Freitag, 28. Oktober 2016

Herbstfeuerwerk

 Endlich kann ich wieder problemlos den Garten betreten ohne Angst haben zu müssen über das Gerüst zu stolpern das unser Haus nun fast sechs Wochen umgeben hat. Als es aufgebaut wurde, hatte es noch 30°, jetzt blühen nur noch wenige Astern und der Rest verwelkt in morbider Schönheit. Fast hätte ich das alles verpasst, aber nun erstrahlt das Haus wieder in neuem Glanz und ich kann mich auch dekomäßig wieder so richtig austoben. Hach, wie hab ich das vermisst!


  Eupatorium rugosum 'Chocolate' mit Chasmanthium latifolium und für alle die sich mit lateinischen Pflanzennamen nicht so auskennen : Braunblättriger Wasserdost mit Plattährengras



 Diese riesige Aster ist gut und gerne 1,80 hoch, ich weiß nur nicht wie sie heißt




Kürzlich hab ich mir wieder mal ein paar rostige Dekoteilchen für den Garten gegönnt Genau gesagt, es waren drei Kronen und das hier ist eine davon. Ich hatte in einem Garten gesehen dass die Besitzerin ihr Gras in so eine Krone gesteckt hatte und dieses Bild spuckte mir seither ständig im Kopf rum. Ja und so sieht nun meine Umsetzung aus, was nun aber nicht heisst dass das für ewige Zeiten so bleiben wird
 Fast alle Hostas sind nun gelb und mitsamt dem Laub lasse ich sie auch in die Winterruhe gehen. Im Frühling braucht man es dann nur noch abzustreifen, so spart man sich schon den Herbstschnitt


Sämtliche Gräser lasse ich über den Winter stehen und alles was Sedum heisst wird ebenfalls nicht abgeschnitten. Im Frühling hat man dann zwar ein bisschen mehr Arbeit, aber ich bin kein Fan von solch aufgeräumten Gärten wo jedes Blättchen in die Biotonne wandert.

 Auf dem Zieräpfelchen ist fast kein Laub mehr drauf, so schnell konnte man die letzten Tage gar nicht schauen wie das runtergefallen ist

 Die Zaubernuss hat nun ebenfalls ihre Herbstfärbung angenommen und irgendwie hab ich das Gefühl dass mein Garten immer gelber wird. Dabei mochte ich diese Farbe bis vor kurzem gar nicht sonderlich, sowas aber auch.......:-)

Kommentare:

  1. :-) sehr gelb dein Post heute, liebe Lis ;-)
    Und so wunderschön! Ja, im Herbst gehörts
    wohl einfach dazu - das Gelb und ich könnte mir
    meinen Malkasten ohne gelb Farbe gar nicht vorstellen :-)
    Die Rostkronen so als Grashalter zu verwenden
    ist eine tolle Idee und wirkt super!
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lis, ich lasse inzwischen auch schon so einiges über den Winter stehen. Vielfach auch wegen der Katzen, die sonst überall herum graben. Ich muss heuer auch unbedingt noch ein paar Herbstimpressionen einfangen. Schöne Fotos.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. schöne Herbstimpressionen. Die Krone als Grashalter ist ja echt witzig...

    AntwortenLöschen
  4. Ein tolles Herbstfeuerwerk, liebe Lis, und die Kronen setzen dem Ganzen 'die Krone auf'! Und Deine dezente Deko paßt gut in die Jahreszeit. Mein Garten sieht auch nicht unbedingt aufgeräumt aus. Ich mag es auch wild-romantisch. Allerdings an den Stellen, wo schon im Januar die Lenzrosen Knospen bilden und die Schneeglöckchen austreiben, muß ich schon für Ordnung sorgen. Sonst trete ich zu viel kaputt und bekomme außerdem kalte Füße.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lis,
    das Arrangement von Krone und Gras ist wunderschön. Das muss ich unbedingt meiner Frau zeigen, wo wir doch gerade einen Teil des Gartens mit Gräsern bepflanzt haben.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  6. Diese Woche hat sich der Herbst wirklich von seiner schönsten Seite gezeigt. Ich liebe dieses Herbstfeuerwerk.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Lis,
    das Gras aus der Krone wachsen zu lassen ist ja eine gute Idee. Ich mag diese Rostdekoteile ja auch sehr gerne.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  8. Schöne Farben. Und dann offenbar noch Sonne. :)
    Ich schneide viel ab, weil ich im Frühjahr genug zu tun habe. Und ich muss eben aufpassen, dass ich mich nicht überanstrenge. Aber deshalb sieht der Garten noch lange nicht geleckt aus.
    Die Gräser im Krönchen sehen toll aus.

    Schönes Wochenende
    Margrit

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Lis,
    den morbiden Charme im Herbstgarten mag ich besonders gern - dieses Jahr leuchteten meine Hostas in traumhaftem Gelb ;-)...leider sind mittlerweile viele vermatscht und so landete gestern einiges an Blätterwerk in der Tonne. Schön sieht es bei dir aus und die Idee mit dem Krönchen ist super.
    Ein schönes Wochenende,
    Marita

    AntwortenLöschen
  10. Astern, Gräser und gelbe Hostas , das macht den Herbst aus. Wie schön, dass dein Gerüst jetzt endlich weg ist, das wurde aber auch Zeit.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  11. Wie schön es bei dir ist und die Idee mit der Krone und dem Gars, das muss ich mir unbedingt merken. Das sieht so was von klasse aus, SUPER!!!!!!!
    Meine Hostas habe ich gestern in einem Anfall von Garten winterfest machen alle abgezupft. Ging jetzt auch schon und ich mag es nicht wenn sie so matschig werden.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen