Dienstag, 24. August 2010

Streifzug durch die LGS Villingen-Schwenningen

Eigentlich bin ich ja kein so großer Fan von Landesgartenschauen, aber ab und zu reizt es mich doch zu sehen was da so geboten wird. So auch in diesem Jahr und vor allem musste ich diesmal nicht selber fahren, sondern konnte ganz bequem mit dem Bus anreisen! Zudem wohnt eine Gartenfreundin ganz in der Nähe von Schwenningen und so konnte ich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen! Erst der Besuch der LGS und dann am Nachmittag eine Stippvisite mit anschließendem Kaffetrinken ihrem ganz privaten Reich. Leider lies das Wetter an diesem Tag doch sehr zu wünschen übrig. Es war kalt und auch sehr windig, aber wenigstens blieb es trocken und dafür war ich schon sehr dankbar
Aber heute möchte ich euch erst mal ein paar Impressionen von der LGS zeigen, den Privatgarten hebe ich mir dann für später auf!


Natürlich fallen in den diversen Gartenschauen immer erst die üppigen Blumenbeete ins Auge, aber irgendwie gleichen sie sich dann doch wie ein Ei dem andern


Mal sind sie in Purpurtönen gehalten.........


..........dann erstrahlen sie in hellem Gelb


Schaugarten mit Asiaflair


Dieses Insektenhotel hat schon gigantische Ausmaße, aber es gibt ja auch gigantisch große Grundstücke wo so ein Teil gar nicht auffällt



Einige der Tiere sind echt, die anderen nur ausgestopft! Aber ich denke man kann gut erkennen wer nun was ist


Hier schien sogar mal kurz die Sonne, aber gleich danach war sie wieder hinter düsteren Wolken verschwunden


Noch mehr Blumenbeete




Ab und zu begnete man solchen gefährlichen Monstern, aber Angst brauchte man nicht zu haben :-)


Ein kleines Päuschen zwischendrin tut richtig gut, nur etwas wärmer hätte es sein dürfen


Natürlich sind auch die Hallenschauen immer ein besonderes Highlight und ich hab mich auch mal wieder richtig aufwärmen können


Rost im Beet


Kleine Details am Wegesrand in einer Kleingartenanlage


Moderne Kunst, auch solche Elemente dürfen auf keiner Gartenschau fehlen


Ist das jetzt der Neckar? Ich hab ganz vergessen jemand danach zu fragen





Diese Blütenpracht sollte ich meinem(n) Agapanthus(en) zeigen, sie blühen nämlich jetzt schon das dritte Jahr nicht mehr




Hier hat der Gärtner wohl schon Feierabend gemacht und das mach ich jetzt auch! :-)
Ich hoffe dass ich euch mit meinen Fotos einen kleinen Einblick in die LGS zeigen konnte, mir hat der Tag trotz dem schlechten Wetter ganz gut gefallen


Dienstag, 17. August 2010

Rund ums Haus

Lust auf Garten? Dann lade ich euch heute zu einem Bummel rund um unser Haus ein. Seit gestern regnet es nämlich ununterbrochen und an Gartenarbeit ist somit nicht zu denken Die Fotos stammen daher auch noch von letzter Woche, in der Zwischenzeit sehen besonders die Phloxe durch den vielen Regen schon ziemlich ramponiert aus

Der Phlox "Kirmesländer" hat mich zwei Jahre auf seine Blüten warten lassen, aber das Warten hat sich doch gelohnt, oder?


♥♥♥ Ohne Herzen geht bei mir gar nichts, egal ob es nun draußen oder in der Wohnung ist ♥♥♥


Auch von den Echinaceen bin ich ganz begeistert. Komischerweise hatte ich bis vor zwei Jahren noch kein einziges Exemplar von ihnen im Garten, wie sich die Zeiten doch ändern können! :-)


So ein bisschen Deko macht sich auf dem Arbeitstisch doch ganz gut


Links vom Tisch kann sich das Auge ebenfalls an schönen Dingen erfreuen


Jedes Jahr nehme ich mir vor mit weniger Töpfen auszukommen, dieser Vorsatz wird allerdings sehr schnell wieder über den Haufen geworfen


Überbleibsel der Friedhofsbepflanzung und irgendwo findet sich immer ein kleines Plätzchen dafür


Zur Zeit blühen die Fuchsien wieder wunderschön, ihnen scheint das kühle Wetter wohl nichts auszumachen


Ein altes Mostfass dient hier als Stellplatz für Hostas und eine meiner Fuchsien


Der Frosch war dieses Jahr in meinen Muttertagsstrauß eingebunden. Jetzt erfreut er sich an seiner Freiheit, auch wenn er ein wenig grimmig drein schaut




Die Sedümer beginnen schon zu blühen, das bedeutet dass der Herbst nicht mehr weit ist





Heute hab ich gesehen dass der Phlox rechts unten vom Wind abgeknickt worden ist. Er hatte nur den einen Stängel und ich bin selber schuld dass ich ihn nicht festgebunden habe. Da sich die Phloxzeit aber eh zu Ende neigt, kann ich den Verlust einigermaßen verschmerzen und freue mich jetzt schon auf die Asternblüte die nicht mehr lange auf sich warten lässt


Mittwoch, 11. August 2010

Farbspiele

Letzte Woche bekam ich eine Einladung mir einen Garten in "Badisch Sibirien" anzuschauen und natürlich habe ich sofort zugesagt. Nun werden die wenigsten von euch wissen wo Badisch Sibirien liegt, aber sogar bei Wikipedia wird darüber berichtet: Klick.
Es war sozusagen auch ein Blinde Date, denn ich hatte die Besitzer zuvor ja noch nie gesehen und war somit gespannt was mich dort erwarten würde

Als ich dann dort ankam, fiel mir als erstes die bunte Blütenfülle auf, ein Farbenrausch wohin das Auge auch blickt


Im Vorgarten leuchten einem schon die bunten Blüten entgegen, ich hätte das Haus also auch ohne Navi gar nicht verfehlen können


Von diesem Phlox habe ich um einen Ableger gebeten, die Farbe ist einfach genial


Zinnien und Phlox in trauter Farbharmonie


Zwischen all den Farben fallen einem die weißen Putten besonders ins Auge


In der Mauer die das Grundstück begrenzt ist dieser Stein eingearbeitet. Man entdeckt ihn auch nicht sofort, sondern muss erst einmal ein paar Zweige zur Seite schieben und dadurch bekommt er erst so etwas geheimnisvolles



Es geht aber auch ohne spektakuläre Blüten, wie man bei den Hostas und Heucheras hier gut sehen kann


Im Gemüsegarten wächst natürlich nicht nur Gemüse, auch die typischen Bauergartenblumen dürfen hier nicht fehlen. Die gestreiften Tomaten waren leider noch nicht reif, sonst hätte ich gerne eine davon probiert


Schade dass das Foto ein bisschen unscharf ist und der Schmetterling hat mir leider auch nicht den Gefallen getan sich richtig in Pose zu setzen


In so einem weitläufigen Garten kommen hohe Gräser natürlich wunderbar zur Geltung


Der kleine Teich hatte es mir besonders angetan, vor allem weil das Wasser auch wunderbar klar war und die Seerosen in voller Blüte standen


Bei der kleinen Brücke hab ich mich erst einmal vergewissert ob sie überhaupt hält! :-)


Im Wasser tummeln sich zwei Golfische, die hier wirklich ein paradiesisches Zuhause haben




An der schattigeren Seite des Teiches wachsen dann Hostas und andere Blattschmuckstauden


Überall stehen Töpfe und andere Behältnisse die kunterbunt, aber dennoch geschmackvoll bepflanzt sind



Gleich an zwei Stellen hört man das Gemurmel eines Wasserspieles, einmal am Teich und dann bei dieser Kugel



Der Kontrast des rotlaubigen Baumes und der grünen Hecke hat mir besonders gut gefallen


Wenn man durch den Efeubogen schaut, erscheint der Garten in einem ganz anderen Blickwinkel


Solche gestalterischen Elemente machen einen Garten immer sehr spannend und auch abwechslungsreich


Zum Schluss möchte ich euch noch den ganzen Stolz des Hausherrn zeigen, das Backhäuschen! Hier wird Brot gebacken, Pizza, Blechkuchen, sogar ganze Bratenstücke verschwinden hinter der Ofentüre und kommen dann knusprig und lecker auf den Tisch. Extra wegen mir hat er sogar Feuer angemacht und ruckzuck zeigte das Thermometer 100° Wärme an. Männer und Feuer, das scheint wohl in den Genen zu liegen :-)
Alles in allem war es ein netter Nachmittag den ich dort verbringen durfte und ich sage nochmals danke für den leckeren Kirschkuchen und den Kaffee auf den ich sogar schlafen konnte:-)