Samstag, 17. März 2012

Es regt sich was

Endlich ist es richtig warm geworden und die Sonne hat mich in den Garten und natürlich auch an den Pflanztisch gezogen. Überall in den Gartencentern und auf den Wochenmärkten werden nun die Frühjahrsblüher angeboten, wer kann nach all den tristen Monaten da schon widerstehen?! Auch ich habe mir heute ein paar Töpfchen gekauft, hauptsächlich Stiefmütterchen und Hornveilchen, aber auch ein paar Bellis sorgen nun für etwas Farbe rings ums Haus



Wie man bei einem Blick in unsere Laube sehen kann, ist dort noch die ganze Deko verstaut. Bis jetzt konnte ich mich noch nicht aufraffen sie zu verteilen, aber das werde ich nächste Woche in Angriff nehmen.
Die Strauchpaeonie hat schon jede Menge Knospen angesetzt, mal schauen wie viele Blüten es dieses Jahr werden

Jedes Jahr stehe ich vor der gleichen Entscheidung: Nehme ich nun die prächtigen Stiefmütterchen, oder doch lieber die kleinen Hornveilchen. Meist kaufe ich dann von jeder Sorte etwas, es kommt halt auch immer auf die Größe des Pflanzgefäßes an in das ich sie dann setzen werde

Ganz stolz bin ich, dass ich das erste Mal geschafft habe den Rosmarin über den Winter zu bringen! Was hab ich in den letzten Jahren nicht schon alles versucht, doch erst der Platz am Waschküchenfenster schien ihm zu gefallen. Er hat sogar schon neue Triebe gebildet und bald schon werde ich die ersten Zweige für ein leckeres Lammgericht verwenden können

In letzter Minute sah ich in dem Blumengeschäft dieses nette Schäfchen und es war Liebe auf den ersten Blick. Aber kann man sich denn eigentlich in Schafe verlieben??????????????

Und sie blühen dennoch! Was hab ich um meine Helleborus gezittert als es neulich ein paar Nächte um die -20° hatte! Fast alle sahen aus als ob sie erfroren wären und zum Teil muss ich auch bei einigen dieses Jahr auf die Blüte verzichten. Doch siehe da, bei etwa der Hälfte meines Bestandes regt sich doch noch etwas, wenn auch nicht so üppig wie in den vergangenen Jahren. Sie sehen halt etwas zerzaust aus, aber Hauptsache sie leben noch!


Die Leberblümchen blühen auch wieder zuverlässig, nur die Krokusse lassen sehr zu wünschen übrig. Das sind die beiden einzigen Tuffs die nach etwas aussehen, der Rest steht auf sehr wackeligen Beinen. Ob die noch blühen werden? Ich kann es nur hoffen, denn wozu habe ich schließlich vor zwei Jahren jede Menge Zwiebelchen verbuddelt.

Kommentare:

  1. Das sieht ja schon richtig schön aus! Ich bin froh, denn meine Helleboren haben auch überlebt. Was ich von den Hostas noch nicht weiß.

    Das nette Schäfchen hätte ich auch genommen und dass dir der Rosmarin über den Winter gekommen ist, darauf darfst du dir was einbilden. Das ist mir wirklich noch nie gelungen. Die Hornveilchen finde ich am hübschesten!

    Liebe Grüße und dir ein schönes WE, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lis,

    wunderschöne Frühlingsimpressionen sind das. Es braucht nur ein bisschen Wärme und schon explodiert die Natur.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lis,
    schön frühlingshaft ist es bei dir. Und ich musste schmunzeln... denn auch ich kann mich nicht entscheiden, Hornveilchen oder Stiefmütterchen. Meine Entscheidung ist auch auf beide gefallen, aber ohne Bellis. Und das Problem mit dem Rosmarin kenne ich auch seit Jahren. In diesem Jahr hat es meiner wieder nicht geschafft und ich habe auch schon viele viele verschiedene Standorte ausprobiert. Nun steht der "Neue" schon in den Startlöchern. Deine Leberblümchen sehen zauberhaft aus, blau im Frühling macht schon was her und bringt gleich am Anfang Farbe in den Garten. Ich wünsche dir eine schöne Gartenzeit.
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lis,
    wir haben unsere Wahl getroffen, wir tendieren zu Hornveilchen. Sie wachsen kompakter. Die Leberblümchen sehen sehr zart aus. VG Manfred

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    meine Christrosen sehen auch etwas mitgenommen aus, leider! Deine Leberblümchen gefallen mir sehr gut, ich glaube die muss ich auch noch haben !!!

    Dir noch ein schönes We
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  6. sympa... de belles couleurs dans tes pots et très beau le petit mouton
    a+@
    mp
    le jardin boultois

    AntwortenLöschen
  7. Wow...das schaut schon alles sehr schön aus. Nachdem ich mir am Freitag sogar schon einen leichten Sonnenbrand geholt habe, ist es heute wieder kalt und nass. :o((
    Hab noch einen schönen restlichen Sonntag und einen tollen Wochenstart.
    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    auch ich habe um meine Helleboren gezittert. So langsam kommen sie nun wieder aus dem Boden und ich entferne die toten Blätter. Du kennst vielleicht den Standort bei Langenburg wo es einen ganzen Hang mit Helleboren in verschiednen Farben gibt. Die haben auch sehr gelitten und zeigen momentan auch nur einzelne Blüten die zwichen den braunen Blättern herauskommen.
    Eine gute Woche wünscht Dir
    Marie

    AntwortenLöschen
  9. Moin Lis,

    ach wie schön frühlingshaft sieht es bei Dir aus. Ich hab mir Samstag auch die ersten Hornveilchen gegönnt. Ich mag lieber kleinere Blüten, daher kauf ich für mich Hornveilchen und überlass die Stiefmütterchen den Schildkröten. Die haben sie zum Fressen gern. :-)
    Super, daß es Dir gelungen ist, den Rosmarin über den Winter zu bringen. Ich hab mit Kräuter überwintern leider kein Glück.

    LG
    Petra Michalea

    AntwortenLöschen
  10. Hast du ein Glück! Meine Hellis sind, wenn nicht erfroren, doch sehr klein, einfach mickrig in der Blüte. Ich habe vor, mich in diesem Jahr von einigem Deko zu trennen, Tonne auf - Deko rein. Das ist eine Chance für mich - für Neues!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Lis,
    wie gut die Farben dem "Winterauge" doch tun! Sogar ich Dekomuffel musste ein paar Stiefmütterchen kaufen und sie in diversen Schalen und Gefäßen auf den Gartentischchen und vor der Haustür verteilen! Natürlich sieht meine Deko nicht so gekonnt aus wie deine - und ja, ich denke schon, dass man sich in solche Schäfchen ein klein wenig verlieben kann;-)
    Schön, dass deine Christrosen so üppig blühen! Ich musste auch sehr bangen um meine. Leider sind die meisten Blüten einfach in der starken Frostperiode vermatscht und nun braun. Doch ein paar wenige haben es immerhin geschafft und blühen demnächst.
    Tja, die Leberblümchen wollten bei mir bisher nicht so recht. Gibt's da ein Gehmeinis dafür?
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Lis, man kann sich definitiv in Schafe verlieben! Ich liebe zum Beispiel mein Dekoschaf Mählchior (und die Schaukelpferddame Esmeralda liebt Mählchi auch :o)), außerdem liebe ich echte Schafe, denn die riechen so schön "schafig" und glotzen so treudoof und blöken so schön. Schafe sind einfach wunderbar. Und dein Dekoschaf ist wunderhübsch, also ist's ganz klar, dass du dich verknallen MUSSTEST. :o)
    Und dein Garten, der zeigt schon eine hübsche Frühjahrspracht. Zwischen Stiefmütterchen und Hornveilchen mag ich mich - genau wie du - nicht entscheiden, die sind beide schön und passen ja auch gut zusammen. Ich bin froh, dass deine Helleborus die Bärenkälte gut überstanden haben und der Rosmarin durch den Winter gekommen ist (daran arbeite ich noch ... ich brauche alljährlich einen neuen... aber ich hab auch kein Waschküchenfenster...<:o))
    Ich schick dir ganz liebe Rostrosengrüße!
    Herzlichst Traude
    PS: Ich hab ebenfalls ein paar Bärlauchpflänzchen im Garten, aber die sind mehr für "Notfälle", also wenn's schnell gehen soll ;o)

    AntwortenLöschen
  13. Herrlich, diese frühe Farbenpracht!
    Wir haben geradezu sommerliche Temperaturen - ganz im Kontrast zu den noch blattlosen Bäumen ;-) Und ich habe heute meine Rosen kräftig beschnitten. Durch den kurzen Frosteinbruch in diesem Jahr nach langer Wärmeperiode ist vieles leider verfroren.
    Einen winterharten Rosmarin hatte ich mir auch schon über Jahre hinweg gezüchtet. Er blieb die Winter über draußen ohne Winterschutz, bis dann der eine sehr kalte Winter mit um die 20 Grad kam, da hat er sein Leben dann doch aufgegeben. Aber für drinnen wäre er viel zu groß gewesen. So versuche ich es inzwischen mit einem neuen. Salbei und Lavendel haben es jedenfalls geschafft.

    Viel Erfolg und liebe Frühlingswochenendgrüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Lis,

    meine Helleborus hat es auch gerade erst vor kuzem geschafft, ihre Blütchen zu öffnen ;) Die Hoffnung stirbt also tatsächlich zuletzt...

    Schöne Frühlngsblüher hast du gekauft, ich habe es tatsächlich geschafft in diesem Jahr an Hornveilchen usw. vorbeizugehen und nur Narzissen in und vors Haus zu schleppen ;)

    Das mit dem Rosmarin ist klasse, herzlichen Glückwunsch!

    Lg Sandra

    AntwortenLöschen