Sonntag, 10. Juli 2011

Der Juli treibt's bunt

Im Moment ist mir der Garten schon fast ein wenig zu bunt, aber so ist das nun mal so wenn Taglilien und Phloxe gemeinsam blühen. Wichtig ist mir nur, dass nicht gerade zwei völlig unterschiedlich Farben aufeinanderprallen, dann kann ich die kurze Zeit mit dieser Farborgie leben :-)

Ich kann mich nicht entsinnen dass ich diesen Phlox dort gepflanzt habe, eines Tages war er einfach da und darf somit auch bleiben. Es könnte die Sorte "Prospero" sein, denn nicht allzuweit davon entfernt steht ein großer Horst und vielleicht ist es ja ein Sämling davon

Hier sieht man ihn in voller Pracht und gleich dahinter steht die Hortensie "Annabelle" die leider wieder mal die Blütenköpfe hängen lässt. Da sie riesengroß sind saugen sie sich bei jedem Regen dermaßen mit Wasser voll, da nützt alles stützen nichts

Vor einigen Jahren hatte ich mal ein Faible für rote Taglilien, doch leider hatte ich bei der ganzen Bestellerei die Namensschilder durcheinandergebracht und somit sind alle meine roten Taglilien namenlos

Das hier ist "Little Missy", sie hat etwas kleinere Blüten und sieht ganz bezaubernd aus

Ein absoluter Hingucker, nur halt nicht neben einem rosa Phlox

"Elegant Candy" je nach Tageszeit und Wärme sieht sie mal mehr rosa und dann wieder mehr orange aus

"Siloam Shocker" mit Begleitstauden in Braun- und rosttönen

Rings um den Teich blüht im Moment jede Menge Blutweiderich. Einmal gepflanzt, eroberte er sich im Laufe der Jahre das ganze feuchte Erdreich. Im Vordergrund steht der neue Ahorn den ich mir kürzlich in Holland gekauft hatte: Acer palmatum "Butterfly". Er soll irgendwann, doch möglichst bald, mit seinem Schatten die Kiefer ersetzen die mir an hl. Abend unter der Last des nassen Schnees umgekippt ist

Cl. texensis "Princess Diana", ich hab ihr einen so genannten Hoinzen (Kleebock) als Klettergerüst angeboten und sie hat ihn dankbar angenommen

Dieses Jahr hab ich mir bei der Pflanzenbörse im bot. Garten in Würzburg zwei tolle Fuchsien gegönnt und das hier ist eine davon. Sie hat sogar einen Namen: "Sarah aus dem Nettetal"!

Echinaceen dürfen natürlich auch nicht fehlen und in der Zwischenzeit gibt es sogar Sorten in orange, die ich mir aber nie kaufen würde

Eigentlich gehört das Ger .oxo. "Claridge Druce" schon längst zurückgeschnitten, aber ich bringe es einfach nicht übers Herz die ganzen Blüten abzuschnippeln

Phlox "Düsterlohe" mit einer meiner vielen namenlosen Sorten

Nochmal "Prospero". Er steht wie ein überdimensionaler Blumenstrauß im Beet und der Duft ist einfach unbeschreiblich

Hier hab ich leider das Etikett verloren, was aber der Schönheit keinen Abbruch tut

Ein Geschenk einer Gartenfreundin und laut meinem Phloxbuch könnte es die Sorte "Wilhelm Kesselring" sein

Der ist auch von einer Gartenfreundin und sollte eigentlich "Blue Paradiese" sein. Ist er aber nie und nimmer, sondern ich tippe eher auf die Sorte "Swirly Burly"

Der berühmte Staudenzüchter "Karl Foerster" sagte einmal: Ein Garten ohne Phlox ist ein Irrtum und ich muss ihm in dieser Beziehung völlig recht geben. Ich hab meine Liebe zu ihm eigentlich erst vor zwei Jahren entdeckt, aber es scheint doch eine sehr innige Freundschaft zu werden

Kommentare:

  1. Oh liebe Lis,
    ich habe auch Phlox im Garten aber soooo schöne Farben - nein - was ein Traum -
    auch die anderen Blüten - das ist ja ein richtiger Farbenrausch - herrlich -
    lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  2. liebe lis,
    eine herrliche blütenpracht.
    little missy ist ein traum!!!!!
    wünsche dir eine wunderschöne woche,
    liebe grüße,
    regina

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Taglilien und Phloxe hast du. Ich bin auch etwas fanatisch was diese Stauden angeht. DEr Duft von Phlox erinnert mich zudem an meine Kindheit an den Garten von Oma, herrlich, das ist der Sommer! LG Annette

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lis
    Einfach herrlich Deine wunderschönen Bilder vom Garten! Danke, dass Du uns Dein herrliches Paradies gezeigt hast.
    Eine sonnige Woche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Ja, ist auch im Juli klasse im Garten. Ähnlich wie bei Dir, sieht es auch hier aus, viele Taglilien blühen total üppig in diesem Jahr. Phlox gedeiht hier leider nicht auf dem Sandboden. Darüber bin ich in jedem Jahr aufs Neue traurig.
    Leider sieht es hier auch nicht so gepflegt bei mir aus. Ich schaffe zur Zeit mein gesamtes Pesum beim besten Willen einfach nicht.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Lis, bei Dir blüht es so schön üppig im Garten, da könnte ich ja richtig neidisch werden. Bis auf die Taglilien, die ich aber auch erst ganz neu habe, ist momentan eher Blühpause. die Echinaceen fangen so langsam an, aber was mich eher erschreckt, ist, dass die Fetthennen sich langsam anfangen zu verfärben. Irgendwie deutet alles auf Herbst hin und das ist mir noch viiiiiieeeel zu früh!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen