Freitag, 3. Juni 2011

Endlich Regen - der Garten atmet auf

Seit gefühlten Ewigkeiten hat es auch bei uns mal endlich ausgiebig geregnet und ich hab den Garten förmlich aufseufzen hören. Es gab Tage an denen ich ihn am liebsten zubetonieren wollte und auch jetzt sehe ich noch genug Schäden die auf die lange Trockenheit zurückzuführen sind. Dazu kam noch die Frostnacht Anfang Mai und danach war mir die Lust auf`s gärtnern gründlich vergangen! Doch dann zog es mich mit ein paar Gartenfreundinnen nach Holland und seitdem weiß ich: Es ging nicht nur mir so, sondern unter Trockenheit und Frost hatten Deutschlandweit fast alle zu leiden. So allmählich erholt sich der Garten wieder und damit kehrte auch die Lust zurück mir der Digi durch den Garten zu streifen, das Ergebnis seht ihr hier:

Astrantia mit Allium christophii, die beiden haben sich ganz zufällig zusammengetan

Bei der Rose "Winchester" Cathedral" kommt es oft zu rosafarbenen Einschlägen, sieht aber eigentlich ganz hübsch aus

Das ist eine meiner Lieblingssstauden: Kalimers incisa, die Schönaster! Sie blüht ohne Pause von Juni bist September und ist völlig unkompliziert

Die kleine Steinfigur wartet noch auf die Blüten der Hortensie Annabell, aber lange wird es nicht mehr dauern

Das weiße Beet im Abendsonnenlicht

Nochmal Allium christophii, diesmal mit Soloauftritt


Die Rose "Comte de Chambord" hat mich noch nie enttäuscht, auch wenn die Blüten in diesem Jahr etwas spärlicher ausfallen werden

Endlich haben sich auch die letzten Rosen berappelt und vom Frost erholt, aber so einen Zirkus hatte ich wirklich noch nie!
Darf ich vorstellen: Salvia nemorosa Caradonna! Bei unserer Gartenreise letzte Woche hab ich in Holland fast in jedem Garten diesen Salbei angetroffen, jetzt darf ich ihn auch mein eigen nennen :-)

Jede Blüte des Fingerhutes sieht von innen anders aus, ich finde das einfach faszinierend

Eine der Rosen denen der Frost nicht zugesetzt hat ist "Rhapsody in blue" . Ihr an der Seite steht eine Clematis, die sich gut an der Zierkirsche in die Höhe schwingen kann

Mein kleiner Ahorn hat sich gut von den Frostschäden erholt und wieder neue Blätter getrieben
Clematis" Warszawska Nike", da hat sogar die Rose "New Dawn" zu kämpfen um gegen diese Pracht anzukommen


Ein Mitbringsel meiner Elsassreise vom letzten Jahr: Sambucus Black Lace

Eine der wenige Historischen und somit einmalblühenden Rosen in unserm Garten, dazu noch namenlos

Ja wird es denn schon Herbst? Man könnte es fast glauben, dabei sind es nur die verblühten "Allium Giganteum" die aber farblich wunderbar zu den Staudenhaltern der Astern passen

Hier nun meine Beute unser Hollandreise! Dank des Regens ist nun auch schon alles verbuddelt, nur die Phloxstecklinge einer Forumsfreundin muss ich noch ein wenig im Auge behalten
Die Photos dieser Reise heben mich mir für den Winter auf, aber ich kann euch jetzt schon versprechen: Reinschauen lohnt sich!

Kommentare:

  1. Ich würde sagen, der Garten kann sich ruhig sehen lassen, ich finde wirklich doch einige Schönheiten, an denen man sich erfreuen kann.
    Liebe Grüße Anneliese

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lis,
    du hast Glück, dass deine wunderschönen Rosen noch so viele Knospen haben. Meine habe ich gestern von ganz vielen Verblühtem befreit, damit neue nachkommen können . Aber nicht alle remontieren. So ist das nun mal, kommt die Rosenblüte früh, dann geht sie auch eher. Aber inzwischen kann ich mich ja an deinen Bildern erfreuen. Ziersalbei fehlt mir auch noch, mal schauen wo sich noch ein paar Plätzchen finden. Aber mein Garten hat viele Schattenplätze und da ist es schon ein Suchspiel einen Platz an der Sonne zu finden. Dein verblühtes Allium passt wunderbar zum Rostigen.
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  3. so romantisch schön ist es bei dir - seufz - überall so wundervolle Hingucker - um die herrliche Rose und den Fingerhut beneide ich dich sehr -
    ich wünsche dir ein wundervolles Wochenende - lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lis,

    trotz des Frosts, der auch hier einiges erheblich im Wachstum gestört hat, hast du doch viel arg Schönes in deinem Garten. Der muss ein Paradies sein, und das Ergebnis fleißiger Gärtnerarbeit. Eine Pflanze schöner als die andere. Mir gefällt es!

    Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Garteneindrücke und bei euch ist es doch noch etwas weiter, bei mir blüht der Allium noch. Die Warszawska Nike blüht bei mir auch so üppig - eine war allerdings erfroren ist aber wieder neu ausgetrieben und hat schon wieder Knospen. Wünsche dir eine schöne nächste Woche. LG christina

    AntwortenLöschen
  6. Deine Bilder zeigen doch deutlich, dass sich ein Garten auch nach spätem Frost noch entwickeln kann. Die Wärme hat doch etliches treiben lassen. Ihr hattet den Regen wohl früher und andauender als wir. Wir kämpfen trotz Regen immer noch mit der Trockenheit. VG Manfred

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Lis, ich glaube da sind wir Gärtner(innen) dieses Jahr Leidensgenossen, auch bei uns hat der Frost und dann die Trockenheit zugeschlagen. Trotzdem vermitteln deine Fotos aber üppige Blütenpracht... ich warte noch auf den Regen und solange muss der Sprenger mit eisenhaltigem Wasser herhalten. LG Annette

    AntwortenLöschen
  8. und da sagst Du immer ...
    Ich habe keinen Platz mehr im Garten:)
    Aber ich weiss, wie das ist, man findet immer wieder eine etwas Neues:)
    Danke für Deinen BUGA Bericht.
    Würde ich in Deutschland leben, hätte ich bestimmt eine BUGA Jahreskarte.
    Wir verbrachten den ganzen Tag in Koblenz, ein unvergessliches Erlebnis!
    LG Gisela.

    AntwortenLöschen
  9. Wir kämpfen dieses Jahr auch mit der Trockenheit. Jetzt gerade schüttet es, endlich. Ich bilde mir auch ein, dass die Rosenblüten kleiner sind als sonst. Und so richtig doll blühen sie auch noch nicht. Aber das ist Natur. Die kann man nicht steuern. Ich finde, man kann in den Gärten trotzdem schöne Stellen finden, wie Deine Fotos beweisen. :)

    Viele Grüße
    Margrit, die sich den Regen anguckt :)

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Lis,
    ja, so ein bisschen konnte einem in diesem Jahr die Gartenlust schon vergehen. Inzwischen hat es bei uns auch mehr als ausgiebig geregnet, ach nein, geschüttet wie aus Kübeln trifft es wohl eher.
    LG Gartenliesel

    AntwortenLöschen