Samstag, 4. Juni 2016

Hessens schönste Gärten / Teil 2

 Wann hört eigentlich ein Garten auf ein Garten zu sein und kann schon eher als Park bezeichnet werden? Ich denke bei 6000qm kann man darüber spekulieren als was man denn das Grundstück bezeichnen könnte.
Auf alle Fälle ist es riesig und so ganz anders als man sich einen "normalen" Garten vorstellt, aber schaut selbst

 Gleich am Eingang ist ein Schuppen in dem alles gesammelt wurde was wohl früher irgendwann mal an alten Geräten und Utensilien in dem Haus benutzt wurde


 Spätestens bei dem Anblick dieses Pavillons wurde ich stutzig, denn ich hatte diesen Garten schon im Fernsehen bei "Hessens schönste Gärten" gesehen

 Staudenbeete gibt es hier nur wenige, der Großteil des Gartens ist mit alten Rosen und jede Mene Bäume bepflanzt die von Ramblerrosen berankt werden. Leider war die Hauptblütezeit schon vorüber, vier Wochen früher war das bestimmt ein gigantischer Anblick




 Immer wieder entdeckt man irgend ein bäuerliches Objekt, sei es nun ein alter Schäferkarren oder ein Leiterwagen den die Besitzer geschickt platziert haben








 Rosen, Rosen und nochmals Rosen und so viel Wege und Winkel dass man manchmal gar nicht wusste: Hab ich das jetzt schon gesehen, oder war ich hier noch gar nicht.......

 An dem einen Ende des Grundstückes fließt ein kleiner Fluß, was dem Ganzen nochmal einen ganz besonderen Reiz verleiht.

Kommentare:

  1. Das war damals meine Lieblingsgartensendung und teilweise hatte ich sie sogar aufgenommen. Muß ich mir unbedingt mal wieder ansehen.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lis,
    wirklich schade , daß es diese Sendung nicht mehr gibt. Habe ich immer gerne geguckt. An diesen Garten kann ich mich allerdings nicht mehr erinnern. Vermutlich doch nicht alle Sendungen gesehen. Der Garten hat ja riesige Ausmaße, kein Wunder das mehr pflegeleichtes gepflanzt wurde. Trotzdem sehr schön-
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön, liebe Lis, aber wieviel Gärtner braucht es, um solch einen riesigen Garten zu hegen und zu pflegen? An Gießwasser wird es wohl nie mangeln. Das kann man ja aus dem Fluß holen. Hoffentlich geht der nie über die Ufer, geht mir bei dem Unwetter der letzten Zeit gerade so durch den Kopf.
    'Hessens schönste Gärten' habe ich mir sehr gerne im Fernsehen angeschaut. Sehr schade, dass es die Sendung nicht mehr gibt.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lisa, bei 6000m2 kann man wohl nicht mehr von einem normalen Garten sprechen - finde ich. Aber der Park ist reizend. Hier kann man seine Seele baumeln lassen.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön ist dieser Garten liebe Lis. Danke für´s Zeigen.
    Viele liebe Sonntagsgrüsse, Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Ich glaube, die Sendung habe ich auch gesehen. Schade, dass es keine Stauden gibt. Aber vermutlich muss man sich entscheiden: Park mit Rosen oder Stauden.

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöne Eindrücke. Aber 6000qm möchte ich nicht bearbeiten müssen. Da ist es kein Wunder, dass es keine Staudenbeete gibt. Das schafft ja keiner, höchstens ein Team.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  8. Wow! Das ist wirklich eher ein Park als ein Garten und total beeindruckend!
    Dass es 'Hessens schönste Gärten' nicht mehr gibt, bedaure ich auch sehr.
    Liebe Grüße und eine schöne Woche, Monka

    AntwortenLöschen
  9. Ein toller Park-Garten den du hier zeigst. Ich find, da fehlen die Stauden gar nicht und er wirkt so entspannend.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Wow - 6000 qm!!!!
    Ich hatte mal 2000 qm und weiß noch gut, wieviele Stunden täglich ich dort tätig war (okay, Steilhang, das erhöht den Zeitaufwand). Der Garten ist - auch nach der Rosenblüte - noch der Oberhammer.
    Wo is's das?? Vielleicht isses ja nicht gar so weit von mir und ich könnte mir das auch mal anschauen.
    GLG Gudi

    AntwortenLöschen
  11. 6000qm .....Das ist ein Park.
    Hab selber 2000qm und das ist schon gross.

    Hauptblüte der Rosen Anfang Juni schon vorbei? Bei uns bekommen Sie im Mai gerade mal die ersten Knospen!

    Ein toller Park, in dem man sich bei so vielen Winkeln bestimmt verlaufen kann

    Liebe Grüsse
    Gaby

    AntwortenLöschen
  12. 6000qm .....Das ist ein Park.
    Hab selber 2000qm und das ist schon gross.

    Hauptblüte der Rosen Anfang Juni schon vorbei? Bei uns bekommen Sie im Mai gerade mal die ersten Knospen!

    Ein toller Park, in dem man sich bei so vielen Winkeln bestimmt verlaufen kann

    Liebe Grüsse
    Gaby

    AntwortenLöschen
  13. Der Garten wirkt ruhig - und ich weiß nicht, wie man einen Park definiert, bin ja grad selber erst durch viele große Gärten gegangen. Die Rosen würd ich mir gerne mal ansehen.

    AL

    AntwortenLöschen
  14. Wow, da hast du ja wieder einen herrlichen Garten besucht, liebe Lis.
    6000 Quadratmeter - Boah! Viel viel Arbeit!
    Aber es sind schon tolle Bilder :-)
    Ganz viele liebe Sommergrüße zum Wochenende
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  15. Für mich ist das ein Park. Ein etwas verwunschener Park mit vielen spannenden Ecken.
    Ich mag ja diese Konbination aus Bäumen und Rosen sehr.
    Hessens schönste Gärten" habe ich wenn möglich immer angesehen, aber an den Garten kann ich mich nicht mehr erinnern.
    Schade, dass die Serie eingestellt wurde.
    Viele Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen