Sonntag, 11. Juni 2017

Rosen und ihr Hofstaat

Eigentlich bin ich jetzt kein so großer Fan von Rosen, aber uneigentlich mag ich sie schon! Wenn sie nur nicht so viel Arbeit machen würden, vom Ungeziefer das sich an ihnen festsetzt mal ganz zu schweigen. Heute würde ich mir teilweise auch andere Sorten kaufen als zu Beginn meines Daseins als Hobbygärtnerin, aber in der Zwischenzeit bin ich mit meinem Bestand eigentlich ganz zufrieden

Auf den ersten Blick sieht man auch gar nicht wie viele Rosen  hier sitzen, denn ich hab sie geschickt mit Stauden kombiniert. Es sind fast 40 Sorten (verteilt auf ca. 300 qm) und natürlich dürfen auch Clematis als schmückendes Beiwerk nicht fehlen.

Meine Gillenia wird von Jahr zu Jahr größer und schöner und ich mag ihre zarten Blüten

Wife of Bath

Gemischtes Allerlei, wobei ich da wieder mal ordnend eingreifen sollte

Ger. Patricia mit Allium christophii

Madame Boll
Überhaupt habe ich sehr viele Rosen in Rosa, aber auch die Farben Rot, Weiß und Lila sind vorhanden. Eine gelbe Rose käme mir allerdings nie in den Garten, das würde mein ganzes Farbkonzept durcheinander bringen

New Dawn, sie darf eigentlich in keinem Garten fehlen


Fishermans Friend, sie ist wesentlich dunkler, aber meine Digi zeigt die Farbe wieder mal ganz falsch an


Ghislaine de feligonde fängt jetzt erst zu blühen an, aber ich hatte sie im Frühjahr auch richtig kräftig zurückgeschnitten und dann dauert es halt ein wenig länger bis sie sich wieder berappelt hat

Kommentare:

  1. Da hast du aber eine ganz schöne Vielfalt dafür dass du gar kein Rosenfan bist :-)

    Ich muss ja gestehen dass ich die meisten eher kitschig finde :P Haben selbst nur noch ein paar ganz alte Sorten die noch von meinem Opa stammen.

    AntwortenLöschen
  2. Was für schöne Fotos - mit und ohne Rosen - aus Deinem Garten!
    Ich mag ja die englischen Rosen besonders gern, aber auch hier tummeln
    sich Exemplare aus Beginner-Zeiten.
    Ich mach allerdings kein großes Tamtam um die Rosen, im Frühjahr ratz ich ab
    und dann muß es das gewesen sein ;-)
    Schöne Woche!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde nicht, dass Rosen viel Arbeit machen. Wenn ich noch geeignete Standorte hätte, hätte ich auch noch mehr Rosen. Meine fangen jetzt grad erst an zu blühen und die Clemis dauern noch. Schöne Sorten hast du.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lis, Du hast Deine Rosen wirklich perfekt in Deine Staudenbeete integriert.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lis,
    Rosen und Clematis müssen einfach ins Staudenbeet...deine sehen klasse aus - bei 40 Stück wirst du doch sicher auch die anderen Königinnen mit ihrem Gefolge vorstellen. ;-) Die Gillenia finde ich auch wunderschön...etwas üppiger könnten sie bei mir noch gerne werden.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Lis! New Dawn hatte ich auchmal. Ich mag den Duft. Aber dass sie die Blütenblätter so rasch fallen lässt, gefällt mir bei ihr nicht. Ghislaine d.F. werde ich mir auch wieder holen, sie ist einfach klasse. Robust, gesund. Platz hab ich ja jetzt reichlich. Ich plane bereits das nächste Beet.
    Viel Spaß die Tage bei deiner Reise, liebe Grüße an alle.
    Gudi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Lis,
    ich würde heute sicher auch die ein oder andere Rose nicht mehr aussuchen, die ich anfangs gekauft habe, als ich von Rosen noch so gar keinen Plan hatte und mich mit den vielen verschiedenen Arten, Sorten und ihren Vor- und Nachteilen noch gar nicht auskannte. Aber man lernt ja dazu. Die Ghislaine de Feligonde ist einer meiner absoluten Lieblinge!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Lis,
    ich bin mitlerweile auch nicht mehr so begeistert von Rosen, brauchen sie doch viel Aufwand in der Pflege. Und blühen sie dann endlich, ist es entweder zu heiß und sie verbrennen, oder es regnet ständig drein. Und dann noch das viele Ungeziefer. Aber schön sind deine gezeigten Rosen und Clematen trotzdem.
    Ich wünsch dir eine schöne Reise.
    Grüße von Ilona

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Lis,
    ich habe gar nicht viele Rosen, aber mir machen sie auch zu viel Arbeit im Vergleich zu Clematis oder zum Geranium 'Patricia' und 'Rozanne', die lange blühen, viel Freude machen und dabei sehr genügsam und anspruchslos sind.
    Einen schönen Nachmittag wünscht Edith

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Lis,
    schöne Sorten hast du. Die Gislaine habe ich erst gepflanzt ich hoffe mal sie wird so schön wie deine. Deine New Dawn sieht gesund aus, bei mir sehen die Zweige oft so "gackelig " aus. Steht sie in der vollen Sonne bei dir?
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Lis,
    sind tolle Rosensorten und Ghislaine geht ja auch ein wenig ins Gelbe :-)
    Meine New Dawn war noch nie so schön wie deine. Ich glaube sie steht nicht gut.
    Ganz liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen