Dienstag, 23. Juni 2015

Offene Gärten in Neubrunn / Unterfranken - Teil 1

 Dieses Jahr feiert die Gemeinde Neubrunn bei Würzburg ihr 1200jähriges Bestehen und aus diesem Grund hatten neben all den andern Veranstaltungen die diesen Sommer noch stattfinden werden am 21. Juni gleich  10 Gärten ihre Pforten geöffnet.  Kennzeichen dieser Gärten waren orangefarbene Gießkannen am Eingang, aber es gab auch noch eine Straßenkarte auf der man von einem zum andern Garten geleitet wurde

 Wir fingen allerdings nicht mit Garten Nr. 1 an, sondern mit der Nr. 5, denn aus dieser Richtung kamen wir mit dem Auto angefahren und dort stellten wir es dann auch ab. Der Richtigkeit halber zeige ich die Gärten jedoch von Anfang an, wobei ich gleich hinzufügen möchte dass der Garten Nr. 1 auch der Schönste von allen war

 Ich vermute stark dass dort früher mal Landwirtschaft betrieben wurde, denn viele Gräte waren bäuerlichen Ursprungs und werden jetzt halt als Deko zweckentfremdet

 Dieses Häuschen ist außen von wunderschönen Rosen berankt, während man innen auch bei schlechten Wetter eine kuschelige Sitzmöglichkeit hat



 Das waren bestimmt einmal Mostfässer und hier sieht man dass man sie nicht nur bepflanzen kann so wie wir das mit unseren alten Fässern gemacht haben, sondern auch eine ausgefallene Sitzmöglichkeit damit herstellen kann

 Ein Partyraum im Freien mit noch mehr Sitzmöglichkeiten, nur dass man die in unseren Breitengraden wahrscheinlich nur selten nutzen kann









So eine alte Nähmaschine habe ich auch noch hier stehen, nur werde ich bei meinem Exemplar nur das Gestell verwenden. Im Moment bin ich auf der Suche nach einer passenden Steinplatte, denn das Holz würde im Freien viel zu schnell verrotten

Bei all den vielen Menschen die an diesem Tag unterwegs gewesen sind, war es schwierig Fotos zu machen auf denen möglichst wenige Personen zu sehen sind. Am schlimmsten sind dann immer diese Grüppchen die sich vor das schönste Motiv stellen um dort ein Schwätzchen zu halten. Da muss man Geduld haben und notfalls bittet man halt darum dass sie einen Schritt zur Seite machen.

 Die Deko hatte es mir in diesem Garten besonders angeatn, war sie doch in keinster Weise kitschig und passte perfekt zum ganzen Areal







 Noch eine Nähmaschine, diesmal unter einem Dachvorsprung so dass die Deko praktischerweise im Trockenen stand.
Von den anderen Gärten hab ich nicht so viele Fotos gemacht, da werde ich dann demnächst zwei oder drei Gärten in einem Beitrag zusammenfassen. Garten Nr. 9 haben wir gar nicht aufgesucht, denn das war ein reiner Gemüsegarten und die Zeit war eh schon knapp bemessen. Immerhin sind wir überall zu Fuß hingelaufen und abends war ich dann auch dementsprechend ko! :-) 

Kommentare:

  1. So eine offene Gartenpforte ist schon toll, man kann sich wunderbar Anregungen holen.
    Du hast aber auch einen wunderschönen Garten erwischt. Manchmal hat man richtig Glück und
    kann gar nicht genug Fotos machen, so schön ist der Garten.
    Danke das du uns mitgenommen hast.
    Herzliche Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie wunderschön! Ich bin hin und weg.
    Das "eingewachsene" Wagenrad - so klasse. Und ja, die Deko ist auch ganz mein Geschmack.
    Danke für's Zeigen! Leider hatte ich am Wochenende miserables Fotografierwetter, im Gegensatz zu dir.
    GLG Gudi

    AntwortenLöschen
  3. Ein wunderschöner Garten, den du besucht hast - die Steinmauern und - beete gefallen mir sehr und auch die alten Dekoteile, die so liebevoll präsentiert werden. Die offene Gartenpforte ist ne tolle Aktion, ich hole mir auch sehr gerne die ein oder andere Anregung von so einem Gartentag - Danke fürs Mitnehmen!
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lis,

    offene Gärten finde ich toll - da sieht man so viel und holt sich gute neue Ideen.
    Du hast sehr schöne Gärten besucht, danke für's mitnehmen! Gerne bin ich dabei wenn Du uns noch mehr zeigst.

    Liebe Grüße,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Ein wunderschöner Garten. Diese Deko ist auch ganz nach meinem Geschmack. Die Idee, Sessel aus Weinfässern zu bauen, finde ich auch super! So etwas habe ich bisher nicht gesehen. Überhaupt gibt es immer so viele Anregungen, leider ist mein Garten viel zu klein und ich kann nicht viel davon umsetzen. Aber trotzdem gucke ich immer wieder gerne in offene Gärten.
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  6. Da gibt es aber tolle Anregungen. Nur Holzsachen würde ich nicht bei Wind und Wetter draußen lassen. Sie sind schnell kaputt und das wäre schade. Ich frage mich manchmal, ob diese Deko immer dort steht oder nur für bestimmte Anlässe. Auf jeden Fall haben sie dort schöne Teile.

    Viele Grüße
    Margrit, die heute in 6 Monaten Weihnachten feiert. ;)

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schon ist bei Dir. Alles Gute. Slávka

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Lis, kaputt - aber glücklich, denke ich mal. Es ist schon erstaunlich, wie ideenreich Gartenbesitzer sind, um ihr kleines Paradies zu verschönern. Trotz der Strapaze war es sicher ein schöner Tag für Dich. Für Gartenbesitzer ist es nicht so vorteilhaft, wenn man mit dem schönsten Garten beginnt. Glücklicher ist es, wenn es eine Steigerung gibt oder eine Gleichwertigkeit, denn jeder gibt ja sein Bestes. Wenn ich weit fahren muß, besuche ich zwei Gärten. Ansonsten reicht mir schon eine Besichtigung. Danke fürs Zeigen und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Lis. Tolle Gärten und sehr schöne Deko alles passt toll zusammen.Hat sich gelohnt
    die Gärten zu besuchen.
    Schönes WE und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Lis,
    offene Gärten liebe ich :-)
    Jeder Garten ist wirklich anders und hat den Stempel
    des Besitzers :-)
    Ganz viele liebe Grüße
    von der Urte :-)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Lis
    da ich erst heute auf Deinen Blog gestoßen bin, konnte ich mir auch erst jetzt diese wunderschönen Gärten ansehen - selbst wenn Dein Besuch dort schon fast ein Jahr her ist...dem Charme und all den schönen Dingen tut das keinen Abbruch!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen