Dienstag, 1. Juli 2014

♥lich willkommen zur Gartenpforte

Na wenn man so herzlich begrüßt wird, da tritt man doch gerne ein! Wir wurden allerdings auch erwartet und da es schon etwas später war, waren wir zum Glück die einzigen Besucher die diesen Garten erkundeten

Es ist doch recht angenehm wenn man nicht auf Schritt und Tritt über andere Besucher stolpert, vor allem wenn man ständig fotografiert so wie ich!

Was mir an den Gärten im Norden der Republik so gefällt ist, dass hier oft viel mit Klinkersteinen gearbeitet wird, so passen Haus und Garten immer wunderbar zusammen

Hinter dem Mäuerchen verbirgt sich der Gemüsegarten und als ich die alte Scheune im hinteren Gartenteil sah, lag die Vermutung nahe dass das ganze Gelände einmal ein Bauernhof war.

Sehr schön war die gelungene Mischung der Deko aus Alt und Neu. Es war auch nichts überladen, alles passte wunderbar harmonisch zusammen. Dekogegner werden jetzt sicher wieder die Nase rümpfen, aber ich habe mich sofort wohl gefühlt

Allerlei Viehzeug, sowohl auf den Pfosten, als auch auf der Wiese. Leider war hier das Licht nicht so gut, tiefer Schatten und grelle Sonne sind nun mal der Feind jedes Fotografen

So manches Gerät das hier rumstand erinnerte mich an den Bauernhof meiner Eltern. Manches hab ich noch, vieles aber auch einfach entsorgt, weil man letztendlich ja auch nicht alles aufheben kann

Hier steht nun auch das Teil das ich abgekupfert habe und wer nun vergessen hat was ich daraus gemacht habe, hier kann man es nochmal nachlesen

Ist die Hortensie nicht ein Traum? So blau werden meine nie, eher lila.

Um den Teich war ein paar Reihen Drähte gespannt, sonst hätte der Reiher wohl schon sämtliche Fische rausgeholt



Kommentare:

  1. Hallo Lis,
    da Du ja im Norden von BW wohnst, hätte ich nicht gedacht, das der offene Garten in dieser Region zu vermuten ist, wegen des roten Backsteins. Wunderschöne Fotos hast Du uns mitgebracht, super, dass Du dort ungestört fotografieren konntest. Ich bin übrigens auch stolze Besitzerin von gr0ßen blauen Bauernhortensien, für blau muss der ph-Wert des Bodens stimmen. Und was Du "mit den Augen" geklaut hast, hab ich mir angeschaut, sehr schön, die alten Weinkisten.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lis,
    die Mäuerchen sind echt toll. Die Klinker, die wir letzte Woche bestellt haben, kommen auch aus dem hohen Norden, da kann ich ja hoffen :) Die Hortensien-Hecka hinten am Zaun sieht ja auch klasse aus. Ist schon toll, wenn man ausreichend Platz hat! Vielen Dank für den schönen Bericht! Liebe Grüße, Rafaela

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön! Wo ist denn das? Du hüllst dich in Schweigen ...

    Al

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lis!

    Zuerst einmal - schön, dass Du wieder aktiv bist im Blog!

    Der Garten ist ganz entzückend
    und hat mich zu mehreren "Ohhs" veranlass!

    Die Gartengestaltung mit Klinkersteinen gefällt mir ganz besonders gut - sehr gechmackvoll haben die Gastgeber ihren Garten präsentiert.

    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lis, was für ein wunderschöner Garten! Es geht mir wie Dir - die Klinkermauern sind ein echter Hingucker und sehen sehr natürlich zwischen all dem Grün aus. Muss ich mir mal merken... Danke fürs Zeigen. Liebe Grüße und schönes Wochenende!
    Anja

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein Garten!!!

    Vielen Dank für die WUNDERVOLLEN Einblicke!
    Die Besitzer können echt stolz auf ihren Garten sein.
    Wo ist das denn?

    Liebe Grüße, Biene

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Lis, ich hab diesen Bericht von Dir eben erst entdeckt - aber auch nur, weil ich mal Zeit zum "fremdlesen" hatte ;)
    Ein wundervoller Garten, verrätst Du, wo er ist?
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen