Samstag, 27. September 2014

Astern - Sterne im Herbstgarten

 Endlich scheint heute wieder mal die Sonne und bringt die ganzen Astern die jetzt alle blühen so richtig zum leuchten! Ich liebe diese Staude, nur mit den Namen der ganzen Sorten hab ich so meine kleinen Probleme. Aber das ist ja nichts Neues bei mir und irgendwie ist es mir auch egal. Die Aster oben kann ich allerdings mit dem Namen anreden, es ist "Purple Dome" und sie zählt zu meinen absoluten Favoriten




An solchen Tagen kann man dann auch unzählige "Flugobjekte" auf den Blüten sitzen sehen

 Auch das Diamantgras kommt erst im Sonnenlicht so richtig zur Geltung! Leider versamt es sich bei mir doch ziemlich und ich bin jedes Jahr am entfernen des unerwünschten Nachwuchses

 Normalerweise ist diese Chrysantheme ganz dunkelrot, aber jeder von euch kennt ja die Probleme die Digis mit dieser Farbe haben

Eigentlich habe ich ziemlich viele Farbtöne im Garten, doch so eine tiefrote Aster fehlt mir noch und dann bin ich auch noch auf der Suche nach einem richtig leuchtend blauen Teil. Wenn also jemand Vorschläge hat, immer her damit! Sie sollten nur nicht so hoch sein, so ca. 50 cm wäre ideal, nur nicht höher als 1m


 Noch haben sich die Blätter vom Acer palmatum "Butterfly" nicht verfärbt, aber lange wird es wohl nicht mehr dauern

Alle Astern habe ich jetzt nicht gezeigt, das wäre ja auch langweilig. Doch zusammen mit Gräsern sind sie im Herbstgarten einfach unverzichtbar, egal welche Farbe sie nun haben und wie sie heißen

Auch die Clematis "Vanessa" ist immer noch am blühen und wenn ich Glück habe, dann tut sie das auch fast bis in den November hinein

Kommentare:

  1. wow, du hast ja mehrere sortn!!! ich mag die astern auch, sie sind ein tummelplatz für bienen!!! alles liebe von angie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lis,
    Astern mag ich so - der herbe Duft im Herbst.
    Ohne geht garnicht. Ich freue mich schon auf meine
    sie sind etwas später dran :-) Du hat wunderschöne Sorten!
    Ganz viele liebe Wochenendsgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Lis, das macht richtig Spaß in deinen sonnigen Herbstastern-Garten zu schauen. Ein Reitgras habe ich auch, aber es ist das Karl Förster. Deins hat ganz tolle Wedel. Ich hab bei mir noch keine Sämlinge entdeckt, mal sehen, wie es sich entwickelt. Astern habe ich mir gerade für ein neues Beet bestellt, da gibt es ja sooo viele herrliche Sorten.
    Ich komme gerne mal wieder vorbei,
    Liebe Grüße Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön. Und du hast so viele Sorten. Bei mir blühen erst zwei Sorten und leider krieg ich die niedrigen nie durch. Ich weiß nicht, woran das liegt. Die ganz hohen Sorten mag ich nicht so sehr gerne.

    Liebe Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  5. Herrlich, deine Astern, Lis. Namen sind Schall und Rauch :) Einige erkenne ich wieder, ich freue mich täglich daran. Das Diamantgras ist mir das Liebste. Die Sämlinge lassen sich bei mir leicht entfernen, die stören mich nicht. Herbst ist doch einfach schön!
    Schönen Sonntag und liebe Grüße, Rafaela

    AntwortenLöschen
  6. hallo Lis,

    die Überschrift tritt's auf den Punkt: Sterne im Herbstgarten. Grade heute, wo die Sonne schon schräg in den Garten scheint, ist es ein einziges Leuchten im Asternbeet. Auch die Zusammenstellung mit Gräsern kann ich mir sehr schön vorstellen. Das ist eine gute Idee. Die Herbstzeitlose und die Clematis sind auch sehr hübsch.

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  7. hallo Lis.
    Toll sind deine vielen Astern und so schöne Farben. Auch deine Gräser sind herrlich wirken ja besonders im Herbst.
    Solche Tabletts bekommt man auf Antikmärkte,die haben manchmal tolle Sachen. Die Flohmärkte sind auch nicht das mehr was sie mal waren.
    Schöne angenehme Woche und LG. Jana

    AntwortenLöschen
  8. Toll, bei dir blühen die Astern noch? Bei uns sind sie schon verblüht. Habe mir aber von einer Nachbarin auch zwei weitere Farben geben lassen, weil ich nur die hellen fliederfarbenen hatte.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen