Mittwoch, 13. Mai 2020

Ein Regentag im Mai

 Endlich hat es einmal ausgiebig geregnet, es wurde aber auch höchste Zeit! 27 Liter sind es geworden, von mir aus hätte es noch ein paar Tage weiter regnen dürfen. Wenn Gärten seufzen könnten, dann hätte er es getan. Aber so habe ich das übernommen, seufzen kann ich nämlich ganz gut! 😊

 Die Hostas sind nun alle voll entblättert, nur der Dickmaulrüssler treibt schon wieder sein Unwesen. Doch die Nematoden sind schon unterwegs, da bin ich diesmal schneller als letztes Jahr als ich viel zu lange gewartet habe. Da musste ich dann die ganze Ligusterhecke behandeln, das passiert mir nicht noch einmal


 Jetzt ist auch die Zeit gekommen in der die Iris zur Höchstform auflaufen. Ich erfreue mich immer wieder an ihren stolzen Blüten und am Duft, vor allem weil er fast in Nasenhohe zu erschnuppern ist. In meiner wenigstens …...😁

 Auch die Pfingstrosen blühen schon teilweise, nur leider mögen die gefüllten Sorten so einen Regentag nicht so sehr leiden

Die Akeleien tanzen durch den ganzen Garten und sie hinpassen dürfen sie dann auch bleiben


 Da ich eine Schwäche für Deko aus Rost habe, konnte ich beim Anblick dieses Teils nicht widerstehen und kann es auch nach Bedarf ohne Schaden immer wieder "umpflanzen"

 Stellenweise sind die Beete dicht bepflanzt, aber leider nicht überall und so muss ich ab und zu noch etwas nachverdichten. Ein toller Lückenfüller ist da der Lerchensporn den ich einmal von Marita vom "kleinen Staudengarten" bekommen habe, das ist wirklich eine dankbare Pflanze und blüht ohne Ende


 Eine meiner schönsten Iris, aber eigentlich sind sie alle schön!

 Allium christophii


Nun hoffe ich dass es nicht wieder wochenlang trocken bleibt, aber wir müssen das Wetter nun mal nehmen wie es kommt 

Kommentare:

  1. Liebe Lis, was sehen deine Irisse klasse aus...wunderschöne Farben und ich könnte gar nicht sagen, welche mir am besten gefällt.
    Hier gab es keinen Niederschlag und ich habe heute mit dem Sprenger gewässert, weil schon die Hosta im Topf schlapp machen. Ja, der Lerchensporn ist klasse...wenn er überhand nimmt ist er ruckzuck rausgerupft und die Trockenheit macht ihm auch nichts.
    Schön, dass du wieder Bilder aus deinem Garten zeigst...übrigens hab ich mir Physocarpus "Little Angel" am Samstag aus der Baumschule gegönnt, der gefiel mir bei deiner Vorstellung so gut.
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  2. Deine Schwertlilien sind sehr beeindruckend... Unglaublich, in wievielen Farben und Sorten Du sie hast... Sehr sehr schön.

    AntwortenLöschen
  3. Ich hoffe auch, dass es nicht wieder sooo trocken wird. Vorsichtshalber habe ich mir für den alten Garten eine zweite Regentonne gekauft. Dort gieße ich allerdings fast nie. Die Pflanzen sind daran gewöhnt, ohne zusätzliche Wassergaben auszukommen. Ich habe aber nur unempfindliche Exemplare in meinem Garten.
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  4. Ein wirklich schöner Blogbeitrag. Die aktuelle Wettersituation hätte wirklich mehr Wasser hergeben können... Die Idee mit dem Lerchensporn als Lückenfüller für Beete finde ich übrigends auch Super!
    Liebe Grüße Marcel

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Lis,
    deine Iris begeistern mich. Wunderschöne Farbkombinationen, vor allem die wei-lila Blüten sind wunderschön.
    Hoffentlich war der Regenschauer, so wie bei uns, nicht der letzte seit Tagen.
    Morgen soll es anders werden, hoffentlch!
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.