Samstag, 23. Februar 2019

Frühlingserwachen

Was für ein Wetter! Die Sonne scheint und in den Beeten erwacht das Leben. Nachts ist es zwar immer noch ganz schön frisch, aber wir haben ja auch erst Februar und auf laue Nächte müssen wir noch ganz schön lange warten

Lange hat es gedauert bis ich mich durchringen konnte dass Winterlinge einfach zum Frühling dazugehören. Doch alle gekauften Pflanzen wuchsen einfach  nicht an und erst als ich von einer Bekannten einen Klumpen Erde mit den Worten: "Da sind sie drin" in die Hand gedrückt bekam, kann ich mich jetzt an den kleinen gelben Blümchen erfreuen

Zwei neue Sämlinge die mir besonders gut gefallen! Erst kürzlich hab ich wieder jede Menge verschenkt, jedoch die allerschönsten behalte ich dann lieber selber ☺


Meine Schneeglöckchensammlung wird von Jahr zu Jahr größer, zum Glück brauchen sie nicht viel Platz

Apropos Platz: Wenn ich davon etwas mehr hätte, dann würde ich mir noch ein oder zwei Zaubernüsse gönnen. Da sie aber ziemlich in die Breite und weniger in die Höhe wachsen, muss ich es wohl oder übel bei dem einen Exemplar belassen

Helleborus "Hochzeitskleid" 

Im Sommer sitzen die Alpenveilchen total im trockenen und ich wundere mich immer dass sie trotzdem blühen und der Teppich sogar immer größer wird. Allerdings bekommen sie ab und zu mal einen Schluck Wasser, sonst wären sie bestimmt schon vertrocknet

Frühling auf dem alten Nähmaschinengestell und wenn die Glöckchen verblüht sind, setze ich sie wieder zurück in den Garten


Wenn die Schneeglöckchenblüte sich dem Ende zuneigt, übernehmen die Helleborus die Hauptrolle im Garten. Da wir ja unsere ganzen Buchse wegen dem Zünslerbefall entfernt haben, hab ich wieder jede Menge Platz für diese tollen Stauden



Das alte Laub lasse ich teilweise in den Beeten liegen., aber nur wenn es nicht all zu viel ist. Mit der Zeit wird es von den austreibenden Stauden verdeckt und kann dann langsam verrotten


Sonntag, 17. Februar 2019

Im siebten Glöckchenhimmel

 Am Freitag bekam ich ganz kurzfristig eine Einladung um mir einen Garten anzuschauen in dem jede Menge Schneeglöckchen blühen. Er liegt nicht gerade ums Eck von mir, aber wann  bekommt man schon mal die Möglichkeit 250 verschiedene Sorten ganz aus der Nähe betrachten zu können. Ich war auf alle Fälle total happy, wo ich doch dieses Jahr schon nicht nach Mannheim zu Schneeglöckchenmesse kommen werde

 Das Wetter war wunderschön und vor allem für Mitte Februar sehr warm. Bei Regen weiß ich nicht ob ich dann nicht lieber daheim geblieben wäre. Wo der Garten nun ist, das soll auf Wunsch der Gärtnerin geheim bleiben 🤐

 Ich schreibe jetzt auch nicht großartig die Namen der Glöckchen dazu, auf manchen Schildern kann man sie eh erahnen

 Und nun, viel Vergnügen beim gucken und staunen 😍






Da man zu so einer Einladung ja nicht mit leeren Händen kommt, hab ich am Tag zuvor noch schnell eine Karte mit dem passenden Motiv gebastelt 




 Manche Fotos sind leider etwas überbelichtet, die Sonne meinte es halt an diesem Tag einfach zu gut mit uns 🌞

Mittwoch, 6. Februar 2019

Warum feiert man eigentlich dass man älter wird?

Keine Kunst ist`s, alt zu werden, es ist Kunst, es zu ertragen. 


 Eigentlich bin ich gar kein Fan von der ganzen Feierei, doch wenn man 70 wird kann man schon einmal eine Ausnahme machen.  🥂 Allerdings lade ich meine Freundinnen eh jedes Jahr zu einem ausgiebigen Frühstück ein, das beruht sich aber stets auf Gegenseitigkeit. Diese Treffen finden dann auch immer ein paar Tage später statt, denn es gibt nichts lästigeres wenn man sich mit seinen Gästen unterhalten will und andauernd klingelt das Telefon

 Natürlich kaufe ich immer viel zu viel ein, aber so genau kann man das ja nie abschätzen. Was übrig ist wird dann halt am nächsten Tag gegessen oder wandert einfach in den Gefrierschrank.



 🍽🧀🥩🥂🍴🥝🥑🎂🍯🥧


 Natürlich hab ich auch mit meiner Familie gefeiert, aber da haben wir uns dann in einem Lokal verwöhnen lassen







Sämtliche Geschenke die ich bekommen habe trafen alle meinen Geschmack und meine Vorlieben. Ob es nun ein gutes Tröpfchen war, eine Orchidee, ein kleines Schmuckstück in Form eines silbernen Schneeglöckchens, oder einfach nur schöne Dinge die einem Gartenfan wie ich es bin das Herz höher schlagen lassen
 Die Solarlampe für den Garten muss noch ein wenig warten bis sie zum Einsatz kommt, denn wer sitzt schon bei diesen Temperaturen draußen? 

Diese Helleborus hab ich mir aber selber geschenkt, da konnte ich einfach nicht widerstehen. 
🌸🍃🌸 
Jetzt muss es nur noch ein wenig wärmer werden, damit ich sie so bald als möglich in den Garten pflanzen kann 

Sonntag, 3. Februar 2019

Streifzug durch Athen

Wenn man schon mal in Athen ist, dann gehört auch ein Besuch der Akropolis dazu. Nur, und das wissen die wenigsten, man sollte gaaaanz viel Zeit dafür einplanen. Oder man schaut sie sich einfach nur von weitem an wie wir es gemacht haben. 👍


Zuvor war nämlich eine Stadtrundfahrt angesagt, denn es gibt ja noch mehr zu anschauen als ein paar Ruinen, räusper! 😁 Wo wir überall rumgekurvt sind weiß ich jetzt gar nicht mehr, in so einer großen Stadt mit so vielen Gebäuden kann man schnell mal den Überblick verlieren





Wer schon mal auf der Akropolis war, der kennt ja mit Sicherheit die Straße die dort hinauf führt. Irgendwo mittendrin ist diese kleine Kapelle, in der man dem ganzen Trubel kurzzeitig entfliehen kann

Ansonsten wimmelt es dort von Menschen und alle (fast alle) möchten sich dieses Bauwerk von nahem anschauen



Weiter wie hier sind wir nicht gegangen, denn wie gesagt, zum Besuch der Akropolis muss man wirklich einen ganzen Tag einplanen. So sehr waren wir jetzt auch nicht erpicht uns stundenlang dort aufzuhalten, es reichte uns die Stätte des antiken Olympia zu sehen. Dort gab es ebenfalls jede Menge Steine und Ruinen zum anschauen, aber das Gedränge hielt sich doch sehr in Grenzen