Dienstag, 28. Juli 2009

Endlich Sommer!

Oder doch nicht? Aber für diese Woche scheint es so, als ob der Sommer endlich mal länger als zwei Tage bleiben würde. Es ist auch nicht mehr ganz so schwül, also ideales Gartenbuddelwetter und eigentlich viel zu schön um drinnen zu sitzen.

Die Taglilienblüte geht so langsam dem Ende entgegen und bei den meisten habe ich auch schon die Blütenstiele abgeschnitten


Das weiße Beet. Von nahem zeige ich es lieber nicht, sonst würde man sehen dass die Hostas total durchlöchert sind. Was der Hagel nicht geschafft hat, die Schnecken haben es!!!!!!!


Hier blühten vor kurzem noch jede Menge Taglilien, jetzt ist nur noch eine übrig


Cl. vit. Purpurea Plena Elegans. Sie hat drei Jahre gebraucht um mich zu überzeugen, aber jetzt hat sie es geschafft


Eine Ecke des roten Beetes im Abendlicht


Die Pergola wird mit der Zeit wohl ganz von den verschiedenen Clematis überwuchert sein


Ein Garten ohne Phlox ist ein Irrtum! Dieses Zitat von Karl Foerster trifft voll und ganz zu und so habe ich mir in den letzten Jahren immer mehr von diesen Stauden zugelegt








Diese Kugel habe ich mir vor kurzem auf einer Gartenmesse gekauft und in der Amphore kommt sie wunderbar zur Geltung


Auf der gleichen Messe entdeckte ich diese gefüllte Hortensie , auch sie wollte unbedingt mit mir nach Hause :-)


Durch den vielen Regen der letzten Wochen sind die Hortensien schon schön wie schon lange nicht mehr





Das Thalictrum Hewitt`s Double' hat bei mir auf wundersame Weise den letzten kalten Winter überlebt


Blick von meinem Abendsonnenbänkchen auf die Schattenecke


Und hier blüht schon das erste Sedum, lässt etwa der Herbst schon grüßen?




Freitag, 17. Juli 2009

Hereinspaziert

Jedes Jahr im Juni sorgt die Veranstaltung "Offene Gartenpforte" dafür, dass ich fast keinen Sonntag mehr zu Hause bin. Doch den Garten den ich euch heute zeigen möchte konnte ich zum Glück schon einen Tag vorher anschauen. Einige Tage später las ich nämlich in der Zeitung, dass ca. 1000 Besucher über den gepflegten Rasen gelaufen sind! Wie der dann wohl ausgesehen hat?

Seine Pflege ist nämlich Sache des Hausherrn und er verteidigt ihn gegen die Gärtnerin mit aller Macht. Sie würde nämlich gerne das eine oder andere Beet vergrößern, aber da beisst sie bei ihm leider auf Granit

Ob er wohl in der Zwischenzeit schon flügge geworden ist?



Irgendwie erinnert mich dieser Garten ein bisschen an Italien. Ich war zwar noch nie dort, könnte mir das aber gut vorstellen dass es in manchen Gärten so ähnlich aussehen könnte


Mohnblüte


Ein Miniteich am Rand der Rasenfläche


Rosen und Lavendel


Und ab hier lasse ich euch jetzt alleine, so könnt ihr die Weitläufigkeit des Gartens am besten erkunden und genießen


























Montag, 6. Juli 2009

Buntes Allerlei

Endlich hat es etwas abgekühlt und ich kann wieder hier oben am PC sitzen ohne Bäche von Schweiß vergießen zu müssen! Die letzte Woche war es ja abartig schwül, man kam sich schon fast wie in den Tropen vor. Das warme Wetter hat auch für eine wahre Explosion im Garten gesorgt und mir kam er noch nie so bunt vor wie im Moment.


Clematis vit. Avant Garde! Ich hab sie mir letztes Jahr in Veitshöchheim gekauft und war schon sehr gespannt auf ihre Blüte. Was soll ich sagen? Ich bin einfach restlos begeistert, auch wenn sie durch die extreme Sonneneinstrahlung leider nicht mehr so schön leuchtet wie auf dem Foto.


Auch die Taglilien sind nun alle voll erblüht, aber da werde ich demnächst wohl einige versetzen müssen. Sie passen einfach nicht mehr in mein Farbkonzept,
z. B. rosa neben orange, schüttel!


Ich glaube das ist Siloam Shocker, aber dazu müsste ich jetzt in den regennassen Garten gehen um ganz sicher zu sein.

Nachtrag, sie ist es!

Vorne blühen die Taglilien, links der Phlox und im Hintergrund die letzten Rosen. Dazwischen haben sich Lichtnelken ausgesamt, da muss ich immer aufpassen dass es nicht zu viele werden


Hier ist mir die Bepflanzung schon fast zu bunt, aber das ist halt wie so vieles im Leben Geschmacksache


Und hier sieht man die Avant Garde nochmal zusammen mit vier anderen Clemis an der neuen Pergola


Cl. Minuette erklimmt die Kiefer, der Kontrast Blüte/Nadelbaum ist einfach der Hammer!


Von diesem Phlox (maculata Delta) bin ich restlos begeistert. Er ist etwas niedriger im Wuchs als die anderen Sorten und sieht durch die zarte Farbe ganz reizend aus


Leider habe ich von dieser Schönheit keinen Namen mehr und auch keine Ahnung wo ich sie erworben habe. Nenne ich sie halt einfach: Die Schöne vom Lindenhof, lach!


Das ist das Eckchen zwischen Fass und Kiefer. Hier stehen einige Hostas und Farne im Halbschatten und fühlen sich sichtlich wohl


Die Hosta im Hintergrund werde ich demnächst entfernen müssen. Sie ist so riesig geworden dass sich ihre Blüten mit denen der Taglilien um die besten Plätze an der Sonne streiten. Außerdem hängt sie zu sehr in den Weg rein und den Ersatz den ich schon hier stehen habe muss ja auch wieder untergebracht werden :-)