Sonntag, 18. August 2013

Bautzen, Stadt der Türme

Unser diesjähriger Ausflug mit dem Sportverein führte uns im Frühjahr in die Oberlausitz und auf der Fahrt dorthin schauen wir uns im Vogtland die Göltzschtalbrücke an. Noch heute ist sie als größte Ziegelbrücke der Welt ein herausragendes Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst und wurde  wurde zum Touristenmagnet Nr. 1 im Vogtland.

Gegen Abend erreichten wir dann unser eigentliches Ziel, nämlich Bautzen! Ich hatte keinerlei Vorstellung was uns erwartete, war aber von dieser schmucken Stadt sehr angetan und angenehm überrascht

In Bautzen - auch Stadt der Türme genannt - blieben zahlreiche Türme und Basteien aus früheren Jahrhunderten erhalten.

Der Bekannteste ist der Reichenturm, der auch „Schiefer Turm von Bautzen“ genannt wird. Denn er ist etliche Zentimeter aus dem Lot geraten, wie man auch unschwer auf diesem Foto erkennen kann

Das Rathaus mit seiner Sonnenuhr



Bei einer Stadtführung erfuhren wir so alles Wissenwerte über Bautzen, doch wer kann sich das schon alles merken.....




Die meisten Bäume waren um diese Jahreszeit noch kahl, doch dieser hier überraschte uns mit einer tollen Blütenpracht


 Mitten in dem historischen Ensemble des Ortenburghofes fügt sich das Burgtheater modern in die bestehende Architektur ein und setzt dennoch eigene Aspekte. Die Figurengruppe hinter Glas, die "Allegorie der Tragödie“, zierte bereits das von Gottfried Semper 1841 erbaute Dresdener Hoftheater, später dann das bis 1969 genutzte Gebäude des Bautzener Stadttheaters. Schaut man auf das untere Glasfeld, dann sieht man mich ganz rechts außen beim fotografieren, lach!


Bautzen ist auch bekannt für seinen guten Senf und wir taten uns schwer von den vielen Sorten die wir verköstigt haben den richtigen Geschmack für uns zu treffen. Wie man sieht gibt es auch Senfblütenhonig, ich denke aber dass er nicht viel anders als jeder andere Blütenhonig schmeckt



Blick vom Hotelzimmer auf die beleuchtete  Stadt, schade dass meine Kamera das nicht besser hinbekommen hat

Kommentare:

  1. Liebe Lis,
    schöne Gegend kann ich da nur sagen - toll die vielen Türme, die wirklich wunderschön sind - ich hab schon viel davon gehört, dass es dort so viele wundervolle Bauten gibt - was für ein herrlicher Ausblick aus eurem Zimmer - ich finde, du hast es super hingekriegt - sogar eine Baumblüte konnte euch erfreuen - wir waren vor ein paar Jahren in Thüringen und waren sehr beeindruckt - auch die Landschaft hat mich fasziniert -
    leckere Senfsorten hab ich auch in unserer Gegend gefunden - aber Senflütenhonig??? Das ist dann wohl Honig oder? na ja.. weiß nicht -

    schon war die Reise mit dir - wenn auch virtuell - danke -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lis..ich habe bis eben mit einer Decke und mit Plätzchen für dich :-))auf meiner Bank gesessen und auf dich gewartet,damit du mir von Bautzen erzählst:-)aber deine Bilder sind auch sehr schön und aussagekräftig,da kann ich mir schon ein Bild machen .LG Irene

    AntwortenLöschen
  3. Das scheint ja wirklich eine schöne Stadt zu sein - ich habe bis heute mit Bautzen nur "Gefängnis" in Verbindung gebracht, denn dort wurden zu DDR-Zeiten doch unliebsame Regimegegner inhaftiert.
    Vielen Dank fürs Mitnehmen auf diesen Ausflug, denn nun habe ich auch eine angenehme Verbindung zu dieser Stadt!
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,
      ja Bautzen ist mehr als nur "gelbes Elend" (Knast) und Bautzen und die ganze Region is echt sehenswert. Aber wir sind uns der Vergangenheit auch bewusst und deswegen is das "gelbe Elend" jetzt eine Gedenkstätte, die einem ein bisschen verdeutlicht was mit den Leute angestellt wurde und aus alle Fälle ein Besuch wert. Aber wer sich für historische Bauten und Co interessiert der muss unbedingt auch nach Görlitz und ins Oberland.
      Grüße Mandy

      Löschen
  4. Liebe Lis,

    vielen Dank für den schönen Beitrag über Ihren Bautzen-Besuch. Wir freuen uns sehr, dass es Ihnen in unserer Stadt gefallen hat - und dass Sie es auch weitererzählen. In der Tat wird Bautzen in den westlichen Bundesländern vor allem noch dem "Stasiknast" in Verbindung gebracht. Wir freuen uns daher über jeden Besucher, der von den vielen weiteren sehenswerten Dingen aus unserer Stadt berichtet. Wir freuen uns auf einen weiteren Besuch - von Ihnen oder auch den LeserInnen Ihres Blogs. Mfg Tobias Schilling, Amt für Pressearbeit und Stadtmarketing der Stadtverwaltung Bautzen www.vieletuerme-guteaussicht.de

    AntwortenLöschen
  5. Nachdem ich deinen tollen Blog gerade erst entdeckt habe und mich hier versuche "durchzulesen", stelle ich mit Freude fest, dass du in Bautzen warst und so schoen darueber berichtest hast, das freut mich sehr, denn es ist meine Heimatstadt und ich liebe die Altstadt mit den vielen gemuetlichen Restaurants.Gewohnt wird aber in einem Dorf ausserhalb der Stadt, ich bin einfach kein Stadtmensch.Lg die Karo

    AntwortenLöschen
  6. Nachdem ich deinen tollen Blog gerade erst entdeckt habe und mich hier versuche "durchzulesen", stelle ich mit Freude fest, dass du in Bautzen warst und so schoen darueber berichtest hast, das freut mich sehr, denn es ist meine Heimatstadt und ich liebe die Altstadt mit den vielen gemuetlichen Restaurants.Gewohnt wird aber in einem Dorf ausserhalb der Stadt, ich bin einfach kein Stadtmensch.Lg die Karo

    AntwortenLöschen