Sonntag, 6. Februar 2011

Schneeglöckchen & Co

Schneeglöckchen

Der Schnee der gestern noch in Flocken vom Himmel fiel,
hängt heute nun geronnen als Glöckchen am zarten Stiel.

Schneeglöckchen läutet, was bedeutet's im stillen Hain?
Oh komm geschwind, im Haine läutet's den Frühling ein!

Oh kommt ihr Blätter, Blüt' und Blumen die ihr noch träumt,
all zu des Frühlings Heiligtume, kommt ungesäumt!




Komischerweise blühen die gefüllten Schneeglöckchen auch immer eher als die ungefüllten, aber Hauptsache es
blüht überhaupt wieder etwas



Nun haben sich auch die Blüten vom Frühlingsalpenveilchen (cyclamen coum) geöffnet. Ich liebe sie und freue mich immer wenn ich sie an neuen Stellen im Garten entdecken kann
Die Zaubernuss blüht schon eine ganze Weile, aber erst in den letzten Tagen zeigt sie sich in ihrer ganzen Schönheit

Neugierig stecken schon ein paar Tulpen ihre Blätter ans Licht, doch bis sie dann endlich blühen dauert es schon noch ein ganze Weile

Auch die verschiedenen Helleboren stehen schon in den Startlöchern, da wird es wohl nicht mehr so lange dauern bis sie sich ganz geöffnet haben

Sollte es in den nächsten Tagen so mild bleiben, werde ich mich mal ans große Aufräumen machen. Alles was jetzt an verdorrten Stängeln noch rumsteht, bzw. hängt wird abgeschnitten um dem neuen Austrieb Platz zu machen. Hach ich freu mich dass es jetzt wieder losgeht, auch wenn wir erst Anfang Februar haben und der Winter nochmal zurückkkommen kann

Kommentare:

  1. Liebe Lis, na, da bin ich aber jetzt wirklich sehr erleichtert, dass Du auch schon die ersten Arbeiten im Garten erledigen willst. Ich dachte, nur ich sei nicht mehr zu halten. Aber die frühlingshafte Luft draußen ist auch zu verlockend, oder?
    Ich wünsche Dir eine wunderschöne Woche mit hoffentlich viel Sonnenschein. LG Gartenliesel

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lis,
    na, bei Dir sieht es aber auch schon schön bunt aus. Ich habe heute schon mal 1,5 Stündchen im Garten gewerkelt und das erste Beet vom Laub befreit. Das hat sooo gut getan. Dabei hab ich auch schon ein paar Hostsaknubbelchen entdeckt. :-) Hoffentlich bleiben die Temperaturen ein bißchen moderat. Eine schöne Woche. Meine H. foetidus sitzen übrigens sehr schattig und trocken.

    Liebe Grüße
    Chalisa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lis,
    oh wie schön - so viele Blüher schon - das erfreut Herz und Gemüt - meine Christrosen sind noch nicht so weit - eine Zaubernuss habe ich auch - allerdings in orange - meine Alpenveilchen sind glaube ich keine Frühlingsblüher - Winterlinge blühen bei mir zur Zeit -
    übrigens sind die Blüten in meinem Post alle echt - ich bin nicht so für künstliche Blumen -
    ich wünsche dir einen schönen Abend - lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  4. Sind das tolle Fotos - bei Dir hat der Frühling ja schon richtig Einzug gehalten. Diese Frühlingsalpenveilchen gefallen mir total gut, woher hast Du die? Ich habe die bis jetzt noch nie wo im Handel gesehen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  5. ach, was für schöne Fotos. Bis es hier im Norden soweit ist, dauert es wohl noch 2-3 Wochen ( wie war das noch, 3 Tage pro 100km ??) Aber tröstlich, dass es woanders schon Anzeichen von Frühling gibt

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie schön! Bei dir blüht schon so viel!!! Bei uns ist es zwar auch milder geworden, aber ich hab noch keine Blümchen gesichtet... Ich glaube, ich werd' morgen nochmal auf die intensivere Suche gehen!!!
    Alles Liebe und eine gute Nacht wünscht dir Traude

    AntwortenLöschen
  7. Endlich, Lis, schauen sie wieder raus! Ich bin gestern auch noch durch den Garten gelaufen, und hab ihr Köpfchen gesucht. Schneeglöckchen gefunden, Helleboren-Knospen gesehen, die Küchenschelle zeigt mir auch schon was. Tulpenspitzen und einiges mehr.

    Wir können ihn erahnen! Ich kann's kaum erwarten!

    Lieben Gruss und eine gute Woche, Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Lis...
    da muss ich aber noch lange warten,
    bis ich so schöne Fotos aus unserem Garten zeigen kann.
    Es schneit und der Garten liegt unter viel Schnee. Wir reden im Moment von Schneeflöckchen und nicht Schneeglöckchen;(
    Aber es wird schon werden.
    Ja, Deine Adresse kannst Du gern hinterlegen:)
    Erinnerst Du Dich an die Bratwurst, die Du mir versprochen hast?
    Wir sind über Ostern in Deutschland und hoffe einige der Boggerinnen zutreffen.
    Dachte an den Gartenmarkt in Oppenheim, Anne ist dort. Aber am gleichen Tag kommt meine Tochter mit Familie aus Schweden in Frankfurt an.
    Mal sehen, wie es klappt!!
    LG Gisela.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Lis, bei dir hat ja wahrhaft der Frühling angeläutet. Schneeglöckchen lassen sich hier wieder einmal keine blicken, denen gefällt es in unserem Garten wohl einfach nicht. Meine unzähligen Ansiedelungsversuche werde ich wohl einstellen, es scheint, als sei es einfach zu trocken hier.
    Deine Helleboren versprechen ja eine Blütenfülle, ganz toll!
    Wie gut doch die Farben tun nach dem Winter! Aber ich fürchte, so ganz "nach dem Winter" ist es noch nicht. Hier ist für das Wochenende wieder etwas Schneefall angekündigt.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  10. Ähnlich sieht es hier ja auch aus, die gefüllten Schneeglöckchen blühen, alles Andere ist in den Startlöchern.
    Deine Frühlingsalpenveichen sind ja klasse, die kannte ich noch gar nicht.
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Lis,
    deine Frühlingsblüher sehen wunderschön aus und verheißen einen baldigen Frühling.
    Besonders das Alpenveilchen ist sehr schön.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  12. ui, die helleborus tragen wirklich sehr viele blütenstengel, schneidest du die verblüten stengel alle ab, ich sehe gar keine sämlinge daneben. bei mir gibt es gerade diesen roten helleborus zu verschenken, denn ich vergesse immer rechtzeitig abzuschneiden.
    auch ich freue mich auf die gartenarbeit. gruss sibylle

    AntwortenLöschen
  13. Ja, die zarten Schneeglöcklein sind immer die ersten Zeichen, dass der Winter irgendwann mal zu Ende geht ;-) ! Ich habe mir vorgenommen, die nächsten gefüllten Schneeglöckchen in Töpfe zu setzen, damit man endlich mal ihre hübschen Köpfchen von unten auch sehen kann (liege sehr ungerne auf dem kaltnassen Erdboden!). Die Alpenveilchen wollen bei mir nicht so recht, dabei liebe ich sie sehr. Hast du sie an einer geschützten Stelle? Ich weiss nicht, was ich falsch mache.
    Liebe Grüsse aus meinem Garten der sich langsam auch frühlingshaft zeigt.
    Barbara

    AntwortenLöschen