Samstag, 27. November 2010

Plätzchenduft liegt in der Luft

Aber eigentlich lag er schon in der Luft, denn ich habe mein Soll für dieses Jahr erfüllt und 11 Sorten sind meiner Meinung nach auch mehr als genug! Drei Sorten hat allerdings mein Mann gebacken, da bin so so ehrlich und gebe das auch zu :-)


Als allererstes stehen immer die Nussecken auf meinem Notizzettel, die gehen recht schnell und es gibt auch gleich eine ordentliche Menge.

Nussecken

Teig:

300g Mehl
130g Zucker
1 Teel. Backpulver
2 P. Vanillezucker
2 Eier
130g Butter oder Margarine
4 Eßl Aprikosenmarmelade

Belag:

200g Margarine
200g gehackte Haselnüsse
200g gemahlene Haselnüsse
200g Zucker
2 P. Vanillezucker
4 Eßl Wasser

Teig:
Aus den Zutaten einen Mürbeteig herstellen und ca 30 Min. kalt stellen. Dann den Teig auf dem Blech ausrollen und die Oberfläche mit der Marmelade bestreichen.

Belag: Margarine, Zucker und Wasser aufkochen und die Nüsse unterrühren. Die Nussmasse auf die Marmelade streichen und im vorgeheizten Backofen bei 200° ca. 20 -25 Minuten backen.

Verzierung: Noch warm in Dreiecke schneiden und dann nach dem erkalten jeweils zur Hälfte in geschmolzenen Schokoladenglasur tauchen


Was auch recht schnell geht und nicht mal gebacken werden muss sind Schokoladenflakes

Dazu benötigt man:

2 Tafeln Zartbitterschokolade
3 Tafeln Vollmilchschokolade
20 g Palmin
150g Kokosflocken
170g Cornflakes
1 P. Vanillezucker

Zubereitung:

Die Zartbitter- und Vollmilchschokolade mit dem Palmin im Wasserbad schmelzen lassen. Vom Herd nehmen, die Kokosflocken, Cornflakes und Vanillezucker unterheben und mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und erkalten lassen

Ganz vorne in der Schale seht ihr die Ananasblüten, das Rezept lautet wie folgt:

Teig:

200g Mehl
1 Eigelb
125g Butter
60g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Messerspitze Zimt
¼ Teel. gem. Piment (hatte ich nicht da, also hab ich Kardamom genommen)
Schale einer abgeriebenen Zitrone

Füllung:

100g Ananaskonfitüre
1 Eßl Rum

Verzierung:

1 Eiweiß
50g Kokosflocken

Zubereitung: Aus den Zutaten für den Teig einen Mürbteig herstellen und ca. 30 Minuten kühl stellen. Den Teig dünn ausrollen, Blüten oder Sterne ausstechen. Bei der Hälfte der Plätzchen ein Loch von ca. 1cm Durchmesser ausstechen. Diese Plätzchen auf die Plätzchen ohne Loch setzen und aus ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.

Füllung: Ananaskonfitüre erwärmen und mit dem Rum verrühren. Die Plätzchen damit füllen. Im vorgeheizten Ofen bei 175° ca. 12 Minuten backen.
Auskühlen lassen.

Verzierung: Mit Eiweiß bestreichen und mit Kokosflocken bestreuen.


Falls ihr auf dem Foto ein Plätzchen seht dessen Rezept ihr haben wollt, lasst es mich wissen, ich stelle es dann hier noch ein

Gestern auf dem Wochenmarkt hab ich mir verschiedene Arten von Grünzeug gekauft um damit einen Adventskranz zu binden. Doch zu Hause angekommen stellte ich zu meinem Schrecken fest, dass ich ja nicht mal mehr einen Kranzrohling in meinem Fundus hatte! Also bin ich heute nochmal losgezogen, denn das was ich noch an Kerzen in der Schublade hatte war alles andere als prickelnd und gefiel mir überhaupt nicht mehr. Das hier ist das Ergebnis einer guten Stunde Arbeit, aber ich denke es kann sich sehen lassen

Und nun wünsche ich euch allen einen schönen 1. Advent


Kommentare:

  1. Hallo liebe Lis,
    das klingt schon sehr weihnachtlich. Dein Kranz gefällt mir sehr gut und über die vielen Plätzchen staune ich nur. Bei mir gibt es von alledem noch nichts, irgendwie fehlt es mir Ende November noch an der rechten Lust zu diesen Dingen. Erst ganz langsam fange ich an ein bisschen was zu dekorieren und komme meist erst in der letzten Woche vor Weihnachten so richtig in Schwung.
    Ich wünsche dir eine schöne Adventszeit - herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lis,
    der Advent kann beginnen
    1. ein wunderschöner Kranz und
    2. so viele gute Kekse
    Könntest du bitte noch das Rezept von den Keksen oben links einstellen? Ich würde mich sehr freuen.
    Wünsche noch eine ruhige Zeit und
    lg Anneliese

    AntwortenLöschen
  3. Liebstige Lis, das Wasser läuft mir im Mund zusammen! Deine Rezepte klingen extrem lecker - und schön, dass auch dein Mann fleißig gebacken hat! 11 Sorten, das ist schon eien ganze Menge!!!
    Alles Liebe, trau.mau, die jetzt mal nachsehen geht, was sie backen könnte ;o)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lis, toll ist er geworden dein Adventskranz! Viel schöner als ein Gekaufter!

    Ananasblüten - die kannte ich noch nicht. Danke für die schönen Rezepte!

    Ich wünsche dir einen schönen ersten Advent und natürlich auch deinem Mann, Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Du Fleißige - 11 Sorten -wow - im 1. Jahr nach der Hochzeit hab ich sage und schreibe 18 Sorten gemacht - nun sind es nur noch 5 Lieblingssorten - das Rezept von den Schokotalern mit Mandeln (?) würde mich sehr interessieren. Sind die Sterne gefüllt?
    Dein Adventskranz ist wunderschön - tolle Kerzen -
    ich wünsche dir einen schönen 1. Advent liebe Lis - alles Gute - Ruth

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Lis,
    wie ich gerade gelesen habe, interessiert sich die Dame über mir auch für das Rezept von den Schoko-Talern mit Nüssen.
    Also muss schon sagen: 11 Sorten sind viel - egal ob mit oder ohne Mann. Die müssen ja auch erst einmal aufgefuttert werden!
    Dein Adventskranz ist hübsch geworden. Sicherlich brennt heute abend schon das erste Kerzchen - so schnell wie du bist ;)
    Liebe grüße von Anne
    Und grüße mir auch mal wieder deinen 3 Sorten Plätzchen Bäcker.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Lis,

    oh, da warst Du aber schon sehr fleißig und die sehen alle sooo lecker aus. Meine Rezeptwünsche sind schon angefragt. :-) Mal sehen, vielleicht werde ich dieses Jahr auch mal Deine Nussecken in mein Sortiment aufnehmen. Ich habe erst angefangen und bis jetzt vier Sorten. Ich backe auch meist 10 Sorten Plätzchen. Selber bin ich eigentlich gar keine Süße, daher werden fast alle verschenkt.

    Dein Kranz ist wunderschön.

    Ich wünsche Dir einen schönen 1. Advent.

    Liebe Grüße
    Chalisa

    AntwortenLöschen
  8. Die Plätzchen sehen unwiderstehlich gut aus! Vielen Dank für die Rezepte auch. Eine schöne Adventwoche wünscht Dir Luzia.

    AntwortenLöschen
  9. Der Kranz ist wirklich sehr schön. Toll, daß Du den selbst gemacht hast.

    Deine Plätzchen sehen allesamt superlecker aus und ich finde es klasse von Dir, daß Du Rezepte hier einstellst. Vielen Dank dafür.

    Hab eine schöne Adventswoche.
    Liebe Grüße von 2 B's

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Lis,
    ich habe grade Deine Nussecken gebacken. Sie sind noch heiß. Wie rollst Du den Teig aus, er war bei mir seeeeeeeeeehr weich und ich habe eine Menge Mehl gebraucht, um ihn einigermaßen auf´s Backpapier zu kriegen. Eben habe ich versucht, Dreiecke zu schneiden. Das Ganze ist aber seeeeeeeeeeeehr weich. Ich habe jetzt lieber Quadrate gelassen, um nicht nur Matsch auf dem Blech zu haben. Was habe ich falsch gemacht?
    Ach ja, ist es eher ein Kuchen oder halten sich die Dreiecke ein bisschen? Ich wollte sie eigentlich nicht gleich alle aufessen.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  11. Na,
    da warst Du aber fleissig!!
    ich backe ja auch gern, aber nur sehr wenig im Advent. Quarkstollen ist immer gefragt, Butterherzen und Spekulatuis mag ich auch gern, sowie mein GG.
    Wir haben aber nicht viel Zeit, Kalorien wieder los zu werden
    Im Januar ist Winterurlaub auf einer Insel in der Karibik, neuer Sunflair Badeanzug ist schon gekauft:)
    Da schaue ich mir lieber Deine herrlichen Plätzchen aus der Ferne an.
    Dein Adventskranz gefällt mir sehr gut.
    Vielen Dank für Deine Besuche auf meinem Blog. Ich freue mich über jeden Eintrag.
    LG Gisela, die immer noch auf Schnee wartet.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Lis,
    heute habe ich die Nussecken gebacken und ich wollte nur nochmal schnell Danke sagen. Denn das Rezept ist wirklich super und mein Mann und ich sind von dem Ergebnis total begeistert....soooo lecker.

    Liebe Grüße von 2 B's

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Lis,

    ich wollte noch mal Danke sagen für das Nußecken-Rezept. Die Nußecken sind der Obermegahammer - suuuperlecker. GF, der nix mit Nüssen mag, aber dem Versuch nicht widerstehen konnte, kommentierte sie überrascht so: "Oh, die sind aber lecker - also wenn man Nüsse mag." :-)
    Nußecken gibt es bestimmt jetzt häufiger ...

    LG
    Chalisa

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Lis,

    deine Ananasblüten habe ich nicht vergessen. Und werde sie gerne backen, jedoch ist mir eines nicht ganz klar. Kommt die Ananaskonfitüre schon "vor" dem Backen auf die Plätzchen?

    Wäre super, wenn du kurz Nachricht gibst, ich sitze nämlich da auf der Leitung.

    Lieben Gruß, Brigitte

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Lis,

    ich bedanke mich für deine prompte Antwort!

    Und weil ich schon hier bin, da nehme ich die anderen beiden Rezepte auch gleich mit. Die lesen sich nämlich auch sehr vielversprechend.

    Danke!

    Lieben Gruß, Brigitte

    AntwortenLöschen