Sonntag, 29. Oktober 2017

Letzte Farbtupfer und Frühlingsahnen

 Das Gartenjahr neigt sich unwiderruflich dem Ende entgegen, doch irgendwie gibt es immer noch ein paar bunte Flecken die mir den Abschied leicht machen wollen. Gut dass ich die Fotos schon vor ein paar Tagen gemacht habe, heute würde mich der Sturm davon blasen

 Gräser, ohne sie sähe ein Garten im Herbst und Winter doch einfach trostlos aus


 Die letzte blühende Aster! Sie steht ziemlich schattig, sonst wäre sie auch schon im Häcksler gelandet

 Fast könnte man meinen die Blätter der eichenblättrigen Hortensie wären lackiert, dabei war es nur der Regen der sie so zum glänzen brachte. In der Mitte ein Blatt von Ger. wlassovianum, es sieht vom Austrieb bis spät in den Herbst hinein immer gut aus

 Ein letzter sommerlicher Gruß aus dem Blumenkasten

 Schneewittchen ist einfach ein Dauerblüher und auch jetzt sind noch jede Menge Knospen zu sehen. Ob sie noch alle aufgehen weiß ich nicht, das wird das Wetter der nächsten Tage und Wochen entscheiden

Bei der Hortensie Endless Summer sind die Blätter im Moment fast schöner als die Blüten

 Unser Häcksler ist schon uralt, verrichtet aber nach wie vor seine treuen Dienste. Ganze Berge von Staudenschnitt verschwanden in den letzten Tagen wieder in seinem Trichter um dann hinterher als Mulchmaterial in den Beeten zu landen.

Bis jetzt sind vom Frühlings-Alpenveilchen "Hederifolium coum" nur Blätter zu sehen, das wird auch noch eine Zeitlang dauern bis die ersten Blüten zum Vorschein kommen. Ich hoffe dass sie dann ziemlich zeitgleich mit den Schneeglöckchen blühen, jedenfalls würde ich mir so wünschen....

Und hier grüßt schon mal der Lenz, auch wenn das eine Sorte ist die schon jetzt im Oktober blüht. Für Schneeglöckchen ist das ja ein wenig ungewöhnlich, denn eigentlich verbindet man sie eher mit dem Frühling als mit dem Herbst. Doch es gibt auch Sorten die um die Weihnachtszeit blühen, vorausgesetzt das Wetter spielt mit.

Kommentare:

  1. Bei dir im Garten geht es ja noch richtig bunt zu! Die eichenblättrige Hortensie gefällt mir besonders gut.
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön bunt es bei dir noch ist! :-) Die letzten Blüten des Sommers sind immer was ganz besonderes. Ich wusste gar nicht, dass es auch Schneeglöckchen gibt, die im Herbst / Winter blühen. Wirklich schön :-)
    Sei lieb gegrüßt,
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Lis,
    bei dir ist ja noch richtig gut Farbe im Garten - die Eichblatthortensie sieht klasse aus. Die hohen Astern hab ich teilweise auch schon abgeschnitten und alles in der Biotonne entsorgt...ich arbeite mich langsam durch die Beete und die Zwiebeln müssen auch noch, seufz.
    Schönen Abend, Marita

    AntwortenLöschen
  4. Es sieht richtig schön herbstlich bunt bei dir aus, Lis!
    Ich bin auch mal gespannt wie lange sich die Rosen noch halten,
    alles andere wird so nach und nach abgeschnitten und landet auf dem Kompost...
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lis, Schneeglöckchen im Oktober? Da bin ich wirklich erstaunt! Gott sei Dank hast Du die Bilder schon eher gemacht, denn gestern war es wirklich schlimm. Wir konnten bis nach Mittag überhaupt nicht vor die Türe gehen, weil es so zuging. Was bis gestern noch blüte, ist jetzt allerdings hinüber.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Das Schneeglöckchenfoto versöhnt mit dem scheidenden Herbst und lässt hoffen. Ich kannte dieses frühblühende Galanthus noch gar nicht und ich denke auch, dass die Monate November/ Dezember noch einiges zu bieten haben, z.B. Raureifbilder. Im Moment sieht man bei uns überall blühende Gänseblümchen...
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Lis, hach, wie herrlich ein Garten im Herbst sein kann!
    Und so früh blühende Schneeglöckchen sind ja toll.
    Hab ich noch nie von gehört!
    Ganz viele liebe Halloweengrüße
    von Urte

    AntwortenLöschen
  8. Du hast ja noch schöne Blickfänge im Garten. Herbstblühende Schneeglöckchen kannte ich auch noch nicht.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Lis, Du häckselst sogar den Staudenschnitt? Das habe ich bisher noch nie gemacht, ist aber eigentlich eine gute Idee. Aber die meisten Stauden bleiben bei mir als Vogelfutter und Winterzauberpflanzen sowieso stehen ... trotzdem, gemerkt hab ich es mir! Schöne herbstbunte Bilder hast Du gemacht. LG sendet Marion

    AntwortenLöschen