Sonntag, 23. Februar 2020

Schneeglöckchentage in Mannheim

 Nach einem Jahr Pause meinerseits hab ich mich gestern wieder aufgemacht und bin das Wagnis eingegangen mit der Bahn nach Mannheim zu fahren. Nachdem ich vor zwei Jahren schon wegen nicht befahrbarer Gleise einige Umleitungen in Kauf nehmen musste und mir damals schon geschworen hatte nie mehr mit diesem Transportmittel nach Mannheim zu fahren, bin ich dieses Jahr schon wieder bös geleimt worden. Mein Mann hat (einer Nachbarin und mir) um uns eine Busfahrt zu ersparen zum nächsten Umsteigebahnhof gefahren und da standen wir nun und warteten auf unsere S-Bahn nach Osterburken. Doch dieser Zug wurde nie eingesetzt und so mussten wir eine geschlagene Stunden auf den Nächsten warten. Letztendlich kamen wir dann erst kurz vor Mittag am Luisenpark an, aber da war wenigstens die Schlange an der Kasse schon etwas kürzer als gleich zu Beginn der Veranstaltung

 Jetzt konnten wir uns also in das Gewimmel stürzen und nach Begehrlichkeiten und Wünschen Ausschau halten. Ohne Liste ging da rein gar nichts und so hab ich doch tatsächlich drei Glöckchen von der Wunsch- auf die Habenseite eintragen können. Mehr wie vier Stück sind es aber nicht geworden und dann hab ich mir noch eine Helleborus gegönnt (als ob ich nicht schon genug hätte)!


Wenn dieses Kaffeeservice Schneeglöckchen als Motiv gehabt hätte, dann wäre es wohl sehr schnell verkauft worden

 Nach einer Stärkung haben wir dann einen kleinen Rundgang durch den Luisenpark gemacht und die schöne Winterbepflanzung bewundert. Auch die Tierwelt geht da anscheinend gerne spazieren, jedenfalls sind sie an Menschen gewöhnt und somit gar nicht scheu




 Nachdem morgens noch die Sonne schien, hat sich der Himmel aber immer mehr zugezogen und der Wind blies auch ganz ordentlich. Heute ist es aber noch schlimmer, insofern ist es ganz gut dass wir gestern schon dort waren





Hier kann man sich die Beiträge meiner früheren Besuche anschauen: 2018  und 2016  anschauen



 Und das hier sind meine neu erworbenen Schätzchen! Von links nach rechts: Comet, Lucy, Marlie Raphael und Funny Justine. Nach der "Lucy" hatte ich schon länger Ausschau gehalten, aber bis jetzt war sie mir immer ein wenig zu teuer. Doch gestern sah ich sie zu einem ganz annehmbaren Preis und hab dann auch zugeschlagen. 😇 Heisst doch unser kleines Enkelchen Lucy und nun hoffe ich dass ich Beide noch recht lange wachsen und gedeihen sehe 😍

Dann mussten wir uns wieder auf dem Weg zur Straßenbahn machen, um dann nach ein paar Haltestationen in die S-Bahn nach Osterburken zu steigen. Von dort wollten wir mit dem Regionalexpress nach Lauda fahren, wo uns mein Mann wieder abholen sollte. Doch oh Schreck: In Osterburken ging es schon wieder nicht mehr weiter und das ohne Vorwarnung! 😲 Was also tun? Bis zum nächsten Zug warten? Aber der wäre laut unserem ausgedruckten Fahrplan erst zwei Stunden später gefahren und so lange wollten wir beim besten Willen nicht warten. Also schnell daheim anrufen um meinen "Privatchaffeur" nach Osterburken zu ordern, auch wenn der nicht sonderlich begeistert war als er das hörte. Doch zum Glück sind das nur ein klein wenig mehr als 30 km, aber so waren wir wenigstens relativ schnell daheim. Aber eines weiß ich sicher: Das war wirklich das allerletzte mal dass ich mit der Bahn nach Mannheim gefahren bin, auf so einen Zirkus kann ich in Zukunft gerne verzichten! 😡 

Kommentare:

  1. Herrlich so ein Markt für Pflanzen, mir kribbeln auch schon seit mindestens zwei Wochen die Finger aber bei uns kann man noch gar nicht in die Beete ( ohne zu versinken) weil es über eine Woche durchgehend geregnet hat. Immerhin habe ich auch schon Steckzwiebeln und Tomatensaat. Ich wünsche Dir viel Freude mit den Schätzen, liebe Grüße Regina

    AntwortenLöschen
  2. Ja, Lis, bei den Helleborus werde ich einfach schwach...deine Neue ist aber auch wunderschön. Ich finde sie sind einfach so unkomplizierte und ausdauernde Blüher und bringen um diese Jahreszeit schon richtig schön Farbe in die Beete.
    Mit der Bahn ist ja wirklich ärgerlich, vor allem wenn es bereits öfter passiert ist.
    Hab einen feinen Abend und lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Lis, trotz dem ärger mit der Bahn war es ein schöner Tag Danke dass du mich mitgenommen hast. Deine Nachbarin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Liz,
    da waren wir beide am gleichen Tag im Luisenpark in Mannheim. Vielleicht sind wir uns sogar begegnet...Aber bei den vielen Menschen, muss man Jemanden schon richtig kennen, um ihn zu erkennen...Ich hätte es schön gefunden, wenn wir uns persönlich gegenüber gestanden hätten...Na, vielleicht ein andermal...
    Wenn Du wissen willst, wie es mir und meinen Freunden ergangen ist, schau doch einfach einmal hier rein:
    https://heidis-gruene-ecke.blogspot.com/2020/02/schneeglockchentage-in-mannheim.html#comment-form

    Jetzt wünsche ich Dir ein schönes, erholsames Wochenende - möglichst ohne allzugroße Wetterkapriolen und in Gesundheit!!!

    Alles Liebe

    Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Wow! this is Amazing! Do you know your hidden name meaning ? Click here to find your hidden name meaning

    AntwortenLöschen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.