Donnerstag, 15. Juli 2010

Bunte Vielfalt auch im Garten

Hier kommt nun die Fortsetzung meines vorherigen Beitrages, in dem ich euch heute den Bereich um das Haus herum zeigen möchte. Man kann eigentlich gar nicht sagen wo der Garten nun beginnt und wo er aufhört, denn Garten ist eigentlich überall ums Haus herum vorhanden. Es ist auch noch vieles erst im entstehen, aber Rom ist ja schließlich auch nicht an einem Tag erbaut worden :-)

Da die Besitzerin wusste dass ich meine Digi mitnehmen würde, hat sie extra den Lavendel noch stehen lassen. Die Rose ist nicht ganz so knallig wie auf dem Foto, da aber die Sonne auch ziemlich grell schien, sieht sie jetzt halt ein bisschen "quietschig" aus :-)


Herziges an einer alten Türe, mir gefallen solche Dekostücke immer ganz ausgezeichnet


Auf dem Rasen thront dieses schöne Gefäß und ist überreich mit Sommerblumen bepflanzt


Diesen kleinen Stuhl hätte ich am liebsten gleich mitgenommen, ein Plätzchen hätte sich bestimmt auch in unserem Garten gefunden



Fensterdeko am alten Schweinestall, ein Sammelsurium an liebenswerten Dingen


Hier knallte die Sonne voll drauf, sonst könnte man besser sehen dass dort alte Töpfe und andere nette Sächelchen ganz wie zufällig dort abgestellt wurden


An der Tür zum alten Stall hängt dieser wunderschöne Türkranz


Der Pavillon hier ist Romantik pur, ich bezweifle aber dass sich die Besitzer überhaupt darin aufhalten. Es gibt ja noch so viel zu tun, sowohl am Haus, als auch im Garten!


Auf dem Tisch darin lag ein hübsches Gesteck aus Rosen, Frauenmantel und Windlichtern



Im derzeitigen Gemüsegarten stehen an einer Pergola die mit Weintrauben berankt ist, diese beiden Objekte






Noch steht der diese zukünftige Wasserstelle mitten zwischen Kartoffeln und wartet dort auf ihre Vollendung. Ich kann mir schon gut vorstellen wie das aussehen wird, wenn dann Rosenblüten und Windlichter darin schwimmen werden


Da wir ja in einer Gegend mit sehr viel Muschelkalk wohnen, findet man mit sehr viel Glück auch mal eine versteinerte Schnecke oder etwas ähnliches


Der Deckel des Windlichtes saß einmal auf dem Abluftschacht des Krankenhauses in dem die Besitzerin arbeitet. Bei Umbauarbeiten wäre er fast entsorgt worden, aber hier macht er sich doch prima, oder?


Halb unter Efeu versteckt liegt diese bunte Kugel, aber sonderlich wachsam scheint der kleine Kerl daneben nicht gerade zu sein



Ein netter Blickfang im Baum, ob die Vögel das auch zu schätzen wissen?


Auch hier war das grelle Sonnenlicht schuld, dass das Foto mit der Statue etwas überbelichtet ist. Der Sockel ist natürlich wie so vieles ebenfalls mit Fliesen beklebt, wie könnte es auch anders sein



Da ich ja nicht der einzige Kaffeegast an diesem Nachmittag war, machte ich auch die Bekanntschaft einer Puppenkünstlerin die solche zauberhaften Wesen fertigt


Man muss schon zweimal hinschauen, um zu sehen ob die Babys nun echt sind oder nicht. Wer mehr über die Künstlerin erfahren möchte, kann sich gerne auf ihrer HP umschauen: dorosdolldesign



Kommentare:

  1. Liebe Lis,

    ebenso wie den vorhergehenden Bericht fand ich auch diesen ganz wunderschön! Jedes Foto ein Kunstwerk für sich, z. B. die versteinerte Schnecke und das grüne Glas! Auch die einzelnen Arrangements oder Begonnenes sowie bereits Vollendetes. So stelle ich mir einen wunderbaren Garten auch vor. Man fühlt hier eine Künstlerin. Und du hast es einfach toll zu Bild und Wort gebracht!

    Aber auch die Puppen finde ich bemerkenswert, man muss tatsächlich 2x hinsehen!

    Vielen Dank auch für die Mühe, die du dir gemacht hast!

    Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lis, danke für deinen spannenden Bericht und die vielen Fotos. Gestern habe ich mir schon das Haus zu Gemüte geführt und heute den Garten. Ich komme aus dem Staunen und Schauen gar nicht mehr heraus. So viele interessante Ecken, Winkel und Dinge. Ein Lebenswerk entsteht da.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  3. Die Garten- und Hausbesitzerin scheint eine sehr fantasievolle Dame zu sein...eine Künstlerin! Es macht Freude die vielen versteckten Objekte zu entdecken...dank dir!
    Die Puppen sehen verblüffend "echt" aus, ich musste wirklich zweimal hinschauen :-) !!
    Liebe Grüsse,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Lis, da hattest Du ja richtiges Glück, eine solche Krankenschwester gehabt zu haben. So ein tolles und interessantes Haus und ein einfach bezaubernder Garten mit Deko wie sie uns gefällt ;-). Der kleine Stuhl würde haargenau zu meiner neuen Bank passen. Ist genau dasselbe Design. Und die Puppen sind ja wohl herzallerliebst. War bestimmt ein toller Kaffee-Nachmittag.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lis,
    dass sind einmal ganz andere Fotos....bunt und farbenfroh. Aber der Garten sieht sehr gemütlich aus!!!
    Ganz liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Lis,
    das ist echt ein Klasse Fund, den Du da gemacht hast. Als großer Hundertwasser-Verehrer hätte ich an diesem Besuch auch viel Freude gehabt. Irgendwann wirst Du sicher den Besuch wiederholen, wenn das Gerüst weg ist.
    Danke auch für Deinen Besuch auf meinem Blog, ich habe ein Stichwort für den Buchtitel vermißt. Möchtest Du an der Buchverlosung nicht mitmachen? Dann schreibe doch bitte noch ein oder zwei mögliche Themen rein.
    LG Renate

    AntwortenLöschen
  7. Oh Mensch, Lis, ich dachte jetzt wirklich, dass das echte Babies sind!!!
    Dieser Garten ist ja auch ein ganz wunderbar verzauberter Ort - die Frau kann wirklich keine Zeit zum Ausruhen haben. Und da gibt es so viele inspirierende Ideen zu sehen - diese Säulen aus Blumentöpfen z.B. finde ich richtig genial! (Hab ich das schon gesagt? Falls ja: Egal, man kann es sowieso nicht oft genug sagen!) ALles Liebe und nochmals mein Kompliment an die Künstlerin (und an die Puppenkünstlerin auch gleich!)
    Alles Liebe, trau.mau

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein kreativer Mensch... Hut ab. Du hast alles wunderschön dargestellt. Das hätte ich auch gerne mal in Natur gesehen. Sehr beeindruckend. Das an diesem Haus die Auto langsamer fahren kann ich mir gut vorstellen. Vielen Dank für diese schönen Bilder.
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Lis,
    der Garten steckt ja voller Überraschungen.
    Und der Stuhl der sieht so....genau das ist der treffende Begriff....er sieht königlich aus.
    Aber es verbergen sich so viele wundervolle Dekos und in allen Ecken blitzt es.
    Sehr viel kreativität steckt drin!
    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen