Sonntag, 1. Oktober 2017

Mit Vollgas in den Oktober

Wir sind im Oktober angekommen und der Garten läuft nochmal zur Höchstform auf. Fast alle Astern blühen nun und auch die verloren geglaubte Anemone auf dem obigen Foto hält nun ihr Blütengesicht in die Sonne. Die Fotos stammen allerdings noch von letzter Woche, im Moment bin ich gesundheitlich ein wenig angeschlagen und kann den Garten nur von oben betrachten. Mich plagen Husten, Schnupfen und Halsweh und ich fühle mich gerade ziemlich schlapp.

Das dürfte die letzte Phloxblüte für dieses Jahr sein und ich hab es auch fertig gebracht keinen Neuen mehr zu kaufen. In Weingartsgreuth standen so schöne Exemplare rum, doch hier bei uns ist es einfach zu trocken für diese Staude und so bin ich standhaft geblieben (auch wenn es schwer fiel)

Die meisten Astern in unserem Garten sind namenlos. Teilweise hab ich sie geschenkt bekommen, es sind aber auch viele Sämlinge darunter die einfach irgendwo aufgehen. So lange sie nicht überhand nehmen dürfen sie bleiben, doch irgendwann in nächster Zeit werden sie eh abgeschnitten und dann ist die Pracht leider vorüber



Die Hostas werden zusehend gelber, doch nicht alle stehen so makellos da wie die "Sum and Substance". Sie steht aber auch im Topf, also außer Reichweite der gefräßigen Schleimer


Nicht alle meine Rispenhortensien blühen so üppig wie die "Limelight" und die "Grandiflora" auf dem untereren Foto rechts zeigt gleich überhaupt keine Blüten! In unserer Ecke war es aber auch wirklich das ganze Jahr sehr trocken, doch wenn ich dann die ganzen Überflutungen im Fernsehen gesehen habe, da gieße ich  lieber!


Meine Fuchsien blühen erst jetzt so üppig. Zuvor standen sie einfach zu schattig und erst als ich sie sonniger stellte, legten sie nochmal so richtig los.. Oben links die winterharte Fuchsie steht im Beet, doch ohne ständige zusätzliche Wassergabe wäre sie bestimmt schon eingegangen


Rosa ist zwar keine ausgesprochene Herbstfarbe, aber fast alle meine Rosen sind nun mal rosa und die Astern ebenso

Die Anemone (Name?) hat ein paar Jahre gebraucht bis sie endlich durchgestartet ist. Dummerweise hatte ich sie vorne an den Beetrand gesetzt und ich darf nicht vergessen sie im Frühjahr etwas weiter nach hinten zu setzen. Sie passt farblich perfekt zum Sedum im Hintergrund, also Sedum nach vorne, Anemone nach hinten!

Kommentare:

  1. Liebe Lis,
    in deinem Garten blüht es auch noch wunderschön. Wenn ich deine Fotos sehe, glaube ich, ich brauche auch noch ein paar Herbstastern in anderen Farben. Bei mir sind alle Lila. Meine Rispenhortensie ist schon total braun. Keine Ahnung warum. Bei uns war es eigentlich nicht sehr trocken in diesem Jahr.
    Ich hoffe, dass es dir bald wieder besser geht und du deinen Herbstgarten genießen kannst.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lis,
    wie herrlich es in deinem Garten blüht. Auch ich bewundere deine vielen verschiedenen Sorten von Herbstastern. Du hast eine tolle Auswahl im Garten! :-) Ich finde ja, dass man von Astern nie genug im Garten haben kann. Sie sind mein absolutes Highlight im Herbst.
    Sei ganz lieb gegrüßt,
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Lis
    ich lese schon eine ganze Weile in Deinem Blog und bin immer aufs Neue von Deinen Fotos begeistert. Du hast wirklich einen wunderschönen Garten. Ich wohne im Mansfelder Land und habe einen ca.3000qm großen Garten,bei mir regnet es auch sehr wenig.Ohne Bewässern geht garnichts, haben jetzt angefangen Beete wieder wegzumachen, weil es einfach zu viel ist,z.B.das gelbe Beet und das Rhododendronbeet. Die großen Bäume ziehen sehr viel Wasser raus, aber genug gejammert,dann freuen wir uns eben über den Rest. Viele Grüße von Elvira

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lis,
    jedes Jahr im Herbst beneide ich doch immer die Gärtner die sonnigere Gärten haben wegen der schönen Astern. Klappt bei mir leider nicht. Die Limelight hat bei mir in diesem Jahr übrigens auch nicht geblüht.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lis,
    wie schön bunt es bei dir blüht! Ich habe gar keine Astern und irgendwie auch keinen Platz dafür. Man kann halt nicht alles haben.
    LG, Ute

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine Farbenpracht bei dir im Garten, Lis!
    Man merkt aber schon deutlich den Herbst, ob an Blättern die sich färben,
    oder der Luft....
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Lis,
    deine Fuchsien sehen toll aus. Ich habe in diesem Frühjahr zum ersten Mal Freilandfuchsien gesetzt und bin nun gespannt, ob ich sie im nächsten Jahr wiedersehen werde. Deine Astern sind sehr schön, vor allem die Sorte in Zartrosa mag ich sehr.
    Liebe Grüße und weiter gute Besserung
    Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Ganz schön viel blüht in deinem Garten, nebst den tollen Fuchsien und vielen rosa Astern. Astern gibt es bei mir fast keine mehr. Die meisten sind rausgeflogen und die restlichen schönsten A. verabschieden sich von alleine. Dafür trumpfen aber meine Dahlien und Fuchsschwänze umso mehr auf und wachsen und blühen um die Wette. So nun wünsche ich einen schönen Feiertag, bei uns hat`s heute vormittag stark geregnet und jetzt kommt die Sonne raus.
    Ilona

    AntwortenLöschen
  9. Wenn ich die tollen Astern bei Dir sehe, liebe Lis, dann bekomme ich auch Lust auf mehr Astern. Leider sehen meine nicht so toll aus, weil sie Mehltau haben.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Lis, schön blüht es bei Dir noch zum Herbstbeginn. Du zeigst uns eine reiche Auswahl an wunderbaren Herbstfarben und Astern in allen Farben, die toll zusammen wirken. Für Deine Gesundheit wünsche ich alles Gute. Auf dass Du nächste Woche wieder werkeln kannst! LG Marion

    AntwortenLöschen
  11. So schön herbstlich ist es in deinem Garten, liebe Lis und bei Sonnenschein leuchten die Farben wunderbar. Heute ist hier nur bäääähhhh, ich möchte dringend noch ein paar goldene Oktobertage.
    Lieben Gruß und einen netten Abend, Marita

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Lis
    ich hoffe es geht dir wieder besser. Wie schön es doch in deinem Garten blüht. Besonders die schönen Astern haben es mir angetan. Ich hätte gerne mehr im Garten habe aber immer wieder Mühe mit dem Mehltau.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend
    Liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen