Mittwoch, 24. Oktober 2012

Feuriger Abschied

Seufz, es ist ein Jammer dass solche Fotos schon bald der Vergangenheit angehören und der goldene Oktober sich so langsam verabschiedet. Noch leuchtet das Laub an den Zweigen der Bäume und Sträucher und wenn sich die Morgennebel lichten und die Sonne kommt zum Vorschein, dann entzündet sie ein wahres Feuerwerk im Garten und in der Natur. Doch schon zum Wochenende soll in höheren Lagen der Winter Einzug halten, so ein Wetter hat doch wirklich niemand bestellt!

Im Herbst werde sogar ich ein Fan von Orange- und Gelbtönen, überhaupt ist das jetzt meine Lieblingsjahreszeit. Als ich vor über 20 Jahren den Gemüsegarten meiner Eltern so nach und nach verändert und neu angelegt habe, pflanzte ich munter drauf los was mir in die Finger kam. Heute achte ich beim Kauf von Gehölzen vermehrt auf ihre Herbstfärbung und auch die Vielzahl der Gräser die in den letzten Jahren dazugekommen sind  lassen jetzt mein Gärtnerherz höher schlagen


Die eichblättrige Hortensie hat noch nie geblüht, aber wer braucht schon Blüten wenn man so tolle Blätter vorweisen kann

 Von der Hortensie paniculata "Wims Red" die ich mir erst im Sommer auf Schloss Hex gekauft hatte bin ich total begeistert. Obwohl sie noch ziemlich klein ist, erfreut sie mich jetzt schon mit ihrer Farbenpracht und ich bin gespannt wie sie sich in den nächsten Jahren entwickeln wird

 Vorbei ist die Zeit der Astern, denn ich habe das schöne Wetter dazu genutzt und sie diese Woche schon abgeschnitten und gehäckselt. Die geschredderten Stauden habe ich gleich auf den Beeten verteilt und durch die vielen Astern sieht das richtig schön bunt aus.  Die Kissenastern dürfen noch eine Weile stehen bleiben, dann wandern auch sie auf den Kompost


 Schade dass meine Digi einfach die Farbe der Berberitze nicht richtig wiedergibt, aber vielleicht kann man ja erahnen wie das warme Licht der Oktobersonne den Strauch zum leuchten bringt

Das Pfaffenhütchen entdeckte ich bei einem meiner Sonntagsspaziergänge und zufälligerweise hatte ich an diesem Tag die Digi dabei. Überhaupt fiel mir kürzlich auf dass es hier jede Menge von diesen Sträuchern gibt, oder blühen sie dieses Jahr einfach nur üppiger als sonst und fallen deswegen mehr auf?

 Dieses Jahr hängen an einigen Ästen des Schlangenhautahorns noch ein paar Blüten dran. Sonst fallen die immer schon im Frühjahr ab, doch dieses Jahr ist alles ein wenig anders als gewöhnlich

Auch die Hamamelis hat schon ihr Herbstkleid angelegt, während die Blume auf der rechten Seite das ganze Jahr blüht. Sie ist eines der Werke meines GG, ich muss euch demnächst mal zeigen was er im Laufe der letzten Jahre so alles fabriziert hat

Irgendwie tut es schon weh so eine Blütenpracht abzuschneiden. Aber lieber jetzt, als sich dann bei Mistwetter kalte Finger zu holen

Kommentare:

  1. Für mich ist jetzt auch die schönste Jahreszeit. Trotzdem schneide ich auch ab, damit ich nicht so in die Kälte komme, denn das vertrage ich einfach nicht!
    Ist der Schlangenahorn deiner? Der ist toll.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lis
    Dein heutiger Post ist an Pracht echt nicht mehr zu überbieten. Einfach fantastsich dein Herbst und dein Garten muss schlicht eine Wucht sein. Orange und Gelb sind auch nicht meine Farben - aber im Herbst, da liebe ich sie ebenso wie du und ich kann kaum genug davon kriegen. Deine Vielfalt an wunderschönen herbstgefärbten Pflanzen begeistert mich total. Übrigens, die Eichblatthortensie - die hatte ich im Sommer auch in der Hand im GC, hab sie aber stehen lassen zugunsten eines kleinwüchsigen Frühlingsflieders, der im Herbst nachblüht. Aber wenn ich das Foto der deinigen betrachte - ich muss die unbedingt auch haben - im nächsten Jahr :-)
    Geniesse die letzten Herbsttage und sei lieb gegrüsst
    Ida

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab schon auch den Eindruck, dass in diesem Jahr alles viel kräftigere Farben und größere Früchte hat. Selbst unsere Quitten waren riesig.

    Find ich toll, wie du die Farben der Blätter festgehalten hast und auch sah ich jetzt zum ersten mal einen Schlangenhautahorn!

    Und die Gewerke des GG fügen sich doch farblich perfekt ein. Was willst du mehr!

    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lis,
    was für ein toller Post! So ganz nach meinem Geschmack. Ja, ein richtiges Feuerwerk der Farben. Auch meine Lieblings-Jahreszeit ist inzwischen der Herbst. Eben wegen dieser Farben. Und wenn ein Oktober denn so ist wie dieser und ein November wie der im letzten Jahr, dann bin ich glücklich und zufrieden und kann mich nicht satt sehen an dem bunten Laub. Auch ich kaufe die Gehölze inzwischen nach Herbstfärbung :-).
    Ich wünsche uns allen noch einen schönen weiteren Herbstverlauf.
    Schöne Restwoche noch und liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Wahnsinn, so schöne Fotos. Die Farben explodieren förmlich. Auch wenn bei uns die Sonne nicht mehr schein, strahlt alles durch die bunten Blätter. Zum WE ist hier auch der erste Schnee angesagt. Ich hoffe ja noch, dass er es sich anders überlegt.Iiiiiiiiich brauche noch keinen Schnee.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Lis, das sind ja ganz herrliche Bilder und so tolle Farben!
    Auch wenn man dann oft wehmütig wird, der Herbst hat irgendwie schon was, oder?
    Leider ist es mit dem Goldenen Oktober ja jetzt wohl vorbei - einen Vorgeschmack auf das triste Novembergrau hatten wir am vergangenen Wochenende schon einmal in Bamberg - im Rest der Republik war Spätsommer, aber wir hatten es nur kalt und grau.
    Ich hofe, Du kannst die tollen Farben in Deinem Garten noch ein bißchen genießen, liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  7. wunderschöne herbstfarbenfotos sind das !!!

    es ist ein besonderes leuchten in diesem jahr, finde ich.

    und ja, das pfaffenhütchen scheint dies jahr besonders prächtig zu blühen.
    ich hab eins vor meinem arbeitszimmerfenster stehen, das ist auch so voll, wie noch nie zuvor. und es hat schon einige jahre auf dem buckel

    liebe grüße
    gaby

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    sehr schöne Herbstimpressionen!
    Ich fürchte auch in den nächsten Tagen ist durch den Frost alles hinüber. Ich achte jetzt auch mehr auf schönes Herbstlaub , früher habe ich auch mehr drauflosgepflanzt.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöne Herbstcollagen!
    Das ist wirklich ein Feuerwerk :-)
    Man kann richtig sehen wie der
    Herbst noch mal alles gibt,
    um dann ausgepowert dem
    Winter das Feld zu überlassen ;-)
    Viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  10. ....ja diese schönen golgenen Tage genieße ich auch am Liebsten daußen in der Natur. Dein Garten nimmt besonders feurig Abschied, so schöne Farbspiele!!

    Astern und Co. dürfen bei mir noch stehen bleiben, geschnitten wird nur für die Vase...solange es geht. Heute Nacht sind wir vor Frost verschont geblieben :)

    Liebe Grüße schickt Dir, Heidi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Lis,

    was für wundervolle Fotos, ich lieeebe den Herbst auch total und du hast in perfekt eingefangen mit deinen Bildern.

    Dein Herbstkranz aus dem letzten Post ist wunderschön. Ich habe noch nie einen kranz mit Erikas gemacht, aber das sieht so aus als müsste ich das mal nachbasteln ;)

    Lg Sandra

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Lis,
    das ist ein wunderschöner Abschied von Herbst und Garten - nochmal alle Pracht zu sehen -
    bei Rot krieg ich auch einfach nicht die natürliche Farbe hin beim Fotografieren - keine Ahnung wieso -
    ja nun ist es vorbei mit all den Blüten - der Winter hat sich früh eingeschlichen - ich hoffe, es ist Weihnachten nicht wieder warm, wie so oft schon -
    wird dein Fächerahorn nicht rot? Oder ist das ein anderer Baum/Strauch auf dem 1. Foto?
    Nun freue ich mich auf die Adventzeit - so mit Kerzenlicht, leckerem Tee, etwas zum Naschen, schöne Musik.... ein tolles Magazin... ganz schön anspruchsvoll gell? - lächel -

    hab ein schönes gemütliches Wochenende -

    lg. Ruth

    AntwortenLöschen