen die hier wachsen, lassen sich leider auch noch sehr schlecht fotografieren. Egal, ich hab es trotzdem versucht und hier ist das Ergebnis








Kommentare:

  1. Gräser sind toll...ich bin auch nun auf den Trichter gekommen und immer wieder kommt ein Gras ins Beet, das lockert das ganze sehr schön auf! LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde Gräser auch sehr schön, habe aber leider keine weil ich einfach keinen Platz mehr habe. Sehr schön deine Gräserbilder.
    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Die Fotos sind dir doch super gelungen. Ich liebe auch Gräser. Habe auch einige im Garten stehen.
    Hab eine schöne Woche.
    Liebe Grüße Chrissi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lis,
    ich beginne mich auch erst seit Kurzem mehr für Gräser zu interessieren. Meine sind fast alle noch sehr klein und ich habe bis jetzt auch nur wenige Sorten.
    Da hast du aber vieel mehr Haare im Garten und so schöne noch dazu! Herrliche Collagen!
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Deine Haarpracht ist doch ganz üppig!
    Ich bin erst im letzten Jahr durch das Anlegen unseres kleinen Bachlaufes so richtig auf den "Gräsergeschmack" gekommen und sehe: Der Herbst ist viel schöner mit solch bezaubernden Haaren!
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  6. Ist Dir doch gelungen, Lis. Nämlich Deine Haare/Gräser ganz gut einzufangen. Ich werde demnächst Friseur spielen. Denn bei mir müssen wieder welche weg. So nach und nach werden sie einfach zu groß und breiten sich zu sehr aus.
    Ich wünsche Euch einen schönen Urlaub und kommt gesund zurück.
    Liebe Grüße noch mal, Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Lis,
    auch ich habe mich in Gräser verliebt, sei es in der freien Natur oder im Garten.
    Im Garten nehmen sie schnell viel Platz ein oder vermehren sich schnell.
    Maxi, unser Kater, der Herrscher über Haus und Hof, knabbert gern and dem grün weissen Splitgrass.
    Ausserdem kann man mit Gräsern herrlich dekorieren.
    Karl Foerster hat auch gesagt..ein Garten ohne Gräser ist kein Garten.
    Das japanische Hakone Grass habe vor dem Haus gepflanzt, es verträgt auch schattige Stellen.
    Weiterhin Spass an den Gräsern,
    Gisela

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Lis,ich selbst hatte noch kein einziges Gras in meinem grossen Garten -das wollte ich dieses Jahr ändern und habe vor allem Gräser gesetzt mit schöner Herbstfärbung-auch verschiedene Misvanthus und andere---es sind nun insgesamt 15 dazu gekommen und ich freue mich schon auf die nächsten Jahre-übrigens Deine Bilder von den Gräsern find ich klasse-liebe Grüsse Belinda

    AntwortenLöschen
  9. Finde Deine Gräsercollagen auch äußerst gelungen.
    Ich mag die Gräser auch sehr gerne und habe sie auch im Garten....
    Wünsche Dir einen schönen Donnerstag!
    Lg aus dem Wiener Umland von Luna

    AntwortenLöschen
  10. Also, ich finde den Haarwuchs in deinem Garten schon recht prachtvoll! ;-)
    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde auch Gräser kann man nicht genug haben.um diesem Ideal einen schritt näher zu kommen habe ich mich beim einkaufen auch nicht zurückgehalten. Und schwups stehen da wieder 5 -oder waren es 6- neue im garten.

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe Graeser auch sehr gern und ja, sie sind oft aeusserst schwer, sie scharf zu fotografieren. Ich haette so gern ein Pampasgras. Zweimal probierte ich es schon und nie kommen sie mir ueber den Winter.
    LG, Bek

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Lis,

    In my garden there are some Haare to be found but, like you, I think I need more grasses in my garden as they are so lovely at this time of year.

    LG

    AntwortenLöschen
  14. Hat doch super geklappt, die Gräser zu fotografieren !
    Ich hatte mir so ein schönes Red Baron gekauft, aber leider ist der irgendwie eingegangen :o(

    AntwortenLöschen
  15. ..."Gräserflüstern" ist so schön passend!!
    Ich liebe Gräser, weil sie im Wind und in der Herbstsonne tanzen und schimmern ;)
    Hab mir dieses Jahr welche in den Kübel gepflanzt, hoffentlich bekomme ich sie gut über den Winter.
    Liebe Grüße, Heidi

    AntwortenLöschen
  16. Ich liebe Gräser und deine tollen Collagen...


    Ganz liebe Grüße
    Doris

    AntwortenLöschen
  17. Nachdem ich bei dir wunderschöne Griechenlandimpressionen genossen habe, komme ich nun zum Gräsergeflüster (übrigens eine witzige Bezeichnung!). Deine Gräsersammlung ist toll und sie sind momentan bei dir sicher in "Hochform". Besonders im herbstlichen Gegenlicht zeigen sie ihre ganze Schönheit.
    Schöne Collagen !!
    Liebe Grüsse,
    Barbara

    AntwortenLöschen