Samstag, 2. November 2019

Dies und das im Novembergarten

 Eine der wirklich letzten Rosen die jetzt noch blühen ist "Sweet Juliet" Normalerweise ist sie etwas heller, aber was ist bei diesem seltsamen Wetter schon normal! Vorgestern hatten wir noch Minusgarde, heute kann man sogar schon wieder die Jacke im Schrank lassen

 Neu bei mir ist der panaschierte Giersch. Ich lasse ihn aber lieber im Topf, denn ich möchte nicht dass er sich so breit macht wie die grüne Variante

 Vergängliches wie der Baumpilz und Antikes wie die alte Stalllaterne, für alles findet sich in unserem Garten ein passendes Plätzchen

 Der Physocarpus (Fasanenspiere)  "Little Angel" nimmt jetzt den Platz ein an dem bis letztes Jahr noch eine Buchskugel saß. Der Strauch bleibt relativ klein, für große Sträucher wäre hier auch gar kein Platz mehr gewesen


Der Eisenhut ist die einzige Staude die um diese Jahreszeit noch mit einer blauen Farbe auftrumpft. Er ist ja bekanntlich äußerst giftig, aber rohe Bohnen sind das komischerweise ebenfalls und wer isst schon gerne ungenießbare Pflanzen?!

Endless Summer, sie blüht wirklich endlos!

Noch hab ich die Gartendeko nicht verräumt und so lange kein strenger Frost angesagt ist, werde ich das auch nicht machen


Eigentlich hätte man den Gartenschlauch schon längst aufräumen können. Allerdings warten wir noch auf die Firma die demnächst unseren Hof renovieren wird. Dann wir er wieder gebraucht, also wozu ihn dann erst wegräumen?


Trotz einiger Farbtupfer dominiert jetzt die Farbe Grün im Garten. Ich lasse den Winter über auch vieles stehen und hoffe dann auf etwas Schnee oder wenigstens mal ein bisschen Raureif um schöne Winterbilder zu erhalten

Kommentare:

  1. Schöne Bilder aus Deinem Garten, bei uns hat es schon geschneit. Der Schnee hielt nur wenige Stunden, es war trotzdem schön. Schön wieviel bei Dir noch blüht...

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lis,
    von tristem Novembergrau kann bei dir im Garten noch keine Rede...so schön wenn alles noch grün ist und sich langsam zurückzieht. Ich mag nicht diese aufgeräumten Gärten, wo um diese Zeit nur noch schwarze Erde zu sehen ist. Tolle Ansichten aus deinem Garten - den Physocarpus muss ich mir mal merken. Benötigt er volle Sonne?
    Lieben Gruß und hab einen feinen Abend, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marita
      Der Strauch benötigt nicht unbedingt volle Sonne, sondern gibt sich auch mit Halbschatten zufrieden

      LG Lis

      Löschen
  3. Die Fasanenspiere ist ein wundervoller Strauch. Ich habe ihn in verschiedenen Varianten. Die Endless Summer blüht auch bei mir unentwegt. Einige Sträucher haben jetzt ihren großen Auftritt... wie der Sibirische Hartriegel mit seinem wundervoll roten Geäst oder der Liebesperlenstrauch. Ich achte darauf, dass der Garten auch im Winter etwas zu bieten hat.
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Lis!
    Wunderschoen Dein Garten und das um diese Jahreszeit :-) Wow! Hier in Polen hatten wir schon 3 mal Frost und alles ist laengst hinueber.. Hab schon alles weggeschnitten, Deko ist noch da. Ich wuensche Dir noch einen schoenen Tag.
    Liebe Gruesse
    Benita

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lis,
    die letzten Rosen finde ich immer am schönsten.
    Sie sind einfach nochmal ein besonderes Geschenk
    von der Natur - ehe es zu kalt wird.
    Ganz viele liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.