Sonntag, 29. September 2019

So blüht der September

 Der September neigt sich dem Ende zu und nun sind auch fast alle Astern am blühen. Leider ist es heute ziemlich windig, so dass die Fotos nicht ganz so scharf sind wie ich sie gerne gehabt hätte. Dafür scheint wieder mal die Sonne, aber der Regen der vergangenen Tage war auch bitter nötig. Auf jeden Fall ist der Garten wieder gut gewässert und ich kann mir die nächsten Tage das Gießen sparen

 Die beiden Astern stammen noch aus dem elterlichen Garten, da sieht man mal wieder wie langlebig diese Stauden doch sein können. Ich hatte aber auch schon welche gekauft, die nach zwei oder drei Jahren wieder verschwunden sind, sowas gibt es leider halt auch!

Astern und Gräser sind einfach perfekte Partner

 Ein Neuzugang ohne Namen, ich tippe aber mal auf eine panaschierte Euphorbia


 Die letzten Clematisblüten hangeln sich auf das kleine Mäuerchen mit dem Wurzentopf


 Mein neues Halbschattenbeet in dem vorher eine riesige Buchskugel saß. Leider hat hier der Dickmaulrüssler ordentlich zugeschlagen, ich hoffe aber dass ich genug Nematoden vergossen habe um ihm den Garaus zu machen

Aster dum. Kristina

 Der Teich ist wieder randvoll und auch der Rasen wird so langsam wieder sattgrün. Letzte Woche hab ich vor dem großen Regen noch Herbstrasendünger ausgebracht, das war perfektes Timing


Eigentlich wollte ich ja den Blog eine Weile ruhen lassen, aber meistens kommt es anders als man denkt! 

Kommentare:

  1. danke es freut mich mal bei dir wieder lesen zu können, schöne Asternfarben, mir geht es auch so dass einige Astern sehr standorttreu sind. Nun hat auch die Trockenheit im letztn jahr viele Stauden sehr getestet. So wurden wuchsen einige sehr kümmerlich, blühten kaum und verschwanden... Das Rot ist sehr schön, dagegen habe ich schönstes Blau und auch weiß blühen. Liebe Grüße von Frauke

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich, diese Farben! Ich habe jetzt zum Glück endlich auch ein paar Astern im Garten. Bisher hatte ich kein so rechtes Händchen dafür. Hier hat es auch einiges geregnet. Unglaublich, wie danach wieder alles wächst. Da kann man noch so viel gießen... das ist einfach nicht dasselbe!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Lis,
    schön dass du deinen Blog wieder weiter führst. Irgendwie fehlt doch etwas nach einiger Zeit. Auch wenn man manchmal vielleicht keine Lust mehr hat und nicht weiß, was man schreiben soll. Irgendwann hat man wieder Ideen und man muss ja auch nicht ständig posten. Ich freue mich jedenfalls sehr, dass du wieder da bist. Dein Herbstgarten sieht toll aus. Deine Astern auf dem ersten Bild haben eine wunderschöne Farbe. Ich habe bisher nur Astern in liLa und blau. Im nächsten Jahr werde ich mich auch mal nach einer anderen Farbe umschauen.
    Viele liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  4. Eine gute Entscheidung weiter zu bloggen, Lis. Deine Garteneinblicke sind so klasse und geben immer wieder Inspiration. Und nicht nur über deinen Garten hast du doch zu berichten ... deine Karten, vielleicht auch mal ein leckeres Rezept, Ausflüge in das liebliche Taubertal....eben Neues vom Lindenhof. ;-) Astern sind einfach unverzichtbar und toll mit dem Diamantgras dazu. Die Euphorbia habe ich so panaschiert noch nicht gesehen.
    Schönes Wochenende, Marita

    AntwortenLöschen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.