Samstag, 8. April 2017

Aprilwetter, leider ohne Regen

Nachdem mein letzter Beitrag doch ziemlich gelblastig war,  wird es heute ein wenig dezenter, aber nicht weniger bunt.

Die Hauptblütezeit der Narzissen ist schon fast vorüber, doch nun kommen täglich mehr Tulpen zum Vorschein

Leider ist es heute noch nicht so schön wie es uns versprochen wurde, daher bin ich gar nicht böse drum dass wenigstens der Garten "leuchtet". Manchmal ist es mir fast schon zu bunt, aber mit fortschreitendem Alter wird man wohl etwas großzügiger und sieht das alles nicht mehr so eng

Besonders freue ich mich dass ich keinerlei Ausfälle bei meinen Hostas habe. Nur muss ich hier schon wieder die Töpfe gießen, denn was es hier die letzten Wochen geregnet hat ist ein Witz! Überhaupt ist das Wetter grad sehr launisch! Einen Tag fast schon sommerlich warm, am nächsten Tag so kalt dass man ohne dicke Jacke gleich wieder friert


Küchenschellen ((Pulsatilla) hab ich nun in drei verschiedenen Farben, nur blüht das dritte Exemplar leider noch nicht. Es ist lila, so viel schon mal zur Information




Die gefleckten Blätter der Brunneras sind auch ohne Blüten ein Hingucker.

Kleine Blüten lassen sich immer ein wenig schwer fotografieren, aber vielleicht hab ich auch einfach nicht die beste Kamera um gute Fotos zu schießen

Manchmal gelingt es ganz gut, aber meistens eben nicht!

Die Schachbrettblume erfreut mich jedes Jahr mit zweierlei Farben und wird später vom Laub einer Hemerocallis und einer Hosta verdeckt.

Und jetzt warte ich auf die Sonne, doch die lässt sich leider immer noch nicht blicken! 

Kommentare:

  1. Hallo Lis,
    also, bei dir ist die Natur eindeutig weiter als hier. Aber dass bei dir schon Hortensien blühen, kann ich nicht glauben. :) Ich vermute, du hast eine Blühende gekauft? Sieht aber toll aus.
    Ich habe wegen der Wühlmäuse fast keine Tulpen mehr. Leider. Aber als Futter sind sie mir zu teuer. Regen bräuchten wir auch, die Tonne ist leer.

    Schönen Sonntag
    Margrit

    AntwortenLöschen
  2. Das sind wunderschöne Frühlingsbilder-
    Liebe Grüße
    susa

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön, kann ich nur sagen, liebe Lis.
    Auch bei uns blühen nun täglich mehr Tulpen auf und der Garten wird immer bunter. Es ist wirklich eine Freude, das Erwachen der Natur mitverfolgen zu können.
    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  4. Die Brunneras sind auch meine Lieblinge, ich lasse sie, wo sie sich vermehren, manchmal nehme ich welche raus.
    Ich hätte gerne mal neue Tulpen, doch leider bleiben sie ja nicht. Clothilde tut sehr viel dafür.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. Mensch ist das alles schon weit bei dir!
    Hier sind die Narzissen jetzt langsam am Start und die frühen Tulpen
    die ich letztes Jahr gesteckt hab kommen auch gaaanz langsam in die Puschen...
    Schön frühlingsbunt bei dir, Lis!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Ach, Lis, hier ist es auch so trocken, dass ich jetzt gleich eine große Schlauchrunde drehe...es geht nicht mehr anders, alles schlappt. Dein Garten kommt so schön frühlingshaft daher, meine Papageientulpen und die Küchenschellen verabschiedeten sich vor einigen Jahren...ob ich es nochmal mit den Küchenschellen probiere, ich mag auch die abgeblühten Blütenstiele so gern. An deinen Hellis erfreue ich mich jeden Tag, aber bald ist die Pracht auch dahin.
    Liebe Grüße und hab einen schönen sonnigen Sonntag, Marita

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Lis,
    bei uns ist es auch sehr trocken . Bin schon laufend die Kübelpflanzen am giessen.
    Auf deine tollen Küchenschellen bin ich ja etwas neidisch. Ich habs schon 3x versucht, nie sind sie angewachsen.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Lis,
    bei uns ist es auch sehr wechselhaft, aber leider regnet es nicht. Langsam wäre es mal Zeit für ein paar Tropfen von oben! Bei dir blüht es wirklich herrlich, hier sind wir noch ein bißchen hinterher.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöne Frühlingsbilder, liebe Lis.
    Bei dir ist schon Tulpenzeit. Da muss ich noch etwas warten.
    Leider ist hier alles staubtrocken und ich bin schon mit dem Schlauch unterwegs.Aber das kenne ich schon aus den vorigen Jahren. Besonders die Helleborus leiden unter der Trockenheit.
    Aber jammern hilft nichts, irgendwann wird es schon wieder regnen.
    Viele Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  10. Ach ist das schön durch Deinen Frühlingsgarten zu schlendern. Mit "Auf-Regen-warten" sind wir schon zu zweit. Bei uns staubt es schon wieder, - bzw. mein wunderbarer Lehmboden zeigt tiefe Risse. Wird wirklich Zeit das es regnet, die Natur braucht ihn dringend.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Ach Lis, der Frühling darf und muss quitschbunt sein nach dem tristen Einheitsgrau von Herbst und Winter.
    Ich hatte im Herbst einige Tulpen gesteckt. Leider fand eine Maus die Zwiebeln, sie hat nur wenige übrig gelassen *heul*.
    ich muss auch dringend mal mit dem Fotoapparat durch den Garten schlendern ... ich versäume es mangels Zeit ständig.
    VLG und schöne Ostern!
    Gudi

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Lis,
    bin durch Zufall hier gelandet und möchte nicht grußlos vorbeiziehen.
    Es hat mir große Freude gemacht deine tollen Bilder zu betrachten. Gleich das erste Foto ist so einladend. Und von deinen Küchenschellen bin ich ganz begeistert. Besonders die kräftig roten gefallen mir. Habe mir auch mal welche geholt, aber die haben sich bei mir anscheinend nicht so wohl gefühlt. Schade. Vielleicht probiere ich es noch einmal mit einem anderen Standort.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  13. Herrlich ist dein blühender Garte, liebe Lis!
    Was für tolle Aufnahmen wieder :-)
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Osterwochenende
    und sende dir ganz viele liebe Frühlingsgrüße von Urte

    AntwortenLöschen