Dienstag, 10. April 2018

Mein bunter Frühlingsgarten

 Eigentlich bin ich überhaupt kein Fan von kunterbunten Gärten und mit der Farbe Gelb stehe ich ebenfalls ein wenig auf Kriegsfuß! Eigentlich......... Doch nach einem langen und zumeist auch grauen Winter darf es ruhig bunt zugehen, da drücke ich auch mal ein Auge zu. Und bei den Osterglocken bzw. Narzissen kommt man an Gelb eh nicht vorbei, das ist dann quasi der Ersatz für die lang vermisste Sonne

 An einigen Stellen im Garten blüht schon das Omphalodes (Gedenkemein) und bringt ein wenig Blau in diverse Ecken.

 An anderer Stelle leuchten schon die ersten Tulpen in einer Farbe die eine Mischung aus Pink und Orange ist. Kaufen würde ich sie mir allerdings nicht mehr, aber nun sind sie schon mal da und dürfen meinetwegen auch bleiben


 Weiter geht es mit Gelb, doch ab und zu streue ich auch ein wenig Weiß dazwischen. 


 Sämtliche Primeln stammen teilweise noch von meinen Eltern und auch wenn sie einen enormen Ausbreitungsdrang haben, ganz entfernen möchte ich sie dann doch nicht. Nur wenn es zu viele werden, dann greife ich ab und zu mal zum Spaten und dann wandern einige Exemplare in die Biotonne



 Bald gehören die vielen gelben Farbtupfer der Vergangenheit an und die Tulpen übernehmen das Kommando. Noch später wird der Garten zunehmend pastelliger und im Sommer wird man diese Farbe dann vergeblich suchen. So dreht sich das Farbkarussell und ehe man sich versieht, neigt sich das Gartenjahr auch schon wieder seinem Ende entgegen

Kommentare:

  1. Liebe Lis,
    in Deinem Garten sieht herrlich aus!!! Endlich ist der Frühling da♥♥♥
    ich wünsche Dir eine herrliche sonnige Woche.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  2. Genauso geht es mir auch! Bin kein Freund von Bunt... außer im Frühling! Da darf es auch etwas knallig sein! Im Sommer ist es dann wieder dezenter!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lis,
    herrlich wie es bei dir blüht. Mit gelben Blumen im Garten habe ich es auch nicht so, aber im Frühling dürfen Narzissen im Garten nicht fehlen. LG Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lis,
    wie herrlich frühlingsfrisch bei dir im Garten...leider liegen hier durch die warmen Temperaturen die meisten Narzissen schon in den letzten Zügen...dafür blühen jetzt die Tulpen auf. :-))
    Einen schönen Tag und lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lis,
    eigentlich mag ich auch kein Gelb im Beet. Aber Narzissen finde ich toll, davon können es gerne viele sein, das ist nach der langen grauen Winterzeit doch wie ein Weckruf. Schön sieht es bei dir im Garten schon aus.
    Liebe Grüße
    Theresa

    AntwortenLöschen
  6. Herrlich, dein Frühlingsgarten, liebe Lis!
    Bei euch ist alles schon viel weiter, aber es wird langsam auch hier :-)
    Ganz liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.