Freitag, 20. März 2015

Helleborus - die Stars im Märzgarten

Wenn die Schneeglöckchen so langsam verwelken, von den andern Stauden aber noch nicht viel zu sehen ist, dann kommt ihr großer Auftritt: Helleboren, auch Lenzrosen genannt! Nicht zu verwechseln mit den Christrosen, denn die blühen schon um die Weihnachtszeit, die hier haben ihre Hauptblütezeit erst im März

Hier habe ich einfach die Kamera unter die Blüten  gehalten und drauflos geknipst. Ich muss aber ehrlicherweise gestehen, dass erst der fünfte Versuch vorzeigbar geworden ist

Mein Bestand vergrößert sich von Jahr zu Jahr, mal durch Sämlinge die fast schon zur Plage werden und dann bestelle ich halt auch immer wieder ein paar neue Sorten dazu. Manche haben auch Namen, aber eigentlich lege ich da gar keinen so großen Wert darauf. Merken kann ich sie mir eh nicht, aber ich schreibe sie wenigstens auf. So vermeide ich dass ich mir irgendwas doppelt kaufe, das ist mir z. B. bei Hostas am Anfang öfter passiert

Mit den Krokussen hab ich leider nicht so viel Glück, selten einmal dass sie so einen schönen Tuff bilden. Meist stehen sie einzeln in den Beeten rum, keine Ahnung wohin der Rest des Beutels dann immer verschwindet. Wühler können es keine sein, denn sowas haben wir zum Glück nicht.


Rechts oben blüht noch eine Christrose, irgendwie hat die sich aber in der Jahreszeit vertan

Ebenfalls gern im Frühlingsgarten gesehen, die Frühlingsalpenveilchen 'Cyclamen coum' deren Bestand sich von Jahr zu Jahr vergrößert, aber diesmal ohne mein zutun!

Was mir noch so gut an dieser Staude gefällt ist ihr lange Blütezeit und den Hellis selber dürfte unser kalkhaltiger Boden gut gefallen. So sind wir beide zufrieden, überhaupt wenn dann noch die Sonne so schön scheint wie in den letzten Tagen

Diese drei Schönheiten sind diese Woche neu bei mir eingezogen, wobei ich festgestellt habe dass ich so eine dunkelrote, gerüschte Helli schon habe. Man sollte halt beim bestellen ein wenig besser aufpassen, aber jetzt ist sie da und sie bleibt auch da!

Für dieses Jahr hab ich mir nun Kaufverbot erteilt, mal sehen ob ich das beim nächsten Pflanzenmarkt dann noch weiß 

Kommentare:

  1. Ach Lis, was interessiert uns das Geschwätz von gestern - morgen kaufen wir ja doch wieder. Ich hätte gerne eine hellrote mit runden Blütenblättern. Dieses Jahr sind mir überhaupt noch keine Orientalis begegnet. Das ist seltsam.

    Al

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lis,
    wow, da gehen mir die Augen über. Diese Farben und die Blütenformen. Traumhafte Aufnahmen.
    Liebe Grüße und einen schönen Frühlingsanfang - Stine -

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Lis, traumhaft schön deine Hellis! Die letzten Tage bin ich hin und hergerissen, ob mein Garten noch die ein oder andere gerüschte Schönheit „verträgt“ - deine zauberhaften Exemplare haben mich jetzt vollends überzeugt – es wird sich ein Plätzchen finden. ;-)
    LG und einen netten Frühlingsanfang - Marita

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lis,
    das sind ja wirklich wunderschöne Blüten, ich wusste gar nicht, dass es soviele verschiede Arten gibt. Ich habe dieses Jahr auch zum ersten Mal Lenzrosen, aber leider nicht so schöne Sorten.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lis,
    deine Helleborus sind einfach der Hammer,
    so viele Arten und so schöne Bilder wieder!
    Lass mal, ich lege mir immer bei Rosen ein Kaufverbot auf
    und dann schwupps ist die nächste im Garten :-)))
    Ganz viele liebe Frühlingsgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  6. Wunder-wunderschön!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Monika

    AntwortenLöschen
  7. da werd ich total neidisch - was für eine Pracht - so viele verschiedene Sorten - herrliche Färbungen -
    ja liebe Lis, da kann ich gaaaar nicht mithalten - ich hab nur eine dunkelrote Lenzrose, die langsam
    zu blühen anfängt - ich glaube, ich muss unseren Boden nochmal "aufpeppen" - vielleicht wird es dann
    etwas -

    ein herrlicher Anblick ist auch das Gegenlichtfoto - superschön -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe heute noch einen Fotografieren können im Blühenden Barock. Ansonsten hab ich keinen mehr gefunden.
    Leider.
    Liebe Grüße
    der gartenengel

    AntwortenLöschen
  9. Sind die schön. Darum beneide ich dich echt. Ich hab nur drei Sorten, bisher. :) Und keine Keimlinge.
    Meine Christrosen blühen aber auch noch, aber die haben auch erst spät angefangen.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Lis.Herrlich diese tollen Blüten so farbenprächtig und schön, und so viele schöne Sorten.Und das Alpenveilen ist auch sehr prächtig.
    Schönes WE und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Lis,
    das ist eine Pracht und diese Farben, da kann man ja richtig neidisch werden.
    Ich war " die ERSTE" bei der Aktion von Anja(Zeig mir Deinen Garten)
    Vielen DANK für Deine herzlichen Worte (Kommentar)
    Ich besuche schon längere Zeit Dein Blog, der ist sehr schön!!!
    Liebe Grüße schönes Wochende

    Brigitte aus Heddesheim bei Heidelberg

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Lis,
    was für tolle Sorten, da werde ich richtig neidisch. Ich muss wohl noch öfter nach Nettetal fahren um da mithalten zu können!!! :)
    Dir noch ein schönes WE
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Lis,
    davon träume ich bisher nur und hatte mich eigentlich schon auf die "bunten" gefreut, die ich letztes Jahr gepflanzt habe - aber anscheinend gefällt ihnen der Boden noch nicht und sie müssen sich noch eingewöhnen - oder ich muß ihnen ein paar Eierschalen verabreichen. Meine Christrosen blühen immer erst jetzt und haben noch nie um die Weihnachtszeit geblüht, da beneide ich alle bei denen es klappt.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Lis,
    habe gerade deinen wunderschönen Blog entdeckt und mich gleich bei dir als Leser eingetragen :). Ich bin auch ein großer Gartenfreund,aber bei mir blüht es noch nicht so bunt und vielfältig wie bei dir. Wunderschöne Frühblüher hast du gepflanzt. Ich kannte diese Sorte gar nicht.
    Ganz liebe Grüße aus Österreich,
    Christine

    AntwortenLöschen
  15. Wow, so viele verschiedene Sorten! Ich habe mir schon längst ein Kaufverbot neuer Sorten erteilt und dabei habe ich gerade mal 8 Helleborus, Lenz- und Christrosen und Nieswurz zusammen genommen.
    Und wieder frage ich mich, warum bei mir die Lenzrosen immer von Herbst bis spät ins Frühjahr blühen und die Christrosen erst jetzt zaghaft loslegen? Verdrehte Helleborus-Welt in meinem Garten. Doch wenn ich mich in der Nachbarschaft umsehe, beginnen auch dort erst jetzt die Christrosen zu blühen.
    Bin gespannt, wie viele Jahre es dauert, bis auch die sämlinge blühen.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  16. Wunderschöne Helleboren und großartige Fotos! Ich bin ganz neidisch. Lenzrosen müssen unbedingt auch in meinen Garten! Im Vorgarten finde ich vielleicht noch ein Plätzchen dafür.
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Lis,
    habe gerade deinen wunderschönen Blog entdeckt und mich gleich bei dir als Leser eingetragen :). Ich bin auch ein großer Gartenfreund,aber bei mir blüht es noch nicht so bunt und vielfältig wie bei dir. Wunderschöne Frühblüher hast du gepflanzt. Ich kannte diese Sorte gar nicht.
    Ganz liebe Grüße aus Österreich,
    Christine

    AntwortenLöschen
  18. Ach wie schön, Lis. Auf dem ersten Bild unten rechts, die gefällt mir sehr gut. ich habe erst 5 oder 6 St :) aber jedes Jahr kommt gerne eine dazu :) Sämlinge auch, bin mal gespannt wenn die das erste Mal blühen. Bis dahin kauft frau halt immer mal wieder eine, die Gärtner müssen doch auch leben :)
    Liebe Grüße, Rafaela

    AntwortenLöschen
  19. Die Helleborus sind so wunderschön.
    Ich habe schon so oft Pflanzen gesetzt. Im nächsten Jahr habe ich dann vergeblich darauf gewartet. Irgendetwas muss ich falsch gemacht haben.
    Aber deine sind ja der Hammer.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  20. Bei diesen vielen wunderschönen Bildern werde ich jetzt aber richtig neidisch! Ich versuche schon seit einer gefühlten Ewigkeit endlich Christrosen und Lenzrosen im Garten anzusiedeln, doch eher mit bescheidenem Erfolg. Heuer gibt es zwar recht viele Blütenknospen, doch alle sind angefressen und ich bin mir nicht so sicher, welches Tier sich an diesen Schönheiten so freudig labt.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen