Freitag, 5. November 2010

Finale furioso

Das Gartenjahr neigt sich unwiederruflich dem Ende entgegen, verabschiedet sich aber mit einem gigantischen Farbspektakel. So eine prächtige Herbstfärbung hatten wir schon lange nicht mehr und es ist wirklich jammerschade, dass man diese Pracht nicht länger genießen kann


Der Pflanztisch wird jetzt nicht mehr benötigt, aber so kann ich ihn wenigstens ein bisschen herbstlich dekorieren


Sieht das Diamantgras nicht aus wie ein Feuerwerk? Na ja, mit ganz viel Fantasie schon!


Die Samenstände der Echinaceen lasse ich den ganzen Winter über stehen. Nicht alle, denn ein paar davon werden mit Sicherheit immer in meinen Herbstkränzen verarbeitet


Hinter dem roten Laub verbirgt sich ein Cotoneaster Hochstämmchen


Noch blühen einige Astern, doch die hohen Sorten werden demnächst abgeschnitten bevor sie ganz auseinander fallen


Ist das nicht eine tolle Farbenpracht? Bei Sonnenschein wäre das Foto bestimmt noch schöner geworden, doch um diese Jahreszeit liegt fast der ganze Garten im Schatten das Nachbarhauses und das ist nicht gerade klein


Leider zeigt zeigt sich die Hamamelis dieses Jahr nicht von ihrer schönsten Seite. Das Laub ist eher braun und fleckig, statt wie sonst in tollstem Gelb zu leuchten


Im Sommer sind die Blätter der kleinen Berberitze einfarbig rot, jetzt jedoch ist sie wirklich kunterbunt gefärbt


Der große Bruder von ihr trumpft jetzt nochmal so richtig auf, während der kleine Ahorn im Vordergrund schon fast alle Blätter verloren hat


Hier liegen sie zu seinen Füßen, bzw. an seinem Stamm, eines schöner als das andere


Die letzten Astern werden demnächst abgeschnitten und dann gleich gehäckselt, so erspare ich mir die Arbeit mit dem kompostieren


Mit der Farbe Gelb stehe ich normalerweise auf Kriegsfuß, aber im Herbst gehört sie einfach dazu


Wunderbar, wenn das Laub von alleine weiss wo es hinfallen soll um den Boden zu bedecken


Hier hat es sich auf das Netz gelegt das wir über den Teich gespannt haben. Wir kämen sonst mit dem abfischen gar nicht mehr hinterher


Vor kurzem haben fünf neue Heucheras in meinem Garten Einzug gehalten. Es gibt so viele schöne neue Sorten in allen möglichen Farben und was für mich ganz wichtig ist: Sie stehen nicht auf dem Speisezettel der Schnecken!


Fast alle Astrantien die ich nach der Blüte zurückgeschnitten habe blühen nun ein zweites Mal. Das sieht zwar wunderschön aus, aber halt so gar nicht herbstlich


Ob die Knospen dieser Clematis wohl noch aufgehen? Warten wir es ab


Winchester Cathedral legt noch einmal so richtig los, aber auch hier bezweifle ich, ob sie sich da nicht ein bisschen zu viel zugemutet hat


Die eichenblättrige Hortensie ist ein Neuzugang von diesem Jahr, mal schauen wie sie sich entwickelt


Hier hat sich wohl schon jemand zur Winterruhe begeben, lassen wir ihn also schlafen
Mal sehen ob es stimmt dass wir einen kalten Winter bekommen sollen! Nicht schon wieder........... smileys



Kommentare:

  1. Hallo Lis,
    du zeigst uns hier ja die volle Pracht des Herbst. Die gesamte Palette vom Nochsommer, farbiger Herbst bis zum Ausblick auf winterliche Deko ist alles schön dargestellt. Es macht mir immer Freude deine Bilder anzusehen, VG Manfred

    AntwortenLöschen
  2. So gefällt mir der Herbst auch -fantastische Bilder zeigst Du uns.
    Bei uns dauer-nieselt es, da zieht Dich nichts nach draußen. Mein Garten wird im Frühjahr neu angelegt, so hoffe ich im nächsten Herbst auch auf schöne Herbstfarben.
    Liebe Grüße
    Traudl

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Lis,
    in deinem Garten zeigt sich der Herbst von seiner besten Seite (auch wenn die Zaubernuss mal nicht mitspielt ... ). Bald nun ist auch das letzte Blatt von den Bäumen gefallen, dann bleibt fast nur noch die schöne Dekoration.
    Schön ist noch die Astrantia und schön sind auch die Heucheras.

    Ein halbes Jahr wird es nun dauern bist die Bäume wieder ihr Laub tragen. Solange müssen wir nun von der Erinnerung leben. Gut ist's dann, wenn man Spaß am Basteln hat, so wie du.
    Bis bald wieder, A.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lis,
    in Deinem Garten würde ich jede Menge Blätter für einen Kranz finden:)
    Meine Blätter fielen mir direkt vor die Füße..
    Der Kranz selber habe ich in kurzer Zeit gebunden. Ist ganz einfach, versuchs mal.
    Dein Garten sieht gut uas, die vielen Fotos gefallen mir. Schnee bekommen wir bald, sagt der Wettermann. Mal sehen, ob er recht hat.
    Lg Gisela.

    AntwortenLöschen
  5. Das war ein richtiger Augenschmaus! Lauter schöne, klare Bilder in wunderbarer herbstlicher Färbung! Also gut, das Diamantgras sieht aus wie ein Feuerwerk.

    Dass die Schnecken keine Heucheras mögen, wusste ich noch nicht. Gut zu wissen! Sie gefallen mir ohnehin sehr gut! Die Heucheras.

    Eigentlich schade, dass der Herbst nicht länger dauert!

    Lieben Gruss und ein schönes Wochenende, Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne Bilder! So gefällt mir der Herbst - es könnte noch eine Zeitlang so bleiben!
    Ich kenne Deinen Blog ja nun auch schon eingie Jahre, ich habe den Eindruck, dass sehr viel mehr Kreativität dazu gekommen ist und das finde ich toll! Es hat mir von Anfang an sehr gut hier bei Dir gefallen, aber gerade in der letzten Zeit habe ich den Eindruck, als würdest Du sprudeln vor kreativen Ideen, die Du dann auch umsetzt! Deine Herbstkränze waren schon so super, aber auch die Fotos werden immer noch aussagekräftiger!
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  7. The wire basket with cones and evergreen needles looks beautiful and natural. It will make a nice Autumn into winter display, as will the green boughs around the sleeping angel.

    I've always liked the look of fall foliage plants nestled in the fall tree leaves. Yours are making some very colourful contrasts.I like the lush green fern in the leaves,and the purple Heuchera leaves look perfect.

    AntwortenLöschen
  8. Wundervolle Bilder hast Du für uns zusammengestellt. Ich habe sie richtig genossen, da in meinem Garten gar nicht mehr so viele und schöne Schätze vorhanden sind.
    Das Diamantgras-Feuerwerk kann ich gut erkennen. Ein schöner Vergleich.

    Liebe Grüße von 2 B's

    AntwortenLöschen
  9. Wunderbare Eindrücke, liebe Lis. Interessant, dass du deinen Hamamelisstrauch zeigst. Meiner ist noch jung und ich war gerade in diesem Hebst verblüfft, welche schöne Herbstfärbung er zeigte. Damit hatte ich nicht gerechnet. Bei dir blüht ja offenbar noch einiges, aber auch ich habe nicht schlecht gestaunt, was in der letzten Woche nochmals Knospen geöffnet hat. Aber nun wird's wohl doch bald vorbei sein. Dafür steht mein Winterduftschneeball schon in voller Blüte und duftet auch ganz wunderbar.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Lis,,Deine Bilder sind einfach toll und die Zeit wird sicherlich ganz shcnell vorbei gehen und alles jkann wieder raus:O) Bei uns ist es ja nun etwas ruhiger und auch diese Momente der Ruhe geniessen wir voll und ganz,ich wünsche Dir einen tollen Sonntag Belinda

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Lis!
    Wenn ich deine tolle Berberitze so sehe, kann ich ja schon wieder schwach werden. Ob man die aus Samen ziehen kann oder ist sie dann nicht mehr rot?
    VG Elke

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Lis, prächtig, fällt mir als erstes zu deinen Bildern ein.
    Mir war gar nicht klar, dass Cotoneaster so schön sein kann, herrliche rote Fontänen ergießen sich aus deinem Hochstämmchen!
    Die bunten Blätter am Boden machen einen richtig schönen Teppich - trotzdem haben wir den Teppich am Wochenende wieder vom Rasen entfernt, er leidet sonst zu sehr im Winter, besonders wenn dann noch Schnee dazukommt. Ich muss wohl unserem Laub erst noch beibringen,wo es hinfallen soll;-)
    Liebe Grüße, Margit
    PS: Auch unser Garten ist flach und flacher, wir haben für unseren Bachlauf einen winzigen Hügel aufgeschüttet und ihn mit einem kleinen Mäuerchen an zwei Seiten abgefangen. Also: Es geht!

    AntwortenLöschen
  13. welche Pracht. Ganz besonders angesprochen hat mich der Cotoneaster-Hochstamm. So etwas habe ich noch nie gesehen, sieht einfach großartig aus.
    Herzlichen Gruß Bella

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Lis,
    Dein Garten sieht einfach schmuck und herrlich farbig aus. Auch im Herbst. Eine wunderschöne Blatt-, Farb- und Pflanzenmischung. Besonders hat es mir der Cotoneaster-Hochstamm angetan. Sieht einfach klasse aus und habe ich noch nie gesehen.
    Hier fängt gerade die wilde Carmen an zu toben. Ich hoffe, es wird nicht zu schlimm und es geht nichts zu Bruch da draußen. So einiges habe ich noch schnell in Sicherheit gebracht.
    Viele liebe Grüße und einen kuscheligen Sturmabend.
    Birgit

    AntwortenLöschen
  15. Ach ja, das ist wirklich ein furioses Schluss-Spektakel, liebe Lis! Und wunderbar von dir fotografiert!
    Und dank dir für deine Willkommenszeilen! Nein, du hast nichts bei mir überlesen - ich hatte vorher nicht angekündigt, dass ich auf Reisen gehe - es sollte eine Überraschung für euch werden :o) (dehalb gab es ja auch die beiden Posts während meiner Abwesenheit...) Lustig, dass du schreibst, dass es dich noch nie nach Indien gezogen hat: Mir ging es nämlich bis vor kurzem ganz genau so! Mein Mann und ich haben eine Liste mit potentiellen Reisezielen, und da kam Indien gar nicht vor! Doch dann zeigte mir Monika Fotos, die ein Freund bei seiner Rajasthanreise vor 2 Jahren aufgenommen hatte, und es war um mich geschehen. Ich überredete meinen Mann zu der Reise, und wir haben diese Entscheidugn beide nicht bereut :o)
    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Lis!
    Es sieht prächtig aus bei dir. Endlich sehe ich auch mal die eichenblättrige Hortensie. Interessant!
    VLG Gudi

    AntwortenLöschen
  17. Ich habe jetzt einen wunderbaren Herbstspaziergang hinter mir und ich bin ganz müde vom Schauen.
    Schön war es!!
    GLG Anneliese

    AntwortenLöschen