Freitag, 10. Februar 2012

Kalt, kälter, eisig!

Über das Wetter brauch ich euch wohl nichts zu erzählen, denn jeder hat inzwischen mitbekommen dass der Winter doch noch mit aller Macht Einzug gehalten hat. Zweimal zeigte das Thermometer morgens -20° an, mir tut jeder leid der da im Freien arbeiten muss. Doch heute Nachmittag schien so schön die Sonne und so habe ich mit meinem Mann einen Spaziergang durch unseren Kurpark gemacht.

Der Brunnen im äußeren Schlosshof hat sich einen Umhang aus Eis zugelegt

Gestern hat es leicht geschneit, doch nicht einmal die Grasnarbe auf der Obstbaumwiese ist bedeckt

Der relativ flache und künstlich angelegte Teich ist schon lange zugefroren und Groß und Klein können sich nun mit den Schlittschuhen auf ihm tummeln


Unterhalb des Tauberwehres auf dessen Brücke ich bei diesen Aufnahmen stand, hat sich wohl die Entenschar des ganzen Kurparkes versammelt. Hier ist die einzige Stelle wo das Wasser noch offen ist, alles andere ist unter einer Eisdecke verschwunden

Vor dem Wehr ist der Fluß gefroren, aber nicht so fest dass man darauf laufen könnte. Die Enten brauchen jedoch keine Angst zu haben dass sie einbrechen könnten, höchstens dass sie festfrieren




Die Strömung des kleinen Baches ist zu stark um zufrieren zu können und so hat sich nur an den Rändern eine dünne Eisschicht gebildet

Ganz wichtig ist es bei dieser Kälte auch an die Vögel zu denken und so hab ich im ganzen Garten Futterstellen aufgehängt

Ob das Eis unseres Teiches mich schon tragen würde? Es käme wohl auf einen Versuch an :-)

Natürlich hab ich auch wieder Eisgugelhupf "gebacken", sogar zwei Exemplare sorgen hier für eine winterliche Dekoration


Mit einem Teelicht sieht das in der Dämmerung richtig romantisch aus, so schön kann der Winter sein!

Kommentare:

  1. Hallo Lis,

    fest einpacken und raus! Es gibt ja jede Menge zu entdecken, auch in Frostzeiten, wie man bei deinen Bildern feststellen kann!

    An die Vögel denken wir auch täglich und die zwei Amseln, die uns immer besuchen u. a., die mögen auch gerne einen halben Apfel. Der wird täglich niedergepickt.

    Aber dein Gugelhupf, das muss ich schon sagen, der ist ja wirklich einsame Spitze!!

    Schönes WE und lieben Gruß, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Servus liebstige Lis, der Gugelhupf sieht toll aus, ich spiele auch schon lange mit dem Gedanken, mir mal solche hübschen Eisdekorationen zu machen, aber dann denke ich Jahr für Jahr nicht rechtzeitig dran. Oder ich "denke" zwar, aber der Körper will nicht raus, um diese Sache auch tatsächlich in die Wege leiten. Offenbar bin ich nur auf der Skipiste wintertauglich ;o)
    Aber deine Fotobeute, die zeigt natürlich auch mir, dass es so ein Winterspaziergang bringt!
    Ich drück dich ganz lieb und wünsche dir ein angenehmes Wochenende!
    Hezrlichst Traude
    PS: Ich kann dir nur raten, mach so'ne Schlittenfahrt - es tut einfach gut, wenn man sich seine Kindheits- (bzw. Lebens-)träume nach und nach erfüllt! Ich hab zwar gebibbert, aber auch gestrahlt! :o)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lis, die armen Vögel tun mir auch total leid. Immerzu bei dieser eisigen Temperatur draußen zu sein ... keine angenehme Vorstellung. Deswegen füttere ich auch immer wie verrückt und freue mich, dass immer so viele Vögelchen ihren Weg zu uns finden. LG Gartenliesel

    AntwortenLöschen
  4. Brrr... bibber ....
    Liebe Lis, Deine Fotos sind wunderschön und ja, ich bin für den Winter. Noch mehr: Ich mag den Winter sogar. Da wir nunmal in Deutschland leben und nicht in irgendeinem Sonnenstaat gehört er auch dazu. Und sogar so eine Kälte ist nun mal nichts Ungewöhnliches.
    Deine Eisgugelhüpfe sind einfach herrlich und einladen.
    Schönen Sonntag wünsche ich Dir.
    Viele liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Moin, mir ist es einfach viel zu kalt zum Spazierengehen. Dies war eine sehr kalte Nacht. Deine Bilder sind schön im Park, auch die aus dem Garten. Einen Gugelhupf hab ich auch, der hat mir die Form verbogen, es ist eine aus Alu. Blöd, aber passiert.

    Es wird jetzt wärmer, wir bekommen Schnee. Ich weiß gar nicht, ob ich das gern möchte. Eben hab ich Rosinen rausgetragen, die Vögel haben gesungen? Ich konnte das gar nicht glauben.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Sieht schon toll aus, wenn alles so vereist bzw. zugefroren ist. Wir haben gestern auch einen Spaziergang zum Hafen gemacht (wie ganz viele andere Fotografen auch), denn das ist ja doch ein eher seltenes Schauspiel, dass alles zugefroren ist.
    Deine Gugelhupfe sehen klasse aus, nimmst Du da eine ganz normale Backform oder die aus Silikon? Ich hab das mit den Eislaternen leider mal wieder verpasst, zu viel Hektik in der letzten Zeit, und jetzt soll es ja wohl wieder wärmer werden...
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag, liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Lis,
    mittlerweile hab ich mich an die Temperaturen gewöhnt - geh ja jeden Tag mit Luna Gassi und es macht uns Spaß über die verschneiten Wiesen zu rennen - ohne Schnee und Eis wäre diese Jahreszeit sehr öde anzusehen -
    deine Fotos sind richtig schön - ganz besonders das lichtdurchflutete, das einen Teil des gefrorenen Teichs zeigt -
    ich frage mich immer, ob die Enten wirklich glücklich sind mit diesen Temperaturen - sie tun mir leid -

    die Vögel haben auch in unserem Garten 3 Futterstellen und besuchen sie häufig -

    deine Eiskuchen sehen superschön aus - leider hatte ich keine große Gugelhupfform - toll finde ich das Windlicht innen -

    hab einen schönen Sonntag - lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Lis,
    eisig-schöne Impressionen zeigst Du. Ich habe auch überall Vogelhäuschen aufgestellt bzw. aufgehangen.
    Ich könnte den ganzen Tag am Fenster stehen und die Vögel beobachten.
    Einen Eiskuchen habe ich auch gebacken ;o) aber noch nicht fotografiert. Das muss ich unbedingt noch nachholen.
    Hab noch einen schönen restlichen Sonntag und einen tollen Start in die neue Woche.
    ♥liche Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  9. ...ich kann mich diesen Winter nicht so an die eisige Kälte gewöhnen und freu mich über die heutigen milden Temperaturen.....morgen muss ich draussen kräftig gießen!!!

    Liebe Lis.....die Eislaternen hab ich dieses Jahr doch tatsächlich vergessen....so genieß ich sie jetzt auf Deinem Blog, milde Grüße schickt Dir, Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Lis,

    nachträglich herzlichen Glückwunsch!

    Ganz ganz wundervolle Geschenke hast du bekommen, da ist ja eins schöner als das andere :)

    Dein Eiskuchen ist wundervoll und mit dem Teelicht einfach nur wundervolles Winterhighlight...

    Lg Sandra

    AntwortenLöschen