Dienstag, 21. Mai 2013

Hostas - meine ganz besonderen Lieblinge

Jede Sammelleidenschaft fängt eigentlich immer ganz harmlos an, aber irgendwann kommt der Moment an dem das Habenwollen  siegt und dann ist es meist schon  zu spät. So erging es mir  mit den Hostas, bei 10 Stück dachte ich noch: Oh, so viele hab ich schon........! Doch in der Zwischenzeit sind es über 100 verschiedene Sorten und alleine das letzte Zipfelchen Vernunft hält mich davon ab noch mehr zu kaufen

Da es in den Anfangsjahren meines Gärtnerdaseins noch kein Gartenforum gab und das Internet noch in den Kinderschuhen steckte, legte ich auch gar keinen so großen Wert darauf zu wissen wie sie überhaupt heißen. Doch als mit der Zeit mein Bestand immer größer wurde, verlor ich bald den Überblick und legte mir irgendwann dann doch eine Liste an. Leider verschwindet das eine oder andere Steckerchen oft über den Winter oder wird unleserlich und dann ärgert es mich um so mehr wenn ich nicht mehr weiß wie ich meine Lieblinge denn nun anreden soll

Die gewellten Blätter gehören zu High Kicker, einer ganze besonderen Hosta die ich mir einmal aus einem holländichen Garten mitgebracht habe. Oben  rechts ist  Grand Marquee und links  Great Expetention die oft als ein wenig zickig verschrien ist, was ich jetzt aber von meinem Exemplar nicht behaupten kann

Eine meiner schönsten Hostas, doch leider namenlos

An der Garage entlang sitzt ein Sammelsurium das aus verschiedenen Hostas besteht, dazu gesellen sich noch Veilchen, Heucheras, Akeleien und obendrüber schweben dann die Blüten von sechs Clematis

Manche Schnecken erklimmen sogar die glatten Ränder meiner Zinkwannen, ich muss mich immer nur wundern wie die das schaffen

Meine Allerweltshosta undulata univittata, aber ich würde es nie übers Herz bringen sie zu entsorgen. Stammt sie doch noch von meinen Eltern ab und war die erste Hosta überhaupt in unserm Garten

Im Uhrzeigersinn links oben beginnend: Queen Josephine, Fragrant Bouqet, Gold Standart, Stiptease, und Peace


Das könnte Radiant Edger sein, aber ganz sicher bin ich mir nicht

Vor dem Haus sind die Hostas schneckensicher in Töpfen, Bottichen und Wannen untergebracht, wenn nur im Sommer dann die elende Gießerei nicht wäre

 Unverkennbar Fire Island, ihr leuchtender Austrieb ist einfach eine Wucht

 Links Teaspoon, bei der rechten Hostas muss ich erst recherchieren welche Sorte das ist. Sobald ich aber meine bestellten Staudenstecker in den Händen halte, wird das wohl eine Beschäftigung sein die mich den halben Sommer auf Trab hält

 Selten waren die Heucheras so üppig wie in diesem Jahr. Liegt es etwa daran dass der Winter nicht so kalt war wie sonst? Ich weiß es nicht, ich weiß jetzt nur dass ich mich nicht mehr wundern muss warum in England alles so üppig grünt und blüht.


Dieses Hostabeet liegt fast den halben Tag in der vollen Sonne und den Epemedien links am Bildrand scheint das nicht viel auszumachen. Doch ich hoffe dass der Malus Royalty dessen Stämmchen in der Bildmitte zu sehen ist bald seinen Schatten auf das Beet wirft wie es dann auch wieder was es ursprünglich einmal war, nämlich ein Schattenbeet

Kommentare:

  1. Hallo!

    Hostas finde ich schon alleine deshalb sehr schön,weil sie sich so anmutig aus der Erde drehn! Ich habe diese Jahr gestaunt,wo bei mir überall welche auftauchten.....das ist immer wieder eine Freude!



    Liebe Grüsse
    Heide


    AntwortenLöschen
  2. Mir erging es einmal mit Oleandern. Zum Glück merkt man recht schnell beim Einräumen im Winterquartier, das der Sammelleidenschaft genug ist ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Danke dir für diese wunderschönen Hostaträume und deine Allerweltshosta, da muß ich unbedingt mal nachsehen, wo ich die her bekomme, die ist ja der helle Wahnsinn und besonders die Fülle mit der sie den Platz füllt - eine richtige Augenweide.
    Ich habe letztes Jahr von einer kpl. Grünen eine Sport in weiß/grün bekommen, der darf ich ja jetzt selber einen Namen geben.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lis,

    wenn du es nicht immer verneinen würdest, könnte man meinen du hast einen riesengroßen Garten!
    100 Hostas ist ja eine riesige Anzahl, das verführt fast dazu, mal die meinigen zu zählen.
    Wir haben wieder mal was gemeinsam, auch ich habe einen Malus Royalty gepflanzt in der Hoffnung, daß er eines Tages meinen Hostahügel beschattet.
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  5. 100 Hostas ist wirklich schon überwältigend! Bin gerade mal am zählen und denke ich habe ca 15 Stück. Ist doch auch schon viel oder ? :) Aber ich habe nicht so ausgefallene Sorten wie du. In Zinkwannen sehen sie auf jeden Fall gut aus! Bisher habe ich auch 2 Wannen mit Hostas bepflanzt.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Lis,
    das ist inzwischen wirklich eine üppige Sammel-Leidenschaft! Und bestimmt ein herrliches Thema.
    Ich bin mir sicher, dass es mich auch verlockt hätte einige Varianten von Grün bzw. Blau-grau im Garten zu haben - wenn die Schnecken nicht wären. Daher lasse ich lieber die Finger davon. Aber das ist wirklich eine faszinierende Vielfalt, die bei Dir da Beete und Wannen bevölkert!
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  7. Olala liebe Lis,

    WAS für ein Post - ganz nach meinem Geschmack. :-) Und von wegen Deiner "Allerwelts"hosta - traumhaft schön finde ich diesen Horst!!! Muß doch nicht immer was ganz exotisches sein, gelle.

    Ja, der viele Regen tut den Pflänzchen wirklich gut, alles ist momentan so üppig und grün ...

    Liebe Grüße
    Petra Michaela

    AntwortenLöschen
  8. Toll, richtig toll. Es sieht aus, als würden sie alle sonnig stehen. Manche stehen bei mir ja auch in der Sonne, aber der überwiegende Teil im Schatten.
    Ich weiß bei vielen mittlerweile auch nicht mehr, wie ich sie anreden soll, da die Stecker über den Winter unleserlich geworden sind. Aber ich finde das auch nicht so sehr wichtig.Ich freue mich an ihnen, ganz egal, wie sie heißen.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  9. Ich werd verrückt - 100... Wahnsinn - ich hab auch ein paar Hostas aber sooo viele - super - es gibt aber auch so wundervolle Sorten - meine blühen alle nur lila - ich such immer noch nach einer weiß blühenden -

    liebe Lis - ich schicke dir liebe Grüße

    Ruth

    AntwortenLöschen
  10. In England ist der Regen feiner und die Winter meist warmer als in D, kaum Schnee. Trotzdem haben sie auch Ausfälle, die Winter werden kälter. Über die Heizkosten dürfen sie sich nicht wundern, viele Häuser haben schlechte Fenster und Türen, überall pfeift es.
    Beim Anblick deiner Hostien dachte ich wir könnten mal wieder tauschen, aber wir lassen das besser, sie wachsen uns über den Kopf!

    Al

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Lis,
    was dem einen seine Hosta ist dem andern sein Dachwürzelchen. Glaub aber ja nicht, dass die weniger Platz brauchen ;o)
    Sehr beeindruckend deine Sammlung!
    Gefällt mir ausgesprochen gut.
    Und ... namelose habe auch ich. Ich sehe das nicht mehr so eng!
    LG Anne

    AntwortenLöschen
  12. Ja, Mahorahn, die Dachwürzelchen kann man auch wunderbar sammeln. :-)
    Ich finde aber, daß die, so sie in Töpfen stehen, und das tun sie ja bei Sammlern viiiel mehr Arbeit machen als Hostas in Töpfen.
    Das putzen im Frühling....*augenroll* Also sammle ich lieber Hostas. *g*
    Mein Garten ist auch nicht riesig, aber auf 180 Sorten habe ichs trotzdem schon gebracht.
    Wenn die mal ausgewachsen sind sind wir zugewachsen......Dann mach ich einen Hostashop auf...*lach*

    lg Frieda

    AntwortenLöschen
  13. Wow, deine Hostas stehen ja wirklich
    wunderschön! Soviele Sorten! Das ist der Hammer! Eine schöner als die andere. Deine Heucheras sind auch sehr schön. Meine sind dieses Jahr auch richtig toll geworden. Vielleicht liegt es wirklich am Winter?
    Ich wünsche dir viel Sonnenschein und ganz viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Lis
    Ganz genüsslich habe ich jetzt all deine Hostas bewundert, die eine und andere entdeckt, die ich auch habe aber ... ganz viele gesehen, an denen ich auch nicht vorbeilaufen könnte. Seit ein paar Jahren sind Hostas auch eine (kleine) Leidenschaft von mir. Aber bis jetzt sind alle im Garten irgendwo - Töpfe wurden noch verschont, aber wenn ich deine bepflanzten Behälter sehe. Einfach wunderschön.
    Liebe Grüsse und hab ein schönes Wochenende mit Wärme, Sonne ... oder ist es bei euch auch so kalt und regnerisch - grrrr?
    Ida

    AntwortenLöschen
  15. Ohhh liebste Lis ,was für ein Traum,ich hätte sie alle gerne in meinem Garten ,weil ich auch nie genug davon bekomen kann! Ich habe mir auch gerade 4 neue gekauft,lach.Ich wünsche Dir einen zauberhaften Sonntag Belinda

    AntwortenLöschen
  16. Einige von diesen deinen Lieblingen hab ich erkannt...z.B. die Striptease, eine sehr schöne Sorte ...ich hab sie mal von einer lieben Freundin geschenkt bekommen....
    Am meisten gefallen mir die gewellten ledrigen Blätter...sie halten auch den Schnecken eher stand...
    Lieben Gruß dir...deine Seite hab ich nun mit bei meinen Favoriten...ich komm sicher öfter mal vorbei..Erwin

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Lis.
    Du hast ja eine prächtige Hostasammlung viele schöne Sorten alles toll angelegt.
    Ich mag sie auch sind immer schöne Lückenfüller wo sonst nichts wächst.
    Bei mir wachsen sie auch in praller Sonne.
    Schöne sonnige Woche und liebe GRüße Jana.

    AntwortenLöschen