Freitag, 2. Oktober 2015

Oktoberschönheiten

Ist das nicht ein herrlicher Oktoberanfang? Doch bis gestern blies noch ein giftiger Nordostwind und obwohl die Sonne schien, war es doch ganz schön frisch. Heute nun ist der Wind weg und man kann fast im T-Shirt draußen sitzen

Jetzt kommt auch die Zeit in der die Astern blühen und in allen Ecken blitzt es rosa, blau und lila

Nein, die Bergenie hat sich nicht in der Jahreszeit geirrt, sie blüht halt im Herbst ganz einfach noch einmal. Im Hintergrund spiegelt sich unser Haus im Gartenteich und fast könnte man meinen es würde darin versinken





Gräser und Astern sind einfach perfekte Stauden für den Herbst und machen auch nicht viel Arbeit. Die Gräser lasse ich eh bis zum Frühjahr stehen und bei den Astern schneide ich nur die ganz hohen Sorten zurück
Schon vier Jahre steht die Eichblatthortensie im Garten, aber geblüht hat sie leider noch nie. Ich hab sie allerdings auch schon dreimal versetzt, vielleicht nimmt sie mir das einfach übel und streikt deswegen. Ihr Laub ist aber wunderschön, da kann man schon mal auf Blüten verzichten

Ghislaine de feligonde streckt ihre langen Ranken in den blauen Oktoberhimmel und man kommt nur noch ungeschoren an ihr vorbei wenn man sich bückt

Die Hostas verfärben sich teilweise schon von Grün nach Gelb und die Hortensienblüten warten darauf von mir zu Kränzen verarbeitet zu werden




Ein paar vereinzelte Rosen blühen noch und zusammen mit den Astern sieht das eigentlich ganz nett aus

Ich mag diese Jahreszeit, sie ist mir wesentlich lieber als ein Sommer in dem man vor Hitze am liebsten im Kühlschrank wohnen würde


Der Ahorn verfärbt sich auch so langsam, doch bis er dann ganz in Schönheit verglüht, wird es wohl noch einige Zeit dauern. Von mir aus könnte das Wetter bis Weihnachten so bleiben, um dann nahtlos in den Frühling überzugehen! :-)

Kommentare:

  1. Ja, es ist wirklich total schön momentan. Frag doch mal in einer Baumschule, was es mit der Hortensie auf sich haben könnte. Sie sollte doch blühen.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Oktober? Achja, wir haben ja schon Oktober.. ;) Ich schneide nichts zurück, was zur Folge hat, dass im nächsten Jahr immer wieder ein paar Überaschungssämlinge kommen. Dieses Jahr sehr viel Katzenminze und zwei Fetthennen :) Ich freu mich dann immer total und Platz gibt es auch irgendwie, zur Not bei meiner Schwester im Garten, sie hat noch seeehr viel Platz ;)
    Schönes Wochenende!
    Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön dein Oktobergarten ist. Bei den vielen Sonnenstunden kann man sich
    nochmal an schon mal geblühtes in diesem Jahr freuen. Bei mir ist es der Phlox der nicht aufgibt.
    Diese extreme Hitze brauche ich auch nicht, da ist mir dieser Herbst schon viel lieber.
    Ich wünsche dir ein schönes Sonnenwochenende.
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich, traumhaft schön ist es zur Zeit und mit der Astern- und Gräserblüte nochmal ein Highlight im Gartenjahr. Wie schade mit der fehlenden Blüte der Eichblatthortensie...aber die Herbstfärbung ist auch einfach klasse. Das Bergenienbild mit der Hausspiegelung im Teich hat was...schön.
    Sonniges Herbstwochenende - LG Marita

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lis,
    wie wunderbar dein Garten noch blüht. Bei mir blühen auch die Malven schon zum zweiten Mal. Ich hoffe auch sehr, dass dieses wunderschöne Herbstwetter noch eine Weile hält.
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. So zauberhaft dein herbstlicher Garten, liebe Lis!
    Ach ist der goldene Herbst schön - hoffentlich bleibts
    noch ein Weilchen so :-)))
    Ganz viele sonnige Herbstgrüße
    sendet dir Urte :-)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Lis,
    sag mal, die Astern, werden die bei dir nicht so hoch? Ich mag nicht, wenn sie - wie bei mir -
    1,50 hoch werden, das ganze Blattwerk wird braun und unansehnlich, und oben sind halt die
    Blüten -
    ja der Oktober hat mit wundervoll sonnigen Tagen Einzug gehalten und könnte auch von mir aus
    so bleiben bis Weihnachten.... dann ein wenig Kälte und Schnee - und dann wieder Frühjahr -
    ich weiß, ich spinne - lächel -
    mir geht es wie dir - der Sommer war mir teilweise zu heiß und ich fühle mich sehr eingeschränkt in
    meinen Aktivitäten -
    von der Eichblatthortensie hab ich noch nie gehört - die ist aber schön -
    einige Gräser hab ich aus dem Garten verbannt - sie haben sich so rasch und nachhaltig vermehrt....
    das hat mir nicht gefallen - wieder andere sind seit Jahren an ihrem Platz -
    wir haben auch eine kleinblütige Kletterrose, die sich so ausgebreitet hat, dass wir kaum noch
    vorbei kommen - aber die langen Äste dürfen noch ein wenig bleiben -
    ja und auch ich würde gern zwischendurch mal einen schönen Nachmittag erleben, wie du mir
    schreibst.... bin immer irgendwie gefangen zwischen Katze, 2 Hunden, Hausarbeit und auch mal
    Mutter.... da freue ich mich dann auf´s Wochenende -

    hab eine schöne Zeit - liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  8. Jaa, der Herbst in sehr schön, all die leuchtenden Farben. Eine meiner eichblättrigen H. hatte ich zu schattig gepflanzt, da wollte sie auch nie blühen. Letzten Frühling hatte ich sie sonniger gepflanzt, und dieses Jahr hatte sie eine Blüte. Die andere steht in voller Sonne, da blüht sie schon seit Jahren, allerdings braucht sie in einem heißen Sommer täglich eine Gießkanne voll. Bei mir wollen die Fetten Hennen nie stehen bleiben, schade!
    Liebe Grüße, Rafaela

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Lis,
    bin ganz neidich auf deine vielen Astern. Unser Garten ist einfach zu schattig, die meisten Sorten mögen das einfach nicht. Habe auch 2 Eichblatthortensien. Sie bekommen immer eine Portion Rhododendrondünger im Frühjahr. Und sie brauchen einen etwas sonnigeren Standort. Merke das auch bei meinen Pflanzen. Muss unbedingt wieder mehr die Hecken drumherum schneiden, weil die Blütenzahl nachlässt.
    Dir noch ein schönes WE
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Lis, du sprichst mir aus der Seele. Auch ich mag den Herbst wesentlich lieber als den Sommer. Vor allem, wenn die Luft so klar ist. Astern habe ich gar keine. Irgendwie mochte ich sie nie. Aber so schlecht sehen sie gar nicht aus. Ich hab schon einige schöne Aster-Sorten auf Blogs gesehen. Und Gräser sind ebenfalls ganz hübsch im Herbst. Leider bin ich allergisch dagegen.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Lis,
    bei mir im Garten blühen die astern noch gar nicht. Meine Funkien sind allerdings auch schon ganz schlapp und gelb. Und ja, ich bin unbedingt dafür, daß das Wetter bis Weihnachten so bleibt und es anschließend Frühling wird .o)
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  12. Ich mag den Herbst auch, aber nur, wenn die Sonne scheint. Und das tut sie ja zur Zeit. So kann ich über die Mittagszeit den Garten noch genießen. Heute habe ich ganz viel abgeschnitten. Das macht bei solchem Wetter mehr Spaß als bei Kälte.
    Du hast ja richtig viele Astern. Die hohen Sorten blühen bei mir noch nicht, wenn sie überhaupt blühen. Die zieren sich sehr. Und niedrige Sorten sind mir schon oft eingegangen. Leider.
    Ich würde wegen der Hortensie auch einen Fachmann/frau fragen.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Lis,
    Deine Bilder sind mal wieder sehr schön. Mir gefällt besonders die Rosenkugel.
    Mir hat es die ganze Woche über gejuckt in den Fotografier-Händen. Jeden Morgen bin ich zur
    Arbeit gefahren und durfte die Sonne geniesen. Heute morgen war ich sie auch fotografieren.
    Leider steht in meinem Garten noch das Gerüst, so dass ich Euch die Bilder ersparen möchte.
    Habe um meinem Heimatort herum fotografiert.
    Liebe Grüße
    der gartenengel

    AntwortenLöschen
  14. HAllo Lis,
    Danke für Deinen schönen Gartenrundgang - wie immer - sehr schön!!
    LG Gisela -
    Waterloo, Canada

    AntwortenLöschen
  15. Bei dem gespiegelten Haus musste ich doch ganz genau hinschauen ...
    Astern und Gräser gehören zum Herbst wie buntes Laub und Regentage.
    Danke für die schönen Fotos aus deinem Oktobergarten, ich hab sie sehr genossen.
    Ganz liebe Grüße Gudi

    AntwortenLöschen
  16. Ein wunderschöner Gartenrundgang. Astern sind auch bei mir ein fester Bestandteil im Garten. Ich mag die vielen Blautöne sehr.
    Ich finde auch, was jetzt noch blüht, macht keine Arbeit. Es bleibt sowieso bis zum nächsten Frühjahr stehen.
    Viele Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Lis. Sehr schöner Rundgang durch deinen Garten. Es blüht ja noch richtig schön bei dir. Astern sind doch immer im Herbst eine Zierde mit den schönen Blüten und Farben.
    Schöne Woche noch und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  18. das hät ich auch gerne rund um unser Haus :) Sehr schöne Bilder

    AntwortenLöschen