Sonntag, 29. Mai 2016

Mal Sonne, mal Regen

 Der Mai neigt sich dem Ende entgegen und er hatte eigentlich alles im Gepäck das so gar nicht zu einem Wonnemonat passen will. Frost und Schnee, frühsommerliche Hitze, Hagel und Unwetter, es war alles vorhanden! Die letzten Tage kam dann noch ein richtiges Treibhauswetter dazu und der Garten explodiert förmlich! Letztes Jahr haben wir um diese Zeit geächzt weil es so trocken war, dieses Jahr ist es gerade anders rum

 Das Foto ist schon ein paar Tage alt, doch ich wollte es euch nicht vorenthalten

 Nun blühen endlich meine heimlichen Lieblinge, die Iris. Ich hätte gerne noch viel mehr davon, aber das scheitert leider an den passenden freien Sonnenplätzen

 Die kleinen und mittelhohen Sorten sind schon verwelkt, aber jetzt recken die Riesen ihre Köpfe in die Höhe und ich muss sie teilweise festbinden damit sie nicht umkippen






Was gibt es sonst zu berichten: In den nächsten Tagen werde ich die Akeleien abschneiden, denn wenn die sich erst mal aussamen, dann hab ich nächstes Jahr nur noch Akeleien im Garten......
Mein Undergardener (also mein Mann) würde am liebsten schon morgen zur Schere greifen und die Ligusterhecke schneiden, doch halt, nicht so lange dort noch die Iris blühen! Wir müssen zwecks mangelnder Körpergröße nämlich immer mit Biergartenbänken an die die Sache rangehen und ihr könnt euch bestimmt denken dass das für die Iris nicht gut ausgehen würde.
 Jetzt blühen auch die Geranium, doch ich stelle immer wieder fest dass sich manche Sorten klammheimlich aus unserm Garten verabschieden. So robust wie sie immer angepriesen werden sind sie anscheinend doch nicht, doch ich hab immer noch genug  davon

 Fast in Augenhöhe blüht dieses Exemplar das ich vor einigen Jahren mal zusammen mit ein paar anderen Sorten aus einem Garten gerettet habe. Dort standen sie einer Baumaßnahme im Weg, nun blühen sie halt bei uns weiter

 Ich bin mal gespannt ob dieses Jahr die Hostas vom Hagel verschont bleiben, die letzten Jahre hat es sie nämlich immer wieder mal getroffen und mich dann natürlich auch. Dieses Jahr sind sie noch so schön, hoffentlich bleibt das auch so....

Nachtrag: Vom Sonntag auf Montag hat es bei uns knapp 60 Liter/qm geregnet, ich würde sagen es reicht so langsam. Zum Glück blieben wir von größeren Schäden verschont, da sieht es in andern Gegenden wesentlich schlimmer aus.....


Kommentare:

  1. Schön, deine Vielfalt an Irisen, Lis!
    Ich hab nicht eine einzige, diese Leidenschaft ist bisher an mir total vorbei gegangen, dabei sind sie echt hübsch!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lis,
    toll deine vielen schönen Irisblüten im Garten. Bei mir steht vieles erst in den Startlöchern und es wird noch etwas dauern bis sich die Blüten von Pfingstrosen und Geranium öffnen. Im Moment haben wir auch reichlich Wasser und ich hoffe jeden Tag, dass wir von den Unwettern, die um uns herum toben verschont bleiben.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Lis,
    bei uns ist auch alles förmlich explodiert. incl dem Unkraut!!!
    Da sieht mal wieder wie unterschiedlich die Erfahrungen sind. Bei mir wachsen die Storchenschnäbel so toll, dass ich laufend welche verschenke.
    Tolle Irisauswahl hast du!
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  4. Die Hostas sind dieses Jahr wirklich schön, und auch die Iris. Was bei uns nicht so gut kommt, sind die Pflanzen, die Trockenheit mögen. Kein Wunder, bei dem Wetter.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lis, Du hast wirklich viele verschiedene Iris-Sorten. Mir gefallen sie auch total gut, habe sie aber wegen der kurzen Blühdauer aus dem Garten entfernt. Es tat mir zwar irrsinnig leid, aber es half einfach nix.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Wunder- wunderschön.Ich hab keine Iris -nur ein paar einfache blaue- und will auch keine, aber bei anderen finde ich sie schön. Und das Alliumfoto ist auch so schön. Meine sind leider verspeist worden.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Lis, Deine Iris sind wunderschön. Mit Storchschnabel habe ich ähnliche Erfahrungen gemacht. Das Geranium Alba, welches im letzten Jahr noch weiß blühte, zeigt sich bei mir heuer in pink. VLG Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Lis, das sind tolle Pflanzenfotos aus Deinem Garten!
    Und besonders zauberhafte Iris sind dabei, deren Duft ich bis
    hier rieche. Auch ich bin nicht von allen Storchschnäbeln in
    meinem Garten begeistert. Auch bei mir haben sich einige teure
    Sorten verabschiedet bzw. kümmern vor sich hin. Und Hostas
    habe ich am liebsten nur noch in Töpfen. Im Moment sehen die
    ausgepflanzten noch gut aus. Aber die Schnecken sind im Kommen.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  9. Wahnsinn, Lis, was du alles für Iris hast. Wunder-wunderschön!
    Die Akeleien lass ich aussamen wie sie wollen. Bis jetzt wurden sie nicht zuviel. Und wenn, würde ich sie einfach rausreissen wo sie stören. Geht ja nicht schwer.
    Die Hostas sind auch klasse. Zum Glück hab ich nur selten und dann wenige Schnecken.
    Bei den Geraniumarten geht es mir wie dir bei den Akeleien. Sie vermehren sich derart, dass ich jedes Jahr ne Menge davon entsorge, überwiegend die "stinkende" Sorte.

    Regen brauchten wir bei uns seit Wochen sooo dringend. Zum Glück fiel er jetzt in normalen Mengen und richtete keine Schäden an, nur der Wind fetzte wieder Blätter von den Bäumen

    Liebe Grüsse
    Gaby

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Lis,
    die Iris sind ein Traum. Dein Garten explodiert wirklich in einem Farbenrausch.
    Bei uns ist es abgesehen vom Regen am Samstag viel zu trocken. Von den vielen Unwettern bekamen wir zum Glück nichts ab.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschön - dein Garten, liebe Lis!
    Ja der Regen ist langsam zuviel.
    Erst war es so trocken - und nun ersäuft alles!
    Ganz viele liebe Grüße zum Junianfang
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Lis. Herrlich deine Lilien und sehr schöne unterschiedliche Farben.
    Auch deine andere Blumenpracht ist toll.
    Schöne Woche noch und liebe GRüße Jana.

    AntwortenLöschen
  13. Die Iris ist wirklich eine bezaubernde Pflanze, nicht wahr? Ich habe eine absolute Leidenschaft entwickelt und schon viele Farben gesammelt. Aber gerade vorgestern konnte ich beim Spaziergang Farben entdecken, die noch nicht bei mir im Garten wachsen. :-)

    Schönes Wochenende
    Nadine

    AntwortenLöschen