Mittwoch, 8. April 2015

Bin im Garten!

Endlich lässt sich die Sonne wieder blicken und es wird von Tag zu Tag etwas wärmer! Allerdings ist es nachts immer noch ganz schön frisch und auf laue Abende werden wir wohl noch eine Weile warten müssen. Für eine Tasse Kaffee im Garten reicht die Wärme jedoch schon und für ein Sonnenbad ebenfalls, (jedoch noch ohne Bikini) :-)

Die ersten Hostas strecken  ihre Hörnchen aus dem Boden und den Paeonien kann man fast schon beim wachsen zuschauen




Pünktlich zu Ostern blühten auch die Osterglocken, nur komischerweise werden es anstatt mehr immer weniger. Kürzlich hab ich mir noch ein paar weiße Sorten in Töpfen gekauft, aber die werden wohl erst an Pfingsten blühen!
Dafür vermehrt sich der Zierlauch (Allium Purple Sensation) wie verrückt, ja eigentlich wird er schon richtig zur Plage! In den letzten Tagen hab ich schon jede Menge Zwiebeln ausgegraben und verschenkt, denn die Stauden kämpfen in der Masse von Grünzeug regelrecht ums überleben. Fast hätte ich im Eifer des Gefechts sogar eines meiner neuen Schneeglöckchen rausgerissen, doch ich hab es grad noch rechtzeitig gemerkt


Auch rings um die neue Helleborus musste ich erst mal wieder Platz schaffen, denn hier hat sich ebenfalls der Zierlauch breit gemacht, zu breit wie ich meine......



Bald dürften die roten Zweige des Hartriegels unter dem Laub verschwunden sein, dann sieht er ehrlich gesagt bis zum nächsten Herbst nur noch langweilig aus. Doch wenn man bedenkt wie lange ein Strauch oder ein Baum ohne Blätter dastehen, eigentlich fast so lange wie mit Laub!


In Wirklichkeit ist der Austrieb dieser Paeonie noch viel röter als auf dem Foto, das Laub vergrünt jedoch mit der Zeit

Die Mahonie muss nach den Blüte mal wieder radikal geschnitten werden, überhaupt mag ich dieses stachelige Ding so gar nicht leiden. Aber es ist halt noch ein "Erbstück" von meinen Eltern und von solchen Dingen kann ich mich immer nur schwer trennen

Nach der Blüten wandern die Hyazinthen in den Garten und so werden es von Jahr zu Jahr immer mehr

Den Sommerflieder haben wir dieses Jahr radikal zurückgeschnitten, doch das macht ihm nichts aus. Bis zum Herbst wird er wieder 2m hoch oder gar noch höher sein und hoffentlich auch wieder ein Anziehungspunkt für Schmetterlinge werden


Mitbringsel vom letzten Flohmarkt. Wahrscheinlich werde ich sie mit Dachwurze bepflanzen, Töpfe die ich ständig gießen muss habe ich wahrlich schon genug hier rumstehen

Kommentare:

  1. Liebe Lis,

    endlich soll auch hier bei uns in den nächsten Tagen der Frühling ankommen! Einiges ist auch schon am austreiben - aber nichts im Vergleich zu Deiner Paeonie - die ist wirklich grandios!
    Wenn es bei Dir bald Ostseebilder gibt, freue ich mich darauf! Die Hauptstädte rund um die Ostsee sind bei uns auch ganz weit oben am Reisewunschplan!

    Liebe Grüße
    Ingrid



    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lis,
    bei mir warten auch noch mehrer Emaille-Gefässe auf Besetzung. Die Päonienaustreibe sind wirklich sehenswert. Und die Mahonie reiße ich aus, wo ich sie entdecke, sie wuchert doch sehr. Und dann plötzlich wie Phönix aus der Asche guckt mich wieder eine an und verströmt ihren Geruch ;-)
    Viele Grüße
    Karen.

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön!! Das blaue Teil da auf dem letzten Bild könnte auch bei mir stehen. Wenn du nicht so weit wärst, würde ich dir ein paar Wutze zuwerfen.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lis, meine Narzissen wachsen auch rückwärts, da muss ich im Herbst unbedingt nachrüsten, nur das Verbuddeln gehört absolut nicht zu meinen liebsten Beschäftigungen. Umwerfend die roten Austriebe! Ein duftendes Exemplar hätte ich noch gerne, nur im Moment wüsste ich nicht wohin, mein Garten ist definitiv zu klein. ;-))
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  5. Einfach herrlich wie es ind deinem Garten nun spriesst. Besonders der Austrieb der Paeonie ist ja toll, da bin ich auf die Blüte gespannt.
    sonnige Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  6. Sag mal, sehe ich da schon Knospen an deiner Paeonie?????????? Soweit sind meine noch nicht.
    Meine Narzissen haben sich auch zum Teil verabschiedet. Die Großen haben keine Blüten und ein Teil der Kleinen ist ganz weg. Versteh ich gar nicht, da die Wühlmäuse sie doch angeblich gar nicht mögen.
    Schön sieht es bei dir aus. Hier fängt es grad so langsam an. Das Einzige, was gut wächst, ist Moos, Moos, Moos. :(

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Lis,
    jetzt habe ich gerade auch deine FB-Gartenseite gefunden! Das sieht ja alles schon ganz üppig aus bei dir, besonders die Pfingstrosen! Nach Costa-Hörnchen habe ich heute beim hacken schwer gesucht - gerade mal bei zwei Sorten konnte ich sie (noch ganz winzig) ausmachen, die anderen sind wohl noch im Tiefschlaf…Aber endlich, endlich mal wieder im Garten buddeln, und nicht frieren! Das ist doch das pure Glück…
    Liebe Grüße aus dem Allgäu, Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Ein Blick in die Zukunft, denn bei uns sind die Stauden noch nicht so weit ausgetrieben. Bei den Pfingstrosen schauen gerade erst rote Knubbel aus dem Boden. So wie bei den Tulpen, gibt es auch Narzissensorten die entweder im Laufe der Zeit mehr werden oder nach und nach verschwinden und dann kommt es auch noch sehr auf den Boden zur einzelnen Sorte an. Allium rausreißen? Im Augenblick für mich noch unvorstellbar ;-), aber wer weiß. Im letzten Jahr sahen die Sämlinge noch wie Schnittlauch aus, in diesem Jahr sind es schon schmale Blätter, doch wann sind sie so groß, dass sie anfangen zu drängeln oder gar blühen? Wenn ich realistisch bin, weiß ich, dass die Sämlinge viel zu nah an den Rosen und Stauden sitzen. Jetzt wäre es ein Leichtes sie einfach weg zu hacken, aber ich bringe es einfach nicht übers Herz. Vermutlich fluche ich in ein paar Jahren, weil ich sie dann nicht mehr aus den Stauden heraus bekomme.
    Ab heute wird es auch bei uns Temperaturen geben, die meinem Wohlfühlbereich näher kommen. Lass uns die Sonne genießen!

    AntwortenLöschen
  9. Was gibt es schöneres, als ein blühender Garten? Ganz toll geworden.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Lis,
    ich erblasse grade wieder mal vor Neid... ach nein, ich gönn dir doch diesen herrlichen Garten und
    freu mich mit dir - die Helleborus und die Paeonie.... Wahnsinn -sooooo schön - freu mich schon
    auf deine Blütenbilder von deinen Pfingstrosen -
    ich will dieses Jahr mal versuchen, die Blumenzwiebeln im Boden durch Körbe zu schützen - bin es
    so leid, dass immer nur ein Bruchteil raus kommt - der Gärtner meint, es wären eindeutig Wühlmäuse -
    bin gespannt -

    liebe Grüße - Ruth, die auch total happy ist, dass es nun wärmer wird und der Garten zur 2. Wohnung

    AntwortenLöschen
  11. Ich mache mich morgen ans Werkeln im Garten. Ich habe mir doch recht viel vorgenommen :) Zudem muss ich das schöne Wetter ausnutzen. Mein Zierlauch hat sich teilweise vermehrt, viel ausbreitungswütiger waren aber die Duftveilchen. Von diesen muss ich morgen ein paar umpflanzen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  12. Sehr schön, dein Garten ist sicherlich zwei Wochen weiter als meiner! Toll, die Pfingstrosen, ich mag bei meinen auch ganz besonders den rötlichen Austrieb. Das Wetter ist schön und ich hab heute endlich Zeit den Garten zu bearbeiten.
    Schönen Wochenende, Grüßle, Rafaela

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schoen, vorallem der Austrieb deiner Pfingstrose ist ja schon irre weit!! Und Allium musst du rausreissen?? OK ich lauf schnell vor die Tuer und versuche es zu fangen...1,2,3 schiess los!!
    GLG und einen schoenen Sonntagabend wuenscht dir die Karo

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Lis,
    bei dir blühts ja schon sehr bunt. Deine rote Pfingstrose ist ja schon weit getrieben. Bin ganz neidisch das der Sternlauch sich so bei dir vermehrt. Ich habe zwar viele Blätter aber in den letzten Jahren keine BLüten.
    Die Töpfe sind optimal für Hauswurze, sieht sicher gut aus.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  15. Wunderschön, wie es in deinem Garten schon blüht. Hier ist es noch nicht so bunt. Ich war auch geneigt, meinen Sommerflieder so stark zurück zu schneiden, bin dann aber doch wieder zu zaghaft gewesen. Aber nächste Saison! Deine Flohmarktfunde sind ganz nach meinem Geschmack.
    Liebe Grüße
    kathinka

    AntwortenLöschen