Mittwoch, 25. März 2015

Österliches aus der Oberlausitz





Als wir vor zwei Jahren unsern Ausflug mit dem Sportverein in die Oberlausitz machten, besuchten wir unter anderem die Schrotholzscheune in Elsterheide. Eigentlich wollte ich schon letztes Jahr um die Osterzeit davon berichten, leider hab ich es dann vergessen. Doch dieses Jahr kommt der Beitrag rechtzeitig vor Ostern, so kann man eventuell die Ausstellung  in diesem Jahr noch besuchen. Näheres dazu findet man hier: Klick
Leider sind die Fotos nicht besonders gut geworden, aber in der Scheune war es ein wenig dunkel und mit Blitzlicht wollte ich auch nicht fotografieren, denn das hätte sich in den Glasscheiben gespiegelt


Außer den Eiern bemalt die Künstlerin auch noch Glas und Porzellan und man kann dort auch alles käuflich erwerben


Da meine Schneeglöckchenliebe damals noch nicht erwacht war, tut es mir jetzt doppelt leid dass ich keines dieser kleinen Kunstwerke mitgenommen habe. Es gab nämlich auch einmal eine Zeit in der ich Ostereier gesammelt habe, heute schau ich sie mir nur noch an, gekauft wird nur noch ganz selten was!





Ich weiß jetzt nicht ob man alle Eier die dort ausgestellt sind kaufen kann, denn oben ist die Scheune eher ein Museum, als ein Verkaufsraum.


Hier sind  nun die Porzellanwerke zu sehen, natürlich sind sie gut geschützt hinter Glas untergebracht


Kommentare:

  1. Als ich die Schneeglöckcheneier sah, habe ich sofort gedacht, ob sie mit Dir reisten. Und ich kann Deinen Unmut sehr gut verstehen - auch wenn Du Deine Sammlung nun fast eingestellt hast …
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  2. Was sind die Eier schön! Das ist wirkliche Kunst, die sehr viel Geduld erfordert.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Da sind ja wirklich sehr schöne Ostereier dabei!
    Da krieg ich ein ganz schlechtes Gewissen, eigentlich wollte ich dieses Jahr auch mal österlich dekorieren, aber wie jedes Jahr kommt Ostern immer so plötzlich ;)
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Sachen hast du fotografiert. Danke, dass du sie uns zeigst. Das ist Kunst, die mir sehr gefällt.
    Liebe Grüße Helga

    AntwortenLöschen
  5. Ja, das ist schon eine Kunst, diese Eier so filigran zu bemalen! Sieht toll aus. In die Lausitz wollte ich eigentlich auch irgendwann noch einmal...
    VG Kathinka

    AntwortenLöschen
  6. Da sind ja richtige Kunstwerke dabei, aber ich hab´s nicht so mit Ostereiern.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  7. Zum Glück kann ich diese schönen Ostereier nur virtuell bewundern, ich könnte da nicht widerstehen.
    Schöne Bilder wieder mal! Liebe Grüße, Rafaela

    AntwortenLöschen
  8. Das sind ja wirklich Kunstwerke - wow - wunderschöne bemalte Eier -
    aber auch die Porzellan-Sachen sind ganz toll -

    ich wünsche dir einen schönen Abend und schicke dir liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  9. Die Schatzkammer des Osterhasens!!! Wunderschön! Da haben viele geschickte Hände echte Prachtexemplare gemacht. Toll! Danke für's Zeigen.
    Ja, bei mir regnet es heute auch. ABER das war schon dringend notwendig für die Natur!
    Einen wundervollen Frühling
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Wie schön, dass es Internet gibt. So können wir alle diese zerbrechlichen Kunstwerke bewundern.
    Wunderschöne Muster!
    Herzliche Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Lis. Herrlich die bemalten Ostereier einfach toll anzusehen. Richtige kleine KUnstwerke.
    Auch die Porzellandinge sind wunderschön. Schönes WE und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  12. Was man aus Eiern alles so machen kann!!!! Richtig tolles Kunstgewerbe!
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  13. Hihi, ;-) hab Sigrun auch geschrieben.
    Hab da ein wenig fehlgeplant - 22, 11 und 3.
    Aber das Leben ist eben voller komischer Dinge.
    Unser kleiner Nachzügler hat sich einfach noch zu
    uns geschummelt und ich bin so so froh darüber :-)
    In der Oberlausitz haben sie mit Osterbräuchen und
    Ostereiern echt was drauf :-) Toll!
    Viele liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen